Wie kriegt man seine Impulsivität in den Griff?

4 Antworten

Wenn deine Impulsivität deinen Umgang mit anderen Menschen privat, beruflich und sonstwie deiner Meinung nach sehr stark beeinträchtigt, würde ich mal bei einem Therapeuten vorbeischauen. Ansonsten gibt es zu diesem Thema viel Ratgeberliteratur. Im Grunde genommen ist Impulsivität ein Charakterzug wie jeder andere und nichts "schlechtes/schlimmes" im klassischen Sinne. Er kann einem natürlich vieles verbauen, wenn er extrem auftritt. Mehr Gelassenheit anzustreben dürfte auch sinnvoll sein.

erst mal muss der mensch der das hat es auch einsehen um was zu ändern wie zb.Yoga und wenn es ganz krass ist kann auch ein guter artz helfen.

ich würde es mit tiefdurchatmen versuchen...hilft mir zumindestens wenn ich merke, das ich anfange sauer auf etwas zu reagieren

EXtreme Angst vor Trennung?

Hallo zusammen. Ich habe mich entschieden, mich von meinen Freund zu trennen. Es ist zu viel vorgefallen, was mich verletzt hat. Ich kann einfach nicht mehr. Ich bin emotional total aufgewühlt. Ich möchte ihn von der Trennung noch nichts sagen, weil er mich direkt auf die Straße setzen würde andererseits habe ich ein schlechtes Gewissen und Mitleid, wenn ich heimlich ausziehe. Das Problem ist, ich weiß nicht, wie er reagieren würde, wenn ich ihn sagen, dass ich mich trenne. Er hat eine Neigung aggressiv zu werden und ehrlich gesagt habe ich davor sehr Angst. Ich bin psychisch etwas angeknackst und habe tierische Angst, dass ich total absacke, wenn ich mich trenne (obwohl ich weiß, dass es richtig ist). Die Familie, mein Freund, trotz seinen Verletzungen haben mir nimmer sehr viel Halt gegeben, wie ein Ankerpunkt. Ich war psychisch ziemlich abhängig von ihnen über 10 Jahre lang. Nun bin ich 30. Ich habe solche Angst, dass alles in sich zusammen fällt. Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir vielleicht ein Tip geben, was ich machen kann, damit ich nicht solche Angst habe. Vielen lieben Dank im Voraus.

...zur Frage

Emotionsreich - besser kontrollieren?

Hallo Leute,

ich weiß jetzt nicht, ob es hier das richtige Forum ist, aber ich frag das hier mal. Also ich bin ziemlich emotional. Wenn jemand, ewtas angreifendes oder so sagt, bin ich schon ziemlich nah am Wasser gebaut. Wenn ich Schmerzen habe, kann ich mich auch nicht richtig zusammen reißen.

 

Liegt das noch an der Pubertät (werd 17) oder bleibt das so? Was kann ich dagegen tun, denn ich will emotional viel stärker werden!!! Kann mir jemand vielleicht Tipps geben? 

 

 

Danke!

...zur Frage

Rautek-Griff - Risken bei Wirbelsäulenverletzungen?

Hallo! Kann bzw. sollte man den Rautek-Griff immer anwenden? Gibt es da Risken wenn z.B. bei einer Person die Wirbelsäule verletzt ist? Was machen in diesem Fall die Rettungsleute? Gibt´s was besseres?

...zur Frage

Stimmt es, dass intelligente Menschen ihre Gefühle besser im Griff haben und seltener wegen Kleinigkeiten ausrasten?

...zur Frage

Träänen; Zu nah am Wasser gebaut, oder wieso?

Ich habe heute zum Geburtstag meinem Bruder etwas geschenkt, was er sich sehr gewünscht hat. Aber er hat gar nicht damit gerechnet, dass er das von mir kriegt! Letztens hat mich mein Vater gelobt und umarmt. Da musste ich auch weinen. Mir kommen immer so die Tränen, ich will ja gar nicht weinen. Und Freudentränen waren das auch nicht, wieso auch? Kann mir das jemand erklären?

...zur Frage

Opa stirbt :/ Wie soll ich reagieren?

Ich bin 14, weiblich und nah am Wasser gebaut :D

Mein Opa ist 91 und ist im Krankenhaus. Er wird wahrscheinlich heute oder morgen sterben. Ich weiß nicht ob ich ihn im Krankenhaus besuchen soll... Einerseits will ich ihn in einer guten Erinnerung behalten wenn er lacht usw... Aber ich will später auch nicht denken, hätte ich bloß meine Gelegenheit genutzt...

Was soll ich tun? :/

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?