Wie kriegt man Wassereinlagerungen aus den Beinen? (Pille)

9 Antworten

du mußt mal zu einem Arzt der sich ein wenig auskennt! Erst einmal muß die Ursache gefunden werden. Vielleicht hast du eine Stoffwechselkrankheit, z.B Elephantiasis. Natürlich kann man durch Drainagen das Wasser rausbekommen, aber es wird immer wieder kommen, solange die Ursache nicht beseitigt ist. Wenn es nicht heilbar ist, hilft nur regelmäßige lebenslange Behandlung

Den vielen sicher gut gemeinten Ratschlägen zum Trotz : Das Wichtigste ist, die Ursache der Wassereinlagerung (Ödeme) in den Beinen zu finden. Dazu ist eine ausführliche internistische Untersuchung unbedingt nötig, denn es gibt eine Vielzahl von Ursachen für Beinödeme. Und nebenher : Deinen ratlosen Arzt solltest Du wechseln, denn diesen meinen Rat hätte der Dir auch geben müssen !

Mir hat ein Venenkissen bei meinen Wassereinlagerungen geholfen. Hatte es zum Schlafen und auf dem Sofa verwendet. Informiert, welches ich kaufen sollte habe ich mich auf www.venenkissen-test.de und bin bis jetzt auch sehr zufrieden mit meiner Kaufentscheidung.

Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen!

Pille Maxim- Massive Zunahme, jetzt Petibelle?

Hey, Ich habe seit 5 Monaten die Maxim genommen. Davor habe ich um die 55 Kilo gewogen. Die Maxim hat mein Leben wirklich zur Hölle gemacht! Ich habe massiv Wasser eingelagert mir war dauernd übel und hatte ständig Heißhunger. Ich war nun beim Frauenarzt und wurde auch gewogen und ich habe 8 Kilo zugenommen!! Nun hat mir meine Frauenärztin die Pille Petibelle verschrieben und sagte sie sollte Wasserausschwämmend wirken und man würde von der Pille gut abnehmen können. Ich nehme die Petibelle seit 4 Tagen und das einzige was ich habe sind ab und zu Kopfschmerzen. Hat jemand mit der Petibelle Erfahrung? Klar hat jeder da andere Auswirkungen aber vlt kann mit der ein oder andere ein bisschen was über die Maxim oder Petibelle berichten. Weiß jemand wie ich das Wasser wieder aus meinem Körper bekomme? Ich hoffe mir kann jemand antworten gehen ich bin wirklich ziemlich fertig weil ich nie soviel gewogen habe und nun Cellulite, Fettpolster an der Hüfte und Wasser in den Beinen habe. Für mich ist das eine Riesen psychische Belastung. Ich habe 4 mal die Woche auch während der Pilleneinahme der Maxim Sport gemacht. Ich verstehe nicht wie Sofas zustande kommen konnte.
Danke für eure Antworten :) Ganz liebe Grüße!

...zur Frage

Können Wassereinlagerungen in den Beinen von der Pille wieder verschwinden?

Nehme seit 11 Tage zum 1. Mal die Pille und habe seit 3 Tagen so ein blödes Spannen im unteren Oberschenkel-/Kniebereich.. zugenommen habe ich nichts; kein Gramm. Ich merke aber beim Stehen schon nach 5 min, dass meine Beine schwer werden und es unangenehm ist. Muss sich mein Körper erst an die neue Situation gewöhnen, oder kann man bereits davon ausgehen, dass ich die Pille nicht vertrage? Können so leichte Wassereinlagerungen wieder vergehen? ..meine Pille heißt Microgynon; bin schlank, Nichtraucher und esse relativ gesund. Hatte nie vorher Probleme mit Wasser in den Beinen oder was auch immer das jetzt ist.

...zur Frage

Wassereinlagerungen durch Pille?Gewichtsverlust nach Absetzen?

Noch eine Frage zum Absetzen. Als ich 13 war, habe ich begonnen, die Pille zu nehmen, etwa im Mai 2015. Als erstes für etwa ein halbes Jahr die Aristelle. Danach bis Oktober 2016 die Chariva und ab dann die Maxim, bei der ich geblieben bin. Vor etwa 3 Wochen habe ich diese abgesetzt. Ich wollte sie nicht bis ich alt bin nehmen, nur um bessere Haut zu haben. Ob die Verbesserung durch die Pille bedingt war, ist natürlich ein Streitthema.

