wie kündige ich einen landwirtschaftlichen pachtvertrag der noch 6 jahre läuft?

2 Antworten

Beim Landwirtschaftsamt Meldung machen. Der Pächter ist schon verpflichtet, seinen Acker zu bewirtschaften. Er bekommt die Subventionen nicht, wenn er nichts darauf arbeitet. Den Pacht solltet ihr zumindest einfordern. Wenn er gar nicht mehr zahlt, dann formuliert eine schriftliche Kündigung wegen Nicht-Einhalten der Vertragsklauseln. Er hat vermutlich ein dickes Fell und lässt sich nicht gleich einschüchtern, aber so kann man es ja auch nicht lassen.

abmahnung schreiben,dass er pünktlich zahlt. du hast 2 jahre kündigungsfrist d.h. kannst in 4 jahren kündigen.

Wie sieht es mit der Nahrungsversorgung in 50 Jahren in Deutschland aus, wenn es kein Öl mehr gibt?

Angenommen das Öl geht uns in 50 Jahren aus, wie will man die Bevölkerung hierzulande mit Nahrung versorgen? Die ganze Landwirtschaft in Deutschland basiert doch auf Öl, ich sag nur Stichwort industrielle Landwirtschaft. ...

...zur Frage

Wer ist nun der Pächter?

Mein Vater ist seit etwa vierzig Jahren Besitzer eines Gartenhäuschens und Pächter der dazugehörigen Wiese. Die Kaution hatte damals mein Großvater gezahlt. Nun überschreibt mir mein Vater das Gartenhäuschen und ich werde die neue Pächterchen. Jetzt jault aber mein Großvater auf (eigentlich meine Tante) und meint, da er damals die Kaution gezahlt hat, ist er der tatsächliche Pächter, egal, was im Pachtvertrag steht. Wir sagen, wer im Pachtvertrag steht, ist der Pächter, das sagt einem ja die Logik. Großvater und Tante sagen, wir haben das Grundstück nicht zu betreten. Wir sagen, das ist unser Grundstück, wer im Pachtvertrag steht, dem gehört es.

Wer hat recht?

...zur Frage

Muss bei Änderung der Gesellschaftsform ein neuer Mietvertrag ausgestellt werden?

Es geht hier um einen Mietvertrag für eine Kleinküche im Gastrogewerbe. Der Mietvertrag wurde vor 10 Jahren vom Besitzer unterzeichnet. Jetzt hat sich die Gesellschaftsform in eine GbR geändert mit 2 Gesellschaftern. Müsste da nicht eigentlich der Vertrag geändert werden und würde das eventuell zu einem außerordentlichen Kündigungsgrund führen wenn dem nicht so ist ?

...zur Frage

Wem gehört das Eigentum auf einem Grundstück was verpachtet ist,wenn der Mietvertrag gekündigt/erloschen ist?

Hallo, ich stehe mit meinem Pferd in einem Stall der von den damaligen Pächtern (vor 20 Jahren) gebaut wurde. Die Pächter haben den Stall irgendwann (aus Altersgründen) verkauft. Der derzeitige (ich nenne ihn mal ) "Stallmanager" kümmert sich um alle anfallenden Arbeiten, repariert, kontrolliert und guckt nach dem Rechten. Den Pferden geht es dort sehr gut. Allerdings kam nun heraus, dass nachdem die alten Pächter weg sind, der Pachtvertrag erloschen (?) bzw gekündigt wurde und wir nun seit 1 Jahr ohne Pachtvertrag dort sind. Wir zahlen natürlich die ganze Zeit schon Pacht, allerdings ohne rechtliche Grundlage. Nun hat der Verpächter einige Forderungen gestellt und wenn wir diesen nicht Zustimmen (Zb. will er mehr Geld und unseren Reitplatz für fremde Reiter mit Pferden zugänglich machen, den die alten Pächter für 30 000DM gebaut haben) wird er keinen neuen Vertrag mit uns machen und uns sozusagen auf die Straße setzen. Er meint, dass alles was auf dem Grundstück stehen würde ihm gehören würde. Stimmt das? LG

...zur Frage

Ist es rechtens wenn die Stadt nach 13 Jahren rückwirkend für 3 Jahre Pachtgeld will ohne je einen Vertrag mit uns abgeschlossen zu haben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?