Wie läuft das in Frankreich mit dem Zebrastreifen?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Regel ist die gleiche wie in Deutschland, nur der Preis ist unterschiedlich. Trotzdem: Die meisten Franzosen halten sich nicht gerne an Regeln und fahren einfach weiter.

Wenn man aber ernsthaft einen Fuß auf die Straße setzt, halten sie sofort an. Nur Mut!

Das Nichtbeachten kostet übrigens 135 Euro: Ich wüßte allerdings nicht, wer das je bezahlt hätte.

Seite dem 1.3.2011 gibt es eine Neuerung: Fußgänger haben nicht nur am Zebrastreifen Vorrang, sondern überall. Voraussetzung: Sie müssen per Handzeichen auf sich aufmerksam machen und zwar 30 m vor dem heranfahrenden Auto. Auch hier kostet die Nichtbeachtung 135 Euro - allerdings hat niemand erklärt, wie die Beweislage im Ernstfall ist.

Nicht wundern, wenn sich Franzosen bedanken, wenn Du anhälst: Sie sind es eben einfach nicht gewohnt.

 

Der Fr. ist ein“ Anti“ alles. Nicht nur die Autofahrer  noch schnell über Rote Ampel  sondern die Fußgänger machen sie so ein richtiges Spiel  die Straße  Überkeren 5 Meter vor ein Auto, das ist nervend , Viel oft hatte sich die Feuerwehr bedankt weil durch mein anhalten sie Freifahrt hatten.

Da sind Bürgersteigs erweitert und doch Spazieren die Fußgänger auf der Straße. Wie immer im November gibst es wieder der order für die Polizei Geld Eintreiben durch Knöllchen dann werden man sehen.   

 

 

Die Verkehrsregeln in Frabkrein sind weitgehend die gleichen wie bei uns. Nur haben die Franzosen eine andere Mentalität. Der Autofahrer meint, die Fußgänger können besser halten und kommen schneller wieder in Gang. Da die meisten Fußgänger ja auch Auofahrer sind, denken sie gleich. Noch ein kleiner Unterschied in Frankreich. An vielen Ampeln sind unten noch mal drei Lichter. Finde ich gut. Aber die Ampeln haben keine Gelbphasen, wenn sie von rot auf grün schalten. Deshalb fahren die Franzosen auch langsamer an.

Welche Strafe droht (StVO)?

Fallschilderung (Wien)

bin bei Stau über eine noch grün blinkende Ampel gefahren und musste dann durch den Stau mitten auf der Kreuzung stehenbleiben. Um die von rechts fahrenden nicht zu behindern, wollte ich weiterfahren. Doch die Fußgänger hatten grün. Musste stärker-Teil des Autos war am Zebrastreifen- abbremsen und habe die dann vorbeigehen lassen ehe ich weitergefahren bin. Da waren Polizisten, haben mich lange angestarrt und glaube mein Kennzeichen notiert.

Welche Strafe droht?

...zur Frage

Wieso darf man unmittelbar nach einem Zebrastreifen parken?

Vor einem Zebrastreifen muss man 5m Abstand halten, da man sonst Fußgänger die den Zebrastreifen überqueren wollen schlecht bzw. zu spät sieht.

Wenn ich aber direkt nach einem Zebrastreifen parke, dann können die Autofahrer aus der Gegenrichtung die Fußgänger doch genauso schlecht sehen.

Habe ich da irgendeinen Denkfehler oder ist die Rechtssprechung da einfach unpraktisch?

...zur Frage

Wenn ein Fußgänger angefahren wird, wer ist Schuld?

Wenn ein Fußgänger auf dem Zebrastreifen angefahren wird ist ja logischerweise der Autofahrer schuld, aber was wenn jemand mitten über die Straße läuft und das Auto nicht mehr rechtzeitig bremsen kann, dann ist doch der Fußgänger selbst schuld oder?

...zur Frage

Muss der Autofahrer warten?

Was würde passieren, wenn ein Fußgänger neben dem Zebrastreifen über die Straße geht und von der anderen Seite, kommt ein Auto.

Muss das Auto warten oder kann er weiter fahren?

Siehe Bild

...zur Frage

Verhalten am Zebrastreifen?

Also, soweit ich weiß, haben Fußgänger, Radfahrer etc. ja an Zebrastreifen "Vorfahrt" vor Autofahrern, wenn die es deutlich genug machen, das sie rüberwollen.

Dennoch gibt es einige, die trotzdem Winken, wenn ein Auto hält und sie rüberlässt, obwohl das doch eigentlich selbstverständlich ist,

Meine Frage, wieso?

...zur Frage

Muss man als Fußgänger bei einem Zebrastreifen gucken, ob Autos kommen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?