Wie kündige ich meinen Aushilfsjob?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Gibt es in Deinem Arbeitsvertrag eine Kündigungsvereinbarung? Befristete Arbeitsverträge können nur dann ordentlich gekündigt werden wenn das auch vereinbart ist oder ein entsprechender Tarifvertrag Anwendung findet.

Wenn es eine Kündigungsvereinbarung gibt steht die Frist auch im Vertrag. Wenn Du noch in der Probezeit bist, kannst Du mit der vereinbarten Frist oder der Frist nach § 622 Abs. 3 von zwei Wochen zu jedem beliebigen Termin kündigen.

Gilt keine Probezeit und gibt es zwar eine Kündigungsmöglichkeit aber keine anderen Angaben, gilt die Frist von vier Wochen zum 15. oder Ende eines Monats nach § 622 Abs. 1 BGB. Da könntest Du frühestens zum 15. Juli noch kündigen.

Du kannst aber auch Deinen AG um einen Aufhebungsvertrag bitten. Das geht zu jedem beliebigen Termin. Fristlos kündigen kannst Du auf jeden Fall nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein kalendermäßig befristetes Arbeitsverhältnis ist nur dann ordentlich kündbar, wenn es ausdrücklich im Arbeitsvertrag oder einem anwendbaren Tarifvertrag vereinbart wurde.Also schau in deinem Arbeitsvertrag oder im gültigen Tarifvertrag nach.


Näheres findest du im § 15 Abs.:3 TzBfG-in Abs. 1 des gleichen Paragraphen heißt es: Ein kalendermäßig  befristeter Arbeitsvertrag endet mit Ablauf der vereinbarten Zeit,also in deinem Fall zum 31.07.2016.

Willst du das Arbeitsverhältnis sofort beenden, dann brauchst du einen wichtigen Grund für eine fristlose Kündigung.Der ist deiner Frage aber nicht zu entnehmen.

Du kannst deinen Arbeitgeber aber ansprechen, ob er mit einem Aufhebungsvertrag mit kurzfristiger Beendigung des Arbeitsverhältnisses einverstanden ist.

Ohne die Zustimmung des Arbeitgebers musst du normal mit einer Frist von vier Wochen zum 15. oder zum Ende eines Kalendermonats kündigen, wenn dies im Arbeits- oder Tarifvertrag nicht ausgeschlossen wurde.

Wenn du einfach der Arbeit unentschuldigt fernbleibst, kann das als Arbeitsverweigeerung aufgefasst werden mit der Folge einer evtl. Schadenersatzforderung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest Dir Deinen Arbeitsvertrag zur Hand nehmen und die Kündigungsfristen nachlesen. Gibt es z. B. eine Probezeit? Falls ja, und falls Du noch in der Probezeit bist, kannst Du jederzeit und ohne Angabe von Gründen kündigen.

Falls Du nicht in der Probezeit bist oder keine vereinbart wurde, kannst Du innerhalb von 2 Wochen zum 15. oder 30. des Monats kündigen.

So sind zumindest die gängigen Regelungen.

Aber Du musst wie gesagt in Deinem Arbeitsvertrag nachlesen, ob dort andere Vereinbarungen stehen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheIvengers
03.06.2016, 17:06

ok da steht: Das Arbeitsverhältnis ist befristet bis: 31.07.2016

0
Kommentar von Familiengerd
03.06.2016, 17:17

@ konstanze85:

Da geht bei Dir mit den Angaben zu den Kündigungsfristen ja Einiges völlig falsch durcheinander!

Erstens ist auch bei einer Probezeit die vereinbarte Kündigungsfrist einzuhalten; ist nichts vereinbart, beträgt sie 2 Wochen (14 Kalendertage)!

Zweitens beträgt die Probezeit nach der Probezeit gesetzlich 4 Wochen (28 Kalendertage) zum 15. oder zum Ende eines Kalendermonats!

Drittens kann ein befristetes Arbeitsverhältnis überhaupt nur gekündigt werden, wenn eine Kündigungsmöglichkeit ausdrücklich vereinbart worden ist!

1

Noch nie was von Kündigungsfrist gehört?

Was gibts denn da nicht zu verstehen?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheIvengers
03.06.2016, 16:50

doch jz wo du es sagst. Ich glaube dass sie das meinte mit den 2 Wochen aber was mache ich in den 2 Wochen, hoffentlich nicht da arbeiten denn das will ich nicht mehr...

0

Was möchtest Du wissen?