Wie läuft der Atemvorgang ab (Biologie)?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich gehe jetzt mal davon aus, dass du die äußere Atmung, also dass Ein und Ausatmen meinst.

Für die Einatmung kommt es zur Anspannung der Atemmuskulatur. Das sind zum einen die Muskeln zwischen den Rippen, zum anderen das Zwerchfell. Die Zwischenrippenmuskulatur erweitert den Brustkorb, indem sie die Rippen anhebt und leicht nach außen dreht. Normalerweise gehen die Rippen etwas schräg nach unten, in der Einatmung stehen sie dagegen fast waagerecht. Dadurch wird der Brustkorb erweitert. Zeitgleich zieht sich das Zwerchfell zusammen. Normalerweise bildet es eine Kuppel, die in den Brustkorb hineinragt. Durch das Zusammenziehen flacht sich das Zwerchfell nach unten ab und erweitert so ebenfalls den Brustraum. Die Lunge, die durch Kapillarkräfte an der Innenwand des Brustkorbs sozusagen "klebt" erweitert sich passiv mit. Luft fließt durch den entstehenden Unterdruck hinein - Einatmung.

Die Ausatmung erfolgt passiv. Die Atemmuskulatur, also Zwischenrippenmuskulatur und Zwerchfell, erschlaffen und nehmen ihre ursprüngliche Haltung ein. Die Zwerchfellkuppel wölbt sich wieder in den Brustraum, die Rippen sinken wieder in die Ruhestellung. Der Brustraum verkleinert sich wieder. Die Luft, die durch die Erweiterung des Brustkorbs eben in die Lungen hinein gesaugt wurde, wird nun durch den Überdruck, der durch diese Verkleinerung entsteht, wieder aus der Lunge geblasen. Dies ist die Ausatmung.

Demnach ist die Einatmung ein aktiver Prozess, bei dem Muskel Arbeit geleistet wird. Die Ausatmung ist im normalen Fall ein passiver Prozess, der lediglich dadurch zustande kommt, dass man eben keine Arbeit mehr zum Einatmen aufbringt. Der Brustkorb steht sich durch die eigene Elastizität wieder zurück auf den Normalzustand. Man kann die Ausatmung natürlich auch aktiv verstärken, indem man die Bauchmuskeln z.b. angespannt, um die Rückstellung des Zwerchfells durch Druck von unten zu beschleunigen.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Das Zwerchfell, der wichtigste Atemmuskel, senkt sich ab und gleichzeitig, heben sich die äußeren Zwischenrippenmuskeln an, dadurch wird die Lunge ausgedehnt, es entsteht ein Unterdruck zur Umgebung und Luft wird in die Lunge eingesogen= Einatmung (Inspiration). Dieser Vorgang erfolgt aktiv unter Energieverbrauch. Bei der Ausatmung (Exploration) erschlafft die Atemmuskulatur, sie geht wieder in ihre ursprüngliche Position zurück, dadurch verkleinert sich das Volumen der Lunge wieder und die Luft wird aus ihr "herausgepresst", dieser Vorgang erfolgt im Gegensatz zur Inspiration passiv. Gesteuert wird der ganze Atemvorgang vom Atemzentrum in der Medulla oblongata, einer Region des Hirnstammes, dort werden verschiedene Werte wie Kohlendioxidpartialdruck, Sauerstoffpartialdruck und der PH- Wert des Blutes gemessen und die Atmung dementsprechend auf die inneren und äußeren Faktoren angepasst, das CO2 ist dabei beim gesunden Menschen der wichtigste Wert. Mfg.

Beim Einatmen weitet sich der Brustkorb und die Lunge dehnt sich aus. Beim Ausatmen zieht sich die Lunge wieder zusammen. Beides wird durch Bewegungen des Zwerchfells und der Zwischenrippenmuskeln gesteuert. Die Atmung läuft unbewusst a

Im Prinzip kommt Sauerstoff ins Blut. Und dazu gibt es verschiedene Organe die das ermöglichen. Je nach Lebewesen eben.

Im Detail sehr kompliziert. Im Zusammenhang mit dem Blutkreislauf sehr interessant. Kurzfassung ist , dass das Herz Sauerstoffreiches und sauerstoffarmes blut durch deinen Arterien und Venen (Adern) pumpt. Dabei fließt das arterielle(sauerstoffreiche) zu den Muskeln vom Herz weg und das venöse(s.arme) zum erzen. In Lungenkapillaren findet der stoffwechselvorgang statt, dort wird venöses Blut mit Sauerstoff den du einathmest versorgt(durch die lungen) und dadurch zu sauerstoffreichem Blut, dass dan wieder durch die Arterien durch deinen Körper gepumpt wird und deine Muskeln mit Sauerstoff zu versorgen. Dazu gibts bestimmt auf yt Videos

1
@MaxBergmann50

Man bedenke aber, daß die Natur nicht nur die Lunge als Atmungsorgan erschuf. Wenn ich mich nicht irre gibt es noch drei Arten und bestimmt einige Merkwürdigkeiten.

0

Einatmen, ausatmen, beginne von vorn. Usw.

Was möchtest Du wissen?