Ich habe meiner Wahrnehmung zu Folge Wassereinlagerungen bekommen, besonders in den Brüsten, was ich nicht toll fand, da sie natürlich nicht mehr so fest waren. Etwa 5 Kilo habe ich in etwa 5 Monaten zugenommen und war dann bei ca. 59 Kilo. Durch Yokebe habe ich dann wieder 55/56 Kilo erreicht, was gute 1,5 Jahre her ist. Dieses Gewicht habe ich gehalten. WIE HOCH IST DIE CHANCE, DASS ICH MEHR ODER WENIGER ABNEHME UND BRUSTVOLUMEN VERLIERE? (Vorausgesetzt es sind noch Wassereinlagerungen vorhanden, wenn ich diese nicht durch Yokebe verloren habe)

...zur Frage

Muss ich den gesamten Kalorienbedarf zu mir nehmen obwohl ich satt bin?

Hallo,

Ich würde gern abnehmen, bin 33 Jahre alt, weiblich, 154 cm groß und wiege 70 Kilo, bin also leider übergewichtig. Die Gründe für die Zunahme sind das Aufhören mit dem Rauchen und die Pille.

Laut einem Rechner sei mein Gesamtumsatz betrage angeblich 1762 kcal pro Tag (= Grundumsatz + Leistungsumsatz). Mein Kalorienbedarf zum Abnehmen sei 1410 kcal pro Tag.

Ich arbeite 4 Tage die Woche (Bürojob), wo ich eig. am Schreibtisch sitze, seit 2 Monaten stehe/bzw. gehe allerdings mind 4 Std pro Tag. An den anderen Tagen versuche ich mich regelmäßig zu bewegen und zappel oft herum, aber feste "Bewegzeiten" hab ich nicht. Auch mache ich täglich ca. 15 Min Sport (Kniebeugen usw).

Frühstücken tu ich in der Woche nicht, noch nie und es kommt für mich nur am Wochenende in Frage. Ich esse Mittags Mahlzeiten mit idR ca. 100 - 200 kcal. Abends gibt es dann Mahlzeiten mit mind. 500 - 600 kcal.

Mein Mittagessen sieht folgendermaßen aus: viel Gemüse zB Tomaten, Gewürzgurken/Gurken usw., Reisgericht (150 kcal) oder Bulgur/Kuskus (ca 100 kcal). Ich trinke bis zu 3 Liter Tee/Wasser. Abends gibt es Verschiedenes. Mal gesünder usw.

Meine Kalorienaufnahme liegt zwischen 800/900 und 1600 kcal pro Tag.

Ich hungere nicht und bin nach jeder Mahlzeit satt. Das mache ich jetzt schon seit fast 3 Monaten. Bisher nehme ich relativ gut ab. Bin jeden Tag munter und motiviert. Jetzt habe ich mich mal mit meinem Bruder darüber unterhalten, er meint, ich würde zu wenig Kalorien zu mir nehmen.

Aber soll ich jetzt mehr Kalorien zu mir nehmen? Trotz dass ich satt bin und nicht hungere?

Ich danke euch für eure Antworten.

...zur Frage

Wassereinlagerungen nach pille weg?

Wenn man durch die pille Wassereinlagerungen bekommen hat & man die Pille dann absetzt, geht das wasser dann wieder weg?

...zur Frage

Pille gegen Wassereinlagerungen?

hallo,

ich habe mit der Pille (dienovel) vor 2 Monaten angefangen, da ich starke Hautprobleme hatte, die dann auch nach und nach fast komplett verschwunden sind. Leider hat sich gleichzeitig meine figur verändert bzw. habe ich probleme mit meinen beinen bekommen, es haben sich wassereinlagerungen an oberschenkeln und waden gebildet und meine beine fühlten sich immer schwer und aufgequollen an. Bin daher vor kurzem auf die Zoely umgestiegen aber die wassereinlagerungen sind bisher nicht besser geworden und die haut wird durch die anderen wirkstoffe auch wieder schlechter habe ich den eindruck. Hat jemand erfahrungen mit einer pille die sich ähnlich gut wie die dievonel/valette/etc auf die haut auswirkt aber bei der wassereinlagerungen nicht so stark auftreten/komplett ausbleiben? wäre dankbar für ein paar empfehlungen/erfahreungen :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?