Wie läuft das ab und was muss man beachten wenn man ein Buch verfassen will?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das Veröffentlichen im seriösen Verlagswesen ist unglaublich schwer geworden. Jeder seriöse deutsche Verlag (das sind die, die kein Geld von dir wollen) erhält im Jahr 10.000 und mehr Manuskripte von unbekannten Autoren eingesandt. In dieser Flut gehst du unter - das kann keiner mehr bewältigen. Jeder der eine einigermaßen annehmbare Geschichte geschrieben hat, fühlt einen unwiderstehlichen "Veröffentlichungsdrang" und schickt das Manuskript oder ein Exposé ein.

In der grauen Zwischenzone tummeln sich die Abzocker, die von den Träumen der nicht veröffentlichten Autoren leben - das sind die Druckkostenzuschussverlage, die vom Autor im Voraus Geld möchten, das Buch drucken - und dann nichts mehr. Du sitzt dann auf 1000 oder 2000 Büchern, die du nicht verkaufen kannst. Buchhandlungen in der Nähe und in der Ferne sind schnell abgeklappert, vielleicht 2 oder 3 Lesungen im Umkreis, mal ein Artikel in der Tagespresse - und das wars! Wohin mit dem Rest?

Ich rate dir, das "Handbuch für Autorinnen und Autoren" von Sandra Uschtrin anzuschaffen und dich in die ganze Materie einzulesen.

Über einen professionellen Lektor kannst du ein Werk, natürlich gegen Entgelt, auf Potenzial prüfen lassen. Über einen Literaturagent erreichst du mehr - natürlich sind auch diese von der Masse der Möchtegern-Neu-Autoren überrannt und picken sich zu Recht die Rosinen aus dem Kuchen.

Es genügt also nicht, einfach ein Manuskript oder Exposé irgendwo hinzuschicken, sondern es bedarf weit mehr - einer jahre- besser noch jahrzehntelangen persönlichen Weiterentwicklung im kreativen Schreiben (bitte sende nie einen Erstling ein), bis irgendwann mal eine Perle dabei ist, wo du Erfolg hast.

Es ist sinnvoll, einen Realitätsabgleich durchzuführen, um was es dir genau geht. Nur das Buch gedruckt sehen, kannst du über Books on Demand. Aber seriös verlegt zu werden - den Traum haben Zehntausende und nicht alle können ans Ziel kommen.

Und wie ich deine Frage lese, hast du im kreativen Schreiben noch gar keine Erfahrung!? Du solltest erstmal jahre- oder jahrzehntelang Erfahrungen sammeln, jedes Jahr einen Roman schreiben oder 8 Kurzgeschichten oder 2 Novellen und wenn du an Erfahrung reich geworden bist und dein Handwerk verfeinert hast, dann kannst du mal ein Projekt angehen, das sich zu veröffentlichen lohnt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du musst dir erstmal eine art skript machen. also stichwort artig oder in kurzen sätzen die wichtigsten punkte der handlung aufschreiben. dazu ist es hilfreich wenn du dir zu allererst gedanken über die einzelnen personen machst, die vorkommen sollen. also quasi eine ausführliche charakterisierung deiner figuren. denk dir genau aus wie sie aussehen und was sie für eigenschaften haben sollen. mutig? schüchtern? ängstlich? verrückt? wenn du dir das nämlich genau überlegst, fällt es dir nachher leichter das verhalten zu beschreiben, wenn du dich an diesen eigenschaften orientierst.

wenn du so ein skript dann fertig hast kannst du alles ausformulieren. und am ende einen oder mehrere abschnitte als kost-probe an irgend einen verlag schicken und fragen ob sie es veröffentlichen wollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mag ja sein , dass Du eine brillante Idee für ein Buch hast....

Schnell wirst Du merken , dass es alles andere als leicht ist....

Der Ablauf ist ein steiniger Weg.....trotzdem ein Link von mir...

Wünsche Dir viel Erfolg.....pw

http://www.buch-schreiben.de/tipps-fuer-autoren/normgerechte-manuskript.php

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?