Wie Lackschutz Folie am KFZ besser haltbar/haftbar machen? Lackschutz-Kleber?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Bevor man eine Folierung aufbringt sollte man den Untergrund richtig vorbereiten. das ist hier offensichtlich unterblieben.. Ein Folierer den ich kenne hat mal erzählt das er sogar den Wagen vorher Komplett runterpoliert oder wens weniger an verunreinigungen ist auch nur mit Lackreiniger den Lack der gesamten Karosse vorbehandelt.

Wenn das unterbleibt kann durch Sillicone und Fettrückstände die sich unerkannt auf dem Lack befinden eine eingeschränkte Haftfähigkeit der Lackoberfläche herzustellen. Das sich diese auch gerade bei zunehmenden bzw sogar abnehmenden Kältetemperaturen unterschiedliche Schrumpfungsverhalten von Materialien einstellen ist auch den Physikalischen Gesetzen unterworfen. Wenn dann noch die Haftfähigkeiten der lackoberflächen eingeschränkt sind was auch durch einfaches Berühren mit fettigen Händen ( Hautfette ) oder Körperteilen passieren kann ist das Ursächlich..

Ein Fachbetrieb macht das teilweise sogar mit Schutzkleidung und Handschuhen um eine kontaminierung mit Körperfetten zu vermeiden,. wen es dann noch um Qualitativ hochwertige Folien handelt dann hält das auch , andererseitz ist es bei sogenannter Billigware nicht aususchließen das haftungsprobleme entstehen.. Es gibt bestimmt viele verschiedene Qualitätsstufen für die e das zutrifft und die unterschiedlichen belastungen eben standhalten oder eben nicht.. ich denkle es ist ein Zusammenwirken unterschiedlicher Ursachen die hier zusammentreffen..

Was soll die idee das Zeug im Frühjahr wieder runterzuholen .. ?? Hüst oder Hott da sollte man sich schon entscheiden denn eine Gute Folie zu entfernen das ist richtig Arbeit und sehr Aufwendig... und die macht man mit sicherheit nur einmal weil man daraus hoffendlich lernt.. ist aber jedermanns eigenes Hobby wie er seine Freizeit verbringt und sein Geld zum Fenster rauswirft. Joachim

hypergerd 05.12.2013, 10:56

Danke für die Hinweise.
Habe zu zweit alles gut gesäubert - so gut wir konnten.
Alle Problemecken mit Heißluft gewärmt. Leider war die Luft (und KFZ) nur etwa 3°C.

Aber es geht nur um die Ladekante - und da will ich nicht mehr als 20 € hineinstecken.
Und da sind wir auch schon bei der Begründung, warum im Mai wieder ab: weil ich dann das Auto wieder abgebe!

Ich will auch keine neue oder andere Folie, sondern nur die Antwort auf die Frage, welche farblosen Kleber ich verwenden kann, ohne den Lack zu beeinträchtigen:
- TESA Klebeband???
- Honig ?
- Schuhkleber wie UHU Kontakt Kraftkleber mit Kolophonium (nicht für WeichPVC,PE,PP)

Vorschläge???

0

Grundsätzlich würde ich das bei Foliatec beanstanden und Ersatz fordern. Die Folie wird mit Seifenlauge oder verdüntes Spüli eingerieben oder eingesprüht, kann dann noch an die richtige Stelle gerückt werden und anschließend mit einem festen Gegenstand abgerieben, so dass die Flüssigkeit unter dem Aufkleber rausgedrückt wird. Danach trocknet das und ist fest. Die Ränder dürfen sich nicht lösen, wenn man alles richtig gemacht hat. Vorher muss die Oberfläche natürlich richtig sauber sein.

hypergerd 08.12.2013, 16:30

Leider gab es kein "Verfallsdatum" auf der Verpackung, aber es könnte durchaus "überlagert" sein. Nun bin ich aber auch nicht der Typ, der sofort alles beanstandet.

Falls der Lack viel zu kalt für die Heißluft war, müsste man doch alles noch einmal wiederholen können - oder?

Falls man die Folie wegen des "verbrauchten Klebers" nicht mehr gebrauchen kann,
nochmals die Frage: Was kann man noch verwenden?
- TESA Klebeband???
- Honig ?
- Schuhkleber wie UHU Kontakt Kraftkleber mit Kolophonium (nicht für WeichPVC,PE,PP)

Vorschläge???

0
Jetzt bei der kalten Witterung lösen sich mehrere Stellen vom Lack!

ganz bestimmt steht bei der folie auch dabei, dass es gewisse temperaturen haben muss, um sie zu verarbeiten..............

hypergerd 04.12.2013, 13:52

Da steht nur: "...wenn Blasen... dann mit Heißluft" und das habe ich getan.
Es sah ja auch gut aus, aber hat nicht gehalten

0

Was möchtest Du wissen?