Wie läuft das als Arbeitsloser bei Work & Travel und den Versicherungen?

3 Antworten

Ich bin schon desöfteren im Ausland gewesen und habe mich mehrere Mals schon aus Deutschland abgemeldet und wieder angemeldet, als Arbeitslose, Hartz IV-Empfängerin und als Arbeitnehmerin. Ich bin zur Agentur für Arbeit und habe mich dort persönlich abgemeldet. Als ich wieder kam, bin ich direkt wieder zur Arbeitsagentur und habe mich wieder angemeldet. Meiner Krankenversicherung, das wollten die so, habe ich eine Email geschrieben, dass ich das Land verlasse und die Arbeitsagentur mich abmeldet und bevor ich wieder in Deutschland war, habe ich wieder eine Email geschrieben, dass ich bald wieder da bin, da ich bei der Krankenversicherung bleiben wollte. Denke daran, wenn du die Auslandsversichrung hast und keine deutsche Krankenversicherung mehr, bist du nicht in Deutschland versichert, also für den Fall du kommst wieder und betritts deutschen Boden und es passiert etwas auf deinem Nachhausweg bis du nicht versichert. Ich bin das Risiko eingegangen.

Darum must du dich theoretisch selber kümmern. Da du aber im Ausland bist und eine Auslandsreisekrankenversicherung abgeschlossen hast, bist du für die Zeit abgedeckt. Erst wenn du wieder nach Deutschland kommst, brauchst du hier den Schutz. Darum würde ich mich aber vorher kümmern.

Hallo Tobias,

das ist richtig, dass du dich dann beim Arbeitsamt abmeldest. Auch, dass du die Krankenversicherung und Haftpflichtversicherung abgeschlossen hast, ist vollkommen korrekt.

Durch die Abmeldung bei der Agentur für Arbeit wird dein Krankenkassenbeitrag in Deutschland nicht mehr weitergezahlt. Je nachdem, ob du dann wieder ins ALG 1 reinkommst, sobald du wieder in Deutschland bist, wird dann dein Krankenkassenbeitrag bezahlt. Das würde ich an deiner Stelle aber persönlich mit deinem Betreuer abklären und wenn möglich dir etwas schriftliches dazu aushändigen lassen.

Viele Grüße

Was möchtest Du wissen?