Wie lässt es sich psychologisch erklären, dass Menschen sich in gefährliche Situationen begibt?

5 Antworten

Sozialer Zwang, Gruppendynamik (Jackass!), Adrenalin-Kick (z. B. bei Extremsportlern), in manchen Fällen soll auch die Genetik verantwortlich sein, z. B. hat man im Zusammenhang mit diversen Mitgliedern des Kennedy-Klans (JFK!) über ein "Leichtsinns-Gen" diskutiert, das in dieser Familie vorhanden sein soll (wurde in Tierexperimenten auch bestätigt - ob ein Lebewesen eher mutig/leichtsinnig oder eher feige ist, wird zumindest zum Teil von den Genen bestimmt)

Lese am Besen mal unter "Borderline Syndrom" nach. Und dann entscheide selbst ob es zutreffend sein kann! Auch das Asperger Syndrom könnte interessant sein.

Gruppenzwag, Angst vor den Folgen wenn mans nicht macht ist größer, man will etwas beweisen

warum sind viele Menschen extrem oberflächlich?

Scheinbar hat der Mensch die Neigung, von Äußerlichkeiten auf den Charakter zu schließen (Natürlich ist das eine subjektive Wahrnehmung von mir). Erlebt ihr das auch ? Wie ist das biologisch, psychologisch... zu erklären ?

...zur Frage

Was treibt Menschen an, sich einer fundamentalistischen Religion anzuschließen?

In vielen Beiträgen hier in diesem Forum findet sich fundamentalistisches Gedankengut: - Ein User fragte gerade eben, ob er in die Hölle kommt, weil er als Grundschüler seiner Mutter gegenüber etwas schlechtes über den Heiligen Geist gesagt hat. - Ein anderer User stellt ständig die Frage, wie es ihm gelingen kann, das Evangelium zu verbreiten und seine Freunde von seinem Glauben zu überzeugen, um sie vor der Hölle zu retten. - In einer anderen Frage ging es darum, ob es für Allah okay sei, von seinem Bruder 2€ ungefragt zu leihen, weil er das Geld für die Schule brauchte. Er bekam in einer Antwort zu hören, dass dies Diebstahl sei und hart bestraft werden müsse, schließlich steht im Koran, dass man Dieben die Hand abhacken soll. - Die Frage, was man persönlich gegen seine Lustgedanken machen kann, obwohl man schon gesundheitliche Probleme vom vielen Fasten hat, taucht auch immer wieder auf. - Andere User erkundigen sich nach Heilmitteln für ihre Homosexualität und werden von anderen Usern als gottlose Sünder und als Gräuel beleidigt und ihnen mit Hölle und Verdammnis gedroht. - Von den ständigen Fragen nach der Beweisbarkeit der Evolutionstheorie hat wohl jeder schon einmal eine gelesen. - In einer Meiner Fragen, in der es darum ging, ob man Extremismuis nicht wie auch die Volksverhetzung strafrechtlich verfolgen sollte, antwortete mir ein User, dass von seinem Islam (ich wusste nicht, dass der jemandem gehört) nicht mehr viel übrig bleiben würde, wenn er nicht mehr sagen dürfe, dass laut Quran nur der Islam die einzig richtige Religion sei, und alle anderen in die Hölle kämen.

Warum ist in unserer Gesellschaft so viel Platz für diese Menschen? Warum werden solche Beiträge nicht zensiert, obwohl sie reinste Hetze sind? Und was treibt die Menschen überhaupt an, so eine menschenverachtende Gesinnung zu entwickeln und sich einer fundamentalistischen Religion anzuschließen? Ich kann es nicht verstehen, kann mir das jemand erklären? (Psychologisch, Theologisch, Soziologisch - egal!)

...zur Frage

Wie flirtet ihr, wenn es anderen Menschen in der Nähe nicht auffallen soll?

Es gibt ja oft Situationen, in denen man gerne flirten würde, obwohl noch andere im Raum anwesend sind, mit denen man beispielsweise im Gespräch ist. Oder Situationen, in denen man aus moralischen Gründen wie beispielsweise am Arbeitsplatz, nicht offensichtlich flirten möchte. Wie flirtet ihr in solchen Situationen? Habt ihr Tipps?

...zur Frage

Leute benehmen sich komisch ggü. mir - was soll ich machen?

Erst im erwachsenen Alter fand ich heraus, dass ich Hochsensibel, eher durch Zufall, bin. Das Wort weckte dann sehr stark mein Interesse, da ich anders bin, als alle die mir begegnen. Allerdings hatte ich es vorher nie mit einer Hochsensibilität in Verbindung gebracht. Nach sehr viel Recherche erfuhr ich, dass Hochsensible sogar als Psychisch Krank aufgefasst werden, obwohl sie es nicht sind. Aber sie werden so wahrgenommen. Und außerdem ist für einen Hochsensiblen der Kontakt zu Mitmenschen sehr schwer.

Allerdings kann es nicht daran liegen, warum mich Menschen, die mir fremd sind, mich komisch angucken, über mich lästern und heute sniefte einer wieder, als er an mir vorbei ging. Nur leider rieche ich nach nichts, dass mir auch bestätigt wurde. Ich bin auch noch nie hässlich gewesen, also kann man das als Grund ausschließen. Auch bin ich weder arrogant, noch sonst etwas und habe trotzdem Null Freunde.

Wie kann ich mit den Situationen wie Lästereien, Mobbing, besser umgehen? Ich habe niemanden etwas getan, dass man mich so behandelt und ich war 2013/2014 wirklich kurz vorm Suizid. Ich versuche alles zu verkraften, aber dieser unbegründete Hass ggü. mir treibt mich vielleicht wirklich bald in den Selbstmord.

Nur ich verstehe nicht, warum mich jeder hasst. Aber das zu verstehen, würde mich wahrscheinlich mein Leben kosten, deswegen versuche ich darüber hinwegzukommen. Wie kann ich auf andere Gedanken kommen, wenn mich Menschen auf der Straße ohne Grund anpöbeln? Es sind leider auch Leute in verschiedenen Altersgruppen und ich hatte mal eine schwere Depression.

Gerne würde ich auch einmal Kontakte knüpfen, aber ich weiß absolut nicht wie, wurde viel gemobbt und ausgegrenzt und traue mich nicht auf Leute zugehen. Außerdem habe ich Menschenkenntnisse und kann erkennen, ob mich Menschen anlügen, dass das alles noch doppelt so schwer macht. Auch weiß ich einfach nicht, was ich mit einen fremden Menschen reden soll, aber dann will ich zumindest, dass man mich nicht noch mehr kaputt macht.

Möchte doch nur in Frieden leben, kann kein Lästern ertragen. Es ist schon schwer der einsamste Mensch zu sein, aber inzwischen komme ich mit der Einsamkeit klar, nach einer schweren Depression. Doch irgendwie scheint meine Vergangenheit wieder hochzukommen.

Es fällt mir schwer andere zu ignorieren, die schon wieder nur auf mir herumhacken, als gebe es keine andere Menschen auf dieser Welt. Es gibt auch absolut keinen Grund bei mir, außer das ich es seit meiner Vergangenheit mit wirklichen Gangstalking zutun hatte, aber ohne das ich darüber ein Tagebuch führte mit genaue Uhrzeit und Datum, werden die Polizisten mich vielleicht für verrückt erklären, deswegen kann ich nicht damit jmd. konfrontrieren. Dabei erlebte ich es seit der 8. Klasse fast jeden Tag. Mein Tagebuch wäre demnach voller Beweise gewesen.

Doch das ist ein anderes Thema. Ich will nur wissen, wie ich die Menschen begegnen kann und was ich tun kann, damit man mich in Ruhe lässt?

...zur Frage

Kann ein Aspie einige seiner Symptome "abtrainieren"?

Wenn jemand mit (nicht diagnostiziertem) Asperger-Syndrom von anderen darauf aufmerksam gemacht wird, dass er sich in gewissen Situationen/Dingen anders verhält als andere Leute, kann er dann daran so arbeiten, dass dieses Symptom kaum noch auffält?

Beispiele, die mir gerade einfallen sind zum Beispiel

  • Leuten bei Gesprächen in die Augen schauen
  • Unter Leute/auf Veranstaltungen gehen (obwohl man sich unwohl fühlt)
  • Mimik ud Gestik in bestimmten Situationen von anderen Menschen abschauen, nachmachen und sich angewöhnen
  • Monologe "zurückhalten", andere Leute nicht mehr (so oft) unterbrechen
  • Small-Talk führen lernen

Könnte es dann sein, dass keine Diagnose gestellt werden kann, weil derjenige zu wenige Symptome aufweist, nur weil er jahrelang versucht hat sich anzupassen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?