Wie läuft ein Entbindung ab, muss man da nackt liegen oder kann man Kleider an haben?

12 Antworten

Ich hatte bei beiden Geburten beim Endspurt ein weites Nachthemd und dicke Socken an. Sonst nichts. Zwischenzeitlich war ich auch mal nackt (Badewanne) oder hatte zusätzlich noch meinen Morgenmantel an. Zu Beginn der Wehentätigkeit habe ich nämlich gefroren.

Aber selbst wenn ich am Ende total nackt gewesen wäre, das ist einem in dem Moment wirklich total egal. Man ist komplett auf die Wehen und das Gebären fokussiert, da "vergisst" man das Drumherum.

LG

Erstens musst du nicht liegen; du kannst z.B. auch im Stehen, Hocken oder im 4-Füßlerstand gebären.

Zweitens schreibt dir niemand vor, was du bei der Entbindung an hast - das kannst du selber wählen.

Nur bei einem Kaiserschnitt ist aus hygienischen Gründen ein OP-Hemd vorgeschrieben.

Sprechenden Menschen kann geholfen werden - äußere deine Wünsche!

Alles Gute für dich! 

Das ist dir sowas von egal, das glaubst du gar nicht. :D

Im Krankenhaus natürlich das schicke Hemdchen, was da alle anhaben. Unten sperrangelweit offen, was bei einer Entbindung sowieso Sinn macht.  :)

Hilfe ich nehme zu schnell nach Entbindung ab?

Hallo ich habe vor meiner Schwangerschaft 61 Kilo gewogen und am Tag vor meiner Entbindung 72 kg gehabt, habe allerdings jetzt eine Woche nach der Entbindung wieder meine glatte 60 kg erreicht und stille dazu auch noch voll und nehme jeden Tag weiter ab und egal wie viel ich esse und was ich esse, mein Kreislauf macht auch voll schlapp.. kennt das jemand ? Bzw weiß jemand was ich tun kann das ich zumindest mein Gewicht halte und nicht weiter abnehme ? Weil 10 Kilo in 7 Tagen ist echt heftig

...zur Frage

Nach Entbindung in Koma?

Können Frauen nach der Entbindung von Zwillingen ins Koma fallen? Oder nach einem missglückten Kaiserschnitt? Wäre dankbar für Antworten!

LG, minilila

...zur Frage

Zurückdatiert - nach welchem ET kann man gehen?

Hallo ihr lieben,
Ich wurde ganz am Anfang der SS um 11 Tage zurück datiert - d.h mein errechneter ET war der 19.11.2017 - laut Ultraschall wurde zurück datiert auf den 28.11.2017.
Die kleine hat zum jetzigen Zeitpunkt 2800g und ist 50cm groß (zierliches Kind - aber bei uns Eltern auch nichts ungewöhnliches, etwas anderes würde warscheinlich auch nicht passen ;-) )
Jetzt ist meine Frage mit welchem ET ich denn nun rechnen kann? Eher mit dem 19. oder dem 28.?
Habt ihr Erfahrungen, wie war es bei euch? Oder kennt ihr jemanden,  der jemanden kennt... :-)
Ich weiß das die kleinen kommen - wenn sie bereit sind - allerdings würde es mich trotzdem interessieren.
Ich danke euch im Voraus.

Liebe Grüße

...zur Frage

Wer von euch hatte keine Hebamme nach der Entbindung?

Hallo :-) Ich wollte euch mal fragen ob ihr wisst warum heutzutage so ein Drama um eine Hebamme gemacht wird. Ja, ich weiß ,es ist gut wenn man Fragen hat und zur Nachuntersuchung etc. Aber sollte das nicht meine Entscheidung sein?
Man wird blöd angeguckt als wäre es ohne Hebamme absolut nicht zu schaffen mit dem Baby umzugehen. Die meisten in meinen Freundeskreis hatten keine Hebamme und haben das gut hinbekommen. Vor allem frage ich mich wie die Ärzte im Krankenhaus reagieren. Für die bin ich dann wahrscheinlich eine Rabenmutter?!

...zur Frage

Angst vorm Einlauf

ein pikantes Thema, ich weiß...

Vor der Entbindung wird ja immer ein Einlauf gemacht. Daraf graut es mich mehr als vor der Geburt..

Kann mir jemand sagen, wie genau das gemacht wird und worauf ich mich vorbereiten muss?

...zur Frage

Rechnung von Entbindung erhalten

Ich bin gesetzlich versichert und war Ende Oktober zur Entbindung in der Klinik. Natürlich habe ich dabei meine Versichertenkarte mit angegeben. Heute habe ich eine Rechnung über 566 Euro erhalten. U.a. Kosten für CTG Medikamente, Blutabnahmen, Visite, Entbindung etc. Ich habe zusätzlich eine Zusatzversicherung über Einzelzimmer. Darüber gehen die Kosten aber nicht. Leider erreiche ich so spät niemanden mehr bei meiner Krankenkasse. Ich dachte aber die Kosten der Entbindung übernimmt die Kasse. Extrakosten wurden gleich mit der Zusatzversicherung abgerechnet. Kann mir da jemand helfen was Sache ist?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?