Wie läuft das ab, bzw wie wird das gezahlt?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

"Durchschnittliches Monatsnetto Einkommen der letzten 12 Monate. "

Dafür nimmst du deine letzten 12 netto Einkommen, rechnest die zusammen und teilst es durch 12

Da nur wenige arbeitende Monate in diesen Bereich fallen wird es durchschnittlich sehr gering ausfallen

Frage doch einen Sachbearbeiter beim zuständigen Amt nach dem genauen Ablauf

Wann hat denn deine Mutterschutzfrist begonnen? Im September?

Dann würde man zur Elterngeldberechnung die Monate September 2016 bis August 2017 zugrunde legen, denn bei Müttern gelten die letzten 12 Monate vor Beginn der Mutterschutzfrist, nicht vor der Geburt. 

In deinem Fall also alles was du von September 2016 bis zum 15.04.2017 verdient hast. 

Um deine passende Elterngeldstelle zu finden, einfach hier (unten) deine Postleitzahl eingeben:

http://www.familien-wegweiser.de/wegweiser/Familie-regional/Elterngeld/elterngeld.html

du bist schwanger gekündigt worden? wie geht das?

Das wollt ich auch grad fragen

0
@Dave0000

Vielleicht ist einfach der Vertrag ausgelaufen. 

0

Genau, mein Vertrag ist ausgelaufen, da ich mein Abitur nachholen wollte dieses Jahr.

0

Bekomme ich auch Elterngeld, wenn das zweite Kind in der Elternzeit kommt? Wieviel bekomme ich?

Hallo! Wenn ich vorher normal gearbeitet habe und dann in Elternzeit gehe, bekomme ich ja Elterngeld, ich glaube 65% oder so. Was ist wenn das zweite Kind noch in der Bezugszeit von Elterngeld kommt? Wird das dann auf Grundlage des ersten Elterngeldes gezahlt? Also 65% von dem ersten Elterngeld oder wird das Einkommen vor dem ersten Kind als Grundlage gelegt? Wer kann mir Rat geben? Danke euch!

...zur Frage

Elterngeld beim zeitlich knappen Steuerklassenwechsel / Ausklammerung?

Hallo zusammen, ich hoffe Ihr könnt mich etwas beruhigen oder wenigstens Klarheit schaffen. Meine Frau und ich bekommen Zwillinge. Ich habe relativ spät gelesen, dass der Steuerklassenwechsel letztendlich die Elterngeldzahlungen stark beeinflussen kann. Schon am nächsten Tag habe ich reagiert und den Wechsel beim Finanzamt beantragt. Kommen wir zu meiner Frage und den Fakten: - Mann von Klasse 3 in 5 gewechselt - Frau von Klasse 5 in 3 gewechselt - Beantragung im Juni - neue Steuerklassen im Juli (hab ich am netto Gehalt hart gespürt :-) ) - Avisierter Geburtstermin ist der 30. Januar - Mutterschutz somit ab dem 19. Dezember - Juli, August, September, Oktober, November -> 5 Monate, was zu kurz ist damit es sich auf das Elterngeld auswirkt. Um dies zu kompensieren kann ich den Dezember ausklammern. Dann müsste es doch klappen, oder? Gilt diese Ausklammerung für den ganzen Dezember oder nur zum Teil? Meine Frau wäre dann ja mit Ausklammerung 6 Monate in der 5 Klasse und 6 Monate in der 3 Klasse. Wie wird differenziert welche Jahreshälfte zur Berechnung herangezogen wird? Ich meine gelesen zu haben, dass es die "nähere" Jahreshälfte zum Geburtstermin ist. Stimmt das?

Ich möchte mich schon vorab für die Mühe der Beantwortung dieser Frage bedanken und wünsche einen erholsamen Feierabend!

Gruß Philipp

...zur Frage

Darf das Jobcenter, rückwirkendes Elterngeld behalten?

Hallo, Meine Tochter, geboren am 18.2.15, Elterngeld wurde im April beantragt. Leider fehlten bis vor kurzem noch paar Unterlagen die nun eingereicht worden sind. Ich habe davor nicht gearbeitet aber auch kein ALG2 beantragt und gehabt. Januar diesen Jahres habe ich einen Antrag auf ALG2 gestellt. Nun meine Frage. Das Elterngeld wird rückwirkend gezahlt, jedoch frage ich mich was genau bekommt das Jobcenter und was genau bekommen wir? Bekommen wir überhaupt etwas? Habe ja davor kein ALG2 bekommen. Das Elterngeld wird noch einbehalten und dem Jobcenter angeboten. Durch einen Umzug muss ich auch das Jobcenter wechseln. Hoffe um Antwort :). Lg

...zur Frage

Elterngeld und ALG2 keine vollen 12 monate gearbeitet ?

Ich habe in 6 von 12 Monaten vor der geburt als Teilzeitkraft gearbeitet. Soweit mir bekannt ist wird das elterngeld nicht angerechnet, wenn man vor der geburt gearbeitet hat. Nun meine frage, wird mir das elterngeld nun angerechnet? Ich habe immerhin 6 Monate gearbeitet, war aber die anderen Monate beim jobcenter.

...zur Frage

Bekommen beide Elternteile Elterngeld?

Hallo Leute, Mann verdient ca. 6000 Euro Brutto und Frau auch. D.h., Elterngeld würde man höchstens 1800 erhalten.

  1. Kriegt man jedoch 2x 1800 Euro, wenn beide Eltern im gleichen Lebensmonat Elternzeit beantragen? Also zu zweit nach dem Baby sorgen? Mama beantragt 12 Lebensmonate und Papa 2, wobei die zwei innerhalb der 12 Monate liegen.

  2. Kann man Elterngeld innerhalb der ersten 14 Lebensmonate beziehen oder könnte man auch später beziehen? Also zum Beispiel, wenn das Kind 18 Monate alt ist. Also Mama beantragt erste 12 Lebensmonate und Papa 18 und 19? Das Formular geht halt nur bis 14.

  3. Muss Papa auch die Arbeitgeber-Bescheinigung, bzw. durchschnittliche Einkommen einreichen?

Viele Grüße

...zur Frage

Wie lange wird Elterngeld gezahlt?

Ich bin davon ausgegangen, dass man nach der Mutterschutzfrist (also grob ab dem 3. Lebensmonat vom Baby) für 12 Monate Elterngeld erhält, also nach der Geburt ja noch 2 Monate lang Mutterschaftsgeld und dann bis zum 14. Lebensmonat Elterngeld.

Jetzt sagte mir eine Freundin, dass man nach den 2 Monaten Mutterschutz nach der Geburt nur 10 Monate Elterngeld bekommt, also bis zum 1. Geburtstag vom Baby.

Aber es heißt doch immer, dass man 12 Monate Elterngeld bekommt... das wäre doch Beschiss?! ;-)

Wäre schön, wenn jemand antwortet, der aus der Praxis sagen kann, wie es tatsächlich läuft. Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?