Wie läufst die Grundausbildung bei der Bundeswehr ab?

1 Antwort

Der Tagesablauf in der AGA ist ziemlich dicht gepackt.

5:00 ca. aufstehen, antreten, Körperpflege, Vorbereiten der Ausrüstung, umziehen in Grün. nochmals antreten, evtl. noch ein bisschen Frühsport, je nachdem wie die ausbilder drauf sind und wie der Zeitplan eingehalten wurde. Verlegen zum Verpflegen, Frühstück, zurückverlegen, weitere Befehlsvergabe, darin wird dann verkündet was ansteht. D.h. welche Ausbildungsabschnitte im Dienstplan eingetragen sind.

Das zieht sich dann in der Regel über den ganzen Tag. div. Lehrgänge, theorie im Unterrichtsraum, Waffenausbildung (primär natürlich ohne schiessen, dazu kommt man eher selten), Wachausbildung, Sanitätsausbildung, Formaldienst (schön in Reihe marschieren etc.),Karte u. Kompass, Sport in Form von HiBa oder Laufen etc. . Dazwischen immer antreten und weitere Befehlsvergabe durch den Gruppenführer.

Ab und an gehts dann raus ins Gelände, entweder über einen Tag oder mehrere Tage (Biwak), dabei wird dann gelernt wie man richtig Stellungen anlegt, Lagerplätze anlegt, Patroullien schiebt, sich im Gelände fortbewegt (das beinhaltet in der Regel sehr viel Schafexkrimente durch die man kriechen muss ;) ) Tarnen und täuschen, Orientierung im Gelände, und bei Nacht. ab und an dann Übungen mit ManMun,taktisches Ausweichen mit Deckungsfeuer, Sturmabwehrschiessen etc.. Medizinische Ausbildung im Gelände etc. Und natürlich auch einige Märsche durchs Gelände mal mit weniger Gepäck, und mal mit allem was in der Kaserne nicht Niet und Nagelfest war.

Zwischen den Ausbildungen gibt es dann um 12 Mittag und um 17 Uhr Abendverpflegung, entweder in der Kantine, im Kompaniegebäude oder im Gelände.

Meistens steht dann am Ende der Ausbildungen die Nachbereitung an, d.h. alles an Ausrüstung wird gereinigt, gepflegt, gegebenenfalls repariert, und eben wieder Dienstfähig gemacht.

Je nachdem wie eure Ausbilder drauf sind und wie gut ihr euch anstellt wird es auch ab und an passieren das ihr dann abends mal 2-4 Stunden Dienstfrei bekommt in denen ihr dann extra Nachbereiten könnt und/oder euch privatem widmen könnt. Hierbei dürft ihr dann auch die Kaserne verlassen sofern nicht anders befohlen.

Sofern man dann Abends nicht auf Biwak ist steht dann vor dem Bettgehen Stuben und Revierreinigen an. Und ihr dürft dann um 23.00 ins Bett.

Dazu kommen dann noch 1-2 Schichten GvD und/oder Telefonposten während der Grundausbildung hinzu. Dassollte dann in etwa so aussehen das ihr Nachts zusammen mit dem UvD das Kompaniegebäude überwacht und ab und zu mal durchgeht und kontrolliert das alles in Ordnung ist und im Falle das nicht alles in Ordnung sein sollte beim nächsten Vorgesetzten, meistens der Wache, Alarm schlagt. Dabei wechselt ihr euch mit dem UvD ab, einer hält Wache, der andere Schläft. In der Regel läuft dies jedoch meist so ab das einer im Bett schläft, der andere auf seinem Stuhl, Kopf auf dem Tisch in guter Hoffnung aufzuwachen wenn das Licht angeht weil der Wachvorgesetzte im Flur steht. (Ich spreche da natürlich nicht aus eigener Erfahrung hust)

Bitte ergänzt mich falls ich was vergessen oder durcheinander gebracht habe.

Vielen Dank, hast mir sehr geholfen einen Überblick zu bekommen. Wie sieht das am Wochenende aus? Darf man nachhause?

0
@Bernstein14

Du darfst Freitags in der Regel so zwischen 12-15 Uhr aus der Kaserne und musst Sonntag bis Zapfenstreich wieder in deinem Bett in der Kaserne liegen ^^ dazwischen ist es egal ob du heimfährst oder in der Kaserne bleibst.

Früher war es noch so das du am ersten Wochenende dort bleiben musstest, das wurde jedoch inzwischen abgeschafft.

1

Unterschiede G28 und HK417?

Mir ist klar, dass das G28 einen längeren Lauf/Hanguard und einen anderen Stock hat. Wo sind aber die internen Unterschiede zwischen HK417 und G28/gibt es diese überhaupt?

...zur Frage

Wie geht es nach der Grundausbildung in der Bundeswehr weiter?

Hallo erstmal! Ich werde im nächsten Jahr meine Grundausbildung bei der Bundeswehr beginnen, und habe mich für 4 Jahre verpflichtet. Ich werde dann (wenn ich hoffentlich die AGA bestehen sollte) als Jägersoldat in der Mannschaftalaufbahn ausgebildet. Meine AGA werde ich in Schwarzenborn machen und meine Stammeinheit ist dann in Wildflecken nur ist bei mir die Frage.. Was passiert genau nach der Grundausbildung? Wie läuft es dann ab? Denn was mich in der Grundausbildung erwarten wird weiß ich soweit ganz gut schätze ich aber alles danach ist mir eine Rätsel.. (Bitte nimmt mir es nicht so übel wenn ich mich hier etwas schlecht ausgedrückt haben sollte^^) Danke im voraus! LG.

...zur Frage

Wann fängt die AGA in der bundeswehr an?

Hallo ich wollte zur Bundeswehr aber ich habe noch kein bescheit bekommen wann ich zur Musterung muss meine frage ist jetzt wann die grundausbildung jetzt anfängt?

...zur Frage

Bundeswehr Training AGA?

Warum wird man nicht in der Grundausbildung so wie in der Grundausbildung der frz. Fremdenlegion trainiert?

...zur Frage

Bundeswehr Grundausbildung Tipps & Tricks

Servs, Ich werde am 1.7 meine aga als Fallschirmjäger anfangen. Nun wären mir ein paar Tipps & Tricks für die Aga ganz lieb. Sachen wie Dienstgrade & das NatoAlphabet kann ich schon. Vielleicht ein grober Ablauf der Aga als Falli? Kleine aber feine Tipps u. o. Tricks die mir das Leben dort leichter machen? ;-)

Lg

...zur Frage

Grundausbildung in murnau?

Fange am 1.10. meine Grundausbildung an und wollte fragen wie die aga dort ist? Und wie ist die kaserne? Jemand schon Erfahrungen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?