Wie läuft das eigentlich ab, wenn man eine Geschichte/Buch zu einem Verlag schickt?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wie das abläuft? Die Verlage werden Tag für Tag überschüttet mit Manuskripten von hoffnungsvollen Hobby-Autoren, aber die meisten Manuskripte werden da nicht mal gelesen :-(

Verlage sind kommerzielle Unternehmen, die Umsatz und Gewinne erzielen wollen!
Wunschträume vonHobby-Autoren zu erfüllen - ohne realistische Aussicht aufkostendeckende Einnahmen und Gewinne - das ist nicht ihr Geschäft;dann wären sie bald pleite :-(  Der Buchmarkt ist hartumkämpft!

Verlage, die Bücher AUF IHRE KOSTEN überarbeiten, drucken undveröffentlichen, tun das nur dann, wenn sie davon überzeugt sind, dass sich das Buch so gut verkaufen wird, dass alle Kosten wieder hereinkommen und zusätzlich noch Gewinne erzielt werden.
Erstlingswerke von unerfahrenen Jung-Autoren haben danormalerweise keine Chance, weil da erfahrungsgemäß nicht mit hohenVerkaufszahlen zu rechnen ist.
So ist leider die Realität:-(
Sogar z.B. Astrid Lindgren und J.K.Rowling mussten diese Erfahrung machen. Erst nach Jahren und vielengeschriebenen Büchern hat sich ein Verlag "erbarmt" undihre Bücher veröffentlicht.

Pass auf, dass du NICHT an einen Pseudo-Verlag gerätst,der sich als seriöser Verlag ausgibt und große Versprechungenmacht, aber im Endeffekt den Autor mit versteckten Kostenfallen imVertrag über den Tisch zieht und abkassiert.

Eine realistische Alternative wäre die Veröffentlichung als E-Book in Eigeninitiative oder "Book-on-Demand".

Oder, wenn man genug Geld hat, kann man einen Druckkostenzuschuss-Verlag mit der Veröffentlichung beauftragen und das selbst bezahlen. Dann trägt der Autor selbst das Risiko, ob die Einnahmen durch den Verkauf  die Kosten decken werden.

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Amal1999
22.02.2016, 23:57

Also nach dem, was ich gehört habe sollte man generell die Finger von Druckkostenzuschuss-Verlagen lassen. Eine bessere Alternative wäre es da doch, sich zur Not einen Lektor zu engagieren, um es dann per selfpublishing auf Amazon zu veröffentlichen, oder? :) Ein Lektor kann man recht leicht finden, (z.B. über Facebook, wo man jedoch auf die Seriösität achten sollte) die lassen sich oft nach Stunden bezahlen und könnten zusammengerechnet auf lage Sicht billiger sein als so manch ein Druckkostenzuschuss-Verlag, der sich (manchmal) nicht mal selber um gute Werbung etc. bemüht. 
Oder gibt es tatsächlich Vorteile für Druckkostenzuschlag-Verlage gegenüber Selfpublishing? :) ich bin noch nicht sehr lange in dem Gebiet unterwegs und höre gerne alle möglichen Meinungen & Erfahrungen ^^ 

mfg,
Amal

0

Hey :) 

Ich selber bin angehende Jungautorin und versuche dir das mal so gut ich kann zu erklären :D 

Zu aller erst musst du ein "Exposé" schreiben. Das ist, man könnte sagen eine Art Inhaltsangabe. Auf (ich glaube) ca 4 Seiten sollst du knapp und möglichst ohne großartige Details erzählen, was in deiner Geschichte passiert. Von Anfang bis Ende. 

Dazu kommt dann noch eine Leseprobe von deiner Geschichte. Dann suchst du dir einen Verlag, der dir gefällt und wo du denkst, dass dein Buch gut reinpassen könnte, da schickst du deine "Buchbewerbung" dann hin. 

Und dann heißt es warten. Bis du eine Antwort erhältst kann es bis zu 6 Monate dauern. In dein Exposé solltest du geschrieben haben, welches Genre etc deine Geschichte etwa hat, so kann deine Bewerbung dann besser zugeordnet werden. Das schaut sich dann der verantwortliche Lektor (ein Lektor ist für die Inhaltliche überprüfung und optimierung deines Textes verantwortlich) an. Dann wird entschieden, ob es Potential hat und ob es überhaupt in das Programm des Verlages passt. 

Wenn du dann Glück hast und angenommen wirst, musst du den Rest von deinem Manuskript nachschicken, das bekommst du dann irgendwann mit einem Haufen Bemerkungen usw zurück. Die sollst du dann versuchen umzusetzen und ich denke Mal das geht einige Male so, bis der Inhalt passt. 

GANZ WICHTIG: ein guter Verlag verlangt NICHTS von dir. Keinen Cent. Es gibt noch die sog. Druckkostenzuschlagsverläge, die halt für den Druck Geld wollen. Die sind aber nicht seriös, bloß die Finger von lassen :) 

Meistens wird Cover und Titel vom Verlag dann bestimmt, genauso sorgt er für Werbung und Vertrieb. Aber ich glaube das ist von Verlag zu Verlag unterschiedlich. 

Und wenn du absolut keine Lust auf so eine große Aktion hast kannst du das auch selber Rausbringen :D bei Amazon über zB. Creatspace. Da bist du aber alleine für Lektorat und Richtigkeit von deinem Text verantwortlich, genauso für Cover usw. Das ist auch ne Menge Aufwand, das darf man nicht unterschätzen^^ 

ich hoffe ich konnte dir einen Eindruck vermitteln, 

allles Liebe,

Amal^^ 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sydneyxabbi
21.02.2016, 19:04

Danke für die liebe Antwort Amal! :D Hast du eigentlich selber schon ein Buch veröffentlicht? oder warum weist du so viel drüber? (wenn ich fragen darf) :3

1
Kommentar von sydneyxabbi
21.02.2016, 19:09

Wow ist ja echt cool! Aber viel Arbeit oder? :D Wie heißen eigentlich deine Bücher? Und wenn man jetzt z.b. das auf Amazon veröffentlichen will, wie macht man das eigentlich mit dem Cover? und lassen die einen den selben Titel? (sorry für dir vielen Fragen xD)

0
Kommentar von sydneyxabbi
21.02.2016, 19:32

ich weiß deine Antworten echt zu schätzen! ich wollte nämlich selber mein Buch veröffentlichen wenn es fertig ist und eine Freundin von mir ebenfalls, doch haben wir keine Ahnung wie xD Jedenfalls haben mir deine Antworten echt geholfen. Nur eine letzte Frage noch: Wie macht man das mit dem Recht am Bild? ich kann jetzt nicht irgendein Bild nehmen und ein Cover drauß machen oder? xD

0
Kommentar von sydneyxabbi
21.02.2016, 19:47

Also wenn ich z.b. mehrere Bilder zusammen bearbeite, kann ich es dann benutzten? :D und dank nochmal! es ist echt nett, dass du dir zeit nimmst mir zu antworten! <3

0

Ich weis zwar nicht, ob ich das hier posten darf, aber ich bin bei einem
Unternehmen beschäftigt, das gerade (im April) einen Workshop veranstalten
wird, wo Personen, die ein Buch schreiben wollen zur Rat und Tat gestanden
wird. Eventuell wäre dieser Workshop auch was für dich um alles zu erfahren, was du beim veröffentlichen eines Buches wissen musst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?