Wie läuft das mit dem Stromanbieter beim Einzug in die neue Wohnung?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Normalerweise rutscht du, wenn du dich nirgends anmeldest, automatisch in die Grundversorgung der Stadtwerke. Dafür musst du keinen Vertrag abschließen, den bekommst du automatisch. In der Regel ist der Strom vom Grundversorger aber teurer als bei anderen Anbietern. Wenn du von einem anderen Anbieter Strom beziehen möchtest, ist das Vorgehen wie folgt:

1.) Schau mal in deinen Mietvertrag bzw. frag den Vermieter nach deinem Stromanschluss (Zählernnr. usw.). Falls das noch nicht passiert ist bei der Übergabe, lies deinen Zählerstand ab.

2.) Mit diesen Infos gehst du auf eines der Vergleichsportale (z.B Verivox), gibst deine Infos ein und wählst einen Vertrag aus. Du kannst auch googeln, aber hier hast du die beste Übersicht, kannst nach Preis ordnen, dir gezielt einen Ökostrom-Anbieter raussuchen etc. Der neue Anbieter regelt i.d.R. den Rest und übernimmt meist Kündigung und "Umzug". Du musst dich hier selbst nicht abmelden.

Alles Gute!

Das hängt davon ab, wann Du die Wohnung übernommen hast. In der Regel hast Du 6 Wochen ab Übernahme Zeit Dich bei einem Anbieter Deiner Wahl anzumelden.

Liegt dann keine Info beim Netzbetreiber vor, wird dieser die Anmeldung beim Grundversorger veranlassen. Der Grundversorger (höchstwahrscheinlich die Stadtwerke) werden Dich dann anmelden und dies ist dann auch ohne Deine Unterschrift gültig.

Wenn du noch keinen Vertrag mit jemanden hast, dann kannst du einen abschließen mit welchem du willst. Setze dich mit dem Anbieter deiner Wahl in Verbindung und der wird dich beraten.

Was möchtest Du wissen?