Wie läuft das mit der Krankenvericherung als elternunabhängiger BaföG Empfänger?

2 Antworten

Hallo,

als Vollzeitschüler kann man bis zum 25. Geburtstag kostenlos in der Familienversicherung versichert sein, wenn beide Eltern in einer gesetzlichen Krankenkasse sind. Das Datum verschiebt sich noch um die Zeit des Zivil- oder Grundwehrdienstes.

Wenn man vor der Schule schon Vollzeit gearbeitet hat (kein Azubi), hat man für die Lücke zwischen Beschäftigungsende und Schulbeginn selber Beiträge zu zahlen (ca. 140 Euro in Krankenkassen ohne Zusatzbeitrag).

Nach dem Ende der Familienversicherung gibt es für Schüler des 2. Bildungsweges einen Beitrag von 64 Euro (wie Studentenbeitrag). Das Bafög-Amt zahlt einen Zuschuss zu Schüler- bzw. Studentenbeiträgen in Höhe von mehr als 50 Euro monatlich. Zuschuss rechtzeitig beantragen!

Gruß

RHW

Bis zu 25 J. gehst du wieder zurueck in dei Familenversicherung der Eltern, danch musst du Dich als Schueler selbst versichern. Tariv wie bei Studenten. vgl. Studentenkrankenversicherungsmeldeordnung.

Die Krankenkasse meinte zu mir, nur bis Vollendung des 23. Lebensjahres ist es möglich wieder in die Familienversicherung einzusteigen. Hängt wohl auch damit zusammen, dass ich schon fest gearbeitet habe und selbst in den Sozialversicherungstopf einbezahlt hab.

0
@wwwquestion

Normalerweis bis 25 +Wehr od. Zivildienst. Sollte dies nicht moeglich sein kannst Du dich als Schueler zu den Studententariefen versichern...

0

Was möchtest Du wissen?