Wie kriegt man ohne Kratzen eine Kaminscheibe wieder durchsichtbar?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ruß ist von der Konsistenz her fettig und Holzasche reagiert basisch wenn feucht, also gut fettlösend. Daher ist es das einfachste und umweltfreundlichste, die Scheibe mit feuchter Holzasche einzureiben und die Schmiere dann mit einem Küchentuch oder alter (weicher) Zeitung abzuwischen. Wenn der Abrieb dann getrocknet ist, kann er beim nächsten Mal sogar mit verbrannt werden, weil Ruß nur unverbrannter Kohlenstoff ist. Anleitung der Schornsteinfeger: http://www.schornsteinfegerinnung.de/informationen/allgemeine-infos/russige-