Wie läuft das denn bei einer schulischen Ausbildung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

bis zur Rechtskraft der Scheidung kann man noch kostenlos über den Ehemann familienversichert sein. Danach kann man als Schülerin (auch bei einer Zweitausbildung) bis zum 25. Geburtstag auf Antrag kostenlos über die Eltern versichert werden; § 10 SGB V Die einkommensgrenze beträgt in beiden Fällen 375 bzw. 400 Euro (vermutlich Anhebung zum 1.1.2013).

Danach kostet eine eigene Versicherung als Schülerin 78 Euro monatlich (§ 240 SGB V). Wenn man Schüler-Bafög erhält, zahlt die Bafög-Stelle einen sehr hohen Zuschuss zum Krankenkassenbeitrag.

Gruß

RHW

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du derzeit gesetzlich vesichert bist, kannst Du Dich im Schülertarif (auch für Berufsfachschüler, Meisterabsolventen, 2.Bildungsweg) freiwillig versichern lassen und zahlst (analog zum Studenten) ca. 77€.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gewitterhexe89
28.10.2012, 13:19

Gilt das auch wenn es meine zweite Ausbildung ist?

0

solange du noch verheiratet bist (egal ob ihr getrennt lebt), bleibst du bei deinem Mann familienversichert. eine Familienversicherung über das 23. Lebensjahr besteht bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres - aber nur dann, wenn eine schulische Ausbildung durchgeführt wird. ich weiß jetzt leider nicht wie alt du bist, und ob das für dich zutrifft.

wenn alles nicht mehr möglich ist, dann musst du dich selbst versichern. die Kassen haben dafür auch einen Schülertarif (ich nenn das jetzt einfach mal so). dafür musst du dich bei der Kasse melden, sobald du weißt, wann du nicht mehr familienversichert bist und einen entsprechenden Antrag stellen. hierzu muss eine Bescheinigung der Schule eingereicht werden

machst du dein Abitur nach oder soetwas?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gewitterhexe89
28.10.2012, 13:18

Ich bin 24 bis ich die Ausbildung beginne.Ist die zweite Ausbildung. Ich möchte Sozialassistentin werden. Die Krankenkasse hatte uns kurz vor meinem 23 ten mitgeteilt dass ich ab 23 in die Familienversicherung mit meinem Mann muss. Aber spätestens im Juni geht das auch nicht mehr. Selbst ein "Schülertarif" wäre zu teuer. Ich verdiene in dieser Ausbildung nichts.Ich werde nur einen 400€ Job annehmen aber davon muss ich den Sprit zahlen und nen Teil zu unserer Wohnung beisteuern.

0

Was möchtest Du wissen?