wie läuft ein Tanzkurs ab? und wie der abschließende Abschlussball?

4 Antworten

Hallo!

Jede Tanzschule unterrichtet ein bisschen anders, also werde ich dir einfach, wenn es etwas spezieller wird, erzählen, wie ich es kennen gelernt habe.

Die erste Stunde war bei uns mit organisatorischen Dingen gefüllt. Es wurde viel über den Tanzlehrer und auch die Tanzschule erzählt, welche Schuhe wir uns in den nächsten Wochen kaufen sollten usw. Getanzt wurde in der ersten Stunde wenig.

Dann haben wir über die Wochen in einigen Tänzen Grundschritte und erweiternde Figuren erlernt, die allerdings alle noch sehr grundlegend waren ;) Einige Tänze werden möglicherweise nicht im Grundkurs dran kommen, trotzdem gebe ich dir hier eine kleine Übersicht:

In der Standardsektion gibt es den Langsamen Walzer, Tango, Wiener Walzer, Slowfox (bei dem ich mir sicher bin, dass er in den Grundkursen nicht dran kommt, würde mich sehr sehr wundern…) und Quickstep/Foxtrott (vielleicht lernt ihr erst Marschfoxtrott, dann Foxtrott und später wird auf Quickstep umgestellt…).

In der Lateinsektion gibt es Samba, ChaChaCha, Rumba, Paso Doble (der wird wenn überhaupt erst später dran kommen) und Jive. Es könnte auch sein, dass irgendwann Salsa und Tango Agentino auch gezeigt werden, aber vermutlich nicht in den Grundkursen.

Daneben gibt's den eigenklassifizierten Disco-Fox. Der war bei uns der zweite Tanz, den wir gelernt haben, und bei dem auch die meisten Figuren gezeigt wurden.

Bei uns gibt es Tanzpartys auf denen man auch gut üben konnte, zudem konnte auch mehrmals ein Kurs besucht werden, da es in meinem Anfängerkurs bestimmt mehr als 100 Schüler waren, die dann auf vier Tage aufgeteilt wurden.

Auf dem Abtanzball muss meist der aktuelle Grundkurs vortanzen, da es ja "sein" Ball ist. Das wird aber in der Tanzschule mit Einmarsch/Ausmarsch usw. mehrfach geübt (i.D.R.).

Alles ist dann doch relativ entspannt, wenn man sich nicht selber stresst. Wenn irgendetwas anfangs nicht sofort klappt, probiert man es eben weiter, so lange BIS es dann klappt. Das ist aber auch nichts Schlimmes, viele haben Probleme mit Takt, Figuren, Technik….

Ich wünsche dir viel Spaß!

Viele Grüße

Violine

es ist so, dass du über mehrere monate die wichtigsten tänze beigebracht bekommt. meist sind das chachacha, rumba, discofox, jive, langsamer walzer, evtl wiener walzer und evtl foxtrott.

innerhalb der tanzstunden gibt es normalerweise keine festen tanzpartner, sondern alle paar durchgänge wird getauscht. dadurch lernt man einfach, selbst wir in der obersten stufe machen das manchmal wenn eine figur gar nicht klappen will. apropos figuren: neben den grundschritten der tänze lernst du einige figuren, die das ganze ein bisschen spannender machen.

wenn du eine ADTV Tanzschule besuchst, hast du sehr wahrscheinlich auch das Anti-Blamierprogramm dabei. Dort lernst du wie du dich auf dem ball anziehst, benimmst, etc.

Nun zum Ball: Wenn du während des Kurses einen netzen Jungen / ein nettes Mädchen (je nachdem) kennenlernst und du mit ihm/ihr gut tanzen kannst, kannst du ihn/sie fragen ob ihr den Einmarsch zusammen machen wollt. Wenn nicht, dann keine Sorge! es gilt: sowohl in den kursen werden minderheiten durch gastherren/-damen ausgeglichen, als auch beim einmarsch darauf geachtet, dass jeder und jede einen partner / eine partnerin hat.

beim ball habt ihr dann etwa 2-3 tänze gemeinsam, dann evtl noch einen elterntanz mit vater / mutter und danach ist eigentlich freizeit. jeder kann mit jedem tanzen wenn er / sie zustimmt (merke: auch wenn du eine person abgrundtief hasst, schlägst du ihm/ihr keinen tanz aus)

ich wünsche dir viel spaß denn tanzen ist das beste hobby. ich wollte das zuerst nicht mabhen und jetzt bin ich knapp 3 jahre dabei :)

danke :)

muss man einen aus dem Tanzkurs als Abschlussballpartner haben? oder geht auch einer aus der Familie (der den Tanzkurs aus Zeitgründen - Arbeit - nicht besuchen kann und älter als 15 - sind alle so 15 /16 - ist)?

ich habe gehört, dass mir in so einem Fall einer von der Tanzschule gestellt wird, stimmt das?

0
@wissbegierig0

also die person muss auf jeden fall tanzen können und den einmarsch können. der ist jeweils von der tanzschule festgelegt. ansonsten geht das bestimmt.

wenn du gar keinen partner hast, wird einer gestellt. das ist richtig. entweder ein gastherr/-dame oder ein/e andere/r aus dem kurs der/die ebenfalls noch keine/n hat

0

Hallo wissbegierig0 also ein Tanzkurs ist wenn er wie bei mir ist ganz einfach vor zu stellen. Alle die Tanzen lernen sind in einem Raum und bekommen die schritte gezeigt dann tanzt jeder mit einem Partner um diese zu üben. :) Das ist eigentlich schon alles zum Kurs zum Abschlussball es ist einfach eine Party wo auch getanzt wird und nicht nur geredet oder getrunken. Also schon einmal viel Spaß :)

das ist je nach tanzschule anders. bei uns wurden immer erst beliebige paare gebildet und dann wurden die tänze einstudiert. bei dem abschlussball wurden dann die einzelnen tänze den familien vorgeführt.

Was möchtest Du wissen?