Wie läßt sich Aikido bei den japanischen Kampfsportarten einordnen?

4 Antworten

Ein großer Unterschied ist, dass es keine Wettkämpfe gibt. Und Aikido ist nur zur Selbstverteidigung da.

Aikido ist mit Sicherheit eine der effektivsten Kampfsportarten, soweit man es Kampsport nennen kann, die es gibt. O-Sensei Morihei Ueshiba hat sie aus den verschiedenen Budo Künsten herausgearbeitet und zu seinen Hochzeiten galt er trotz seines hohen Alters als unbesiegbar. Aikido wird eher als Kampfkunst bezeichnet und ist mit Sicherheit eine der am schwersten zu erlernenden Kampfkünste, die aber trotzdem gerade aufgrud ihrer Harmonie und Schönheit bis ins Hohe Alter erlernbar ist. Die Effektivität läßt sich unter anderem daran sehen dass es keinen Unterschied macht mit wem man trainiert, auch eine kleine schmächtige Frau kann gestandene Männer benutzen um den Staub aus der Matte zu klopfen :-).
Ausserdem ist man beim Training sehr darauf bedacht, den anderen nicht zu verletzen und führt Techniken anfangs nur sehr langsam und kontrolliert durch. Obwohl die Techniken nur als Verteidigung beigebracht werden können sie (Erfahrung vorausgesetz) ganz leicht auch aus eine Angriffsposition heraus angewendet werden. Jedoch wird ein verantwortugsvoller Aikidoka niemals Aikido aus einer Angriffsposition heraus benutzen. Ganz zum Schluß sollte noch erwähnt werden das aus diesen Gründen und natürlich aus Gründen der Effektivität Aikido kein Wettkampfsport ist. Im Wettkampf wäre die Verletzungsgefahr einfach zu groß.

Aikido ist eigentlich keine Kapmfsportart sondern ein reines Selbtsveteidigungsgssystem. Wie viele ander System erhebt auch Aikodo den Anspruch das beste Verteidigungssystem zu sein. Als erfahrener Kampfsportler glaube ich das persönlich nicht. Fest steht jedenfalls, um es im Notfall einzusetzen, musst du schon ziemlich lange Aikidopraxis haben. Die Bewegungen sind schön rund und elegant. Allerdings benötigt man beim Aikido sehr viel Platz, denn man im Verteidigungsfalle nicht immer hat.

Mich würde (auch aus beruflichen Gründen) wirklich mal interessieren, welche denn nu die effektivste, am schnellsten zu erlernende Kampfsportart / Selbstverteidigungsart ist...?

0
@susiebond

Die Frage nach der effektivsten, und am schnellsten zu erlernende Kampfsportart, kann man so nicht beantworten. Jede Kampfsportart braucht ihre Zeit bis man sie erlernt. Es ist nicht damit getan, einmal 2-3 Monat etwas zu lernen und zu üben und dann zu glauben man könne es. Denn zwischen können und beherrschen ist ein großer Unterschied. Man kann dann vieleicht einige Techniken, aber man beherrscht sie nicht unter Stress und Alltagsbedingungen. Dies bedingt ein ständiges Training. Die beste Kampfsportart ist die, die man beherrscht. Derjenige wird die Oberhand behalten, der besser trainiert ist bzw. der die Konfliktsituation richtig einschätzt und zum richtigen Zeitpunkt handelt. Dabei ist es völlig egal, welche Kampfsportart er ausübt. Meines Erachtens gibt es keine Kampfsportart, die über einer anderen steht.

0

Was möchtest Du wissen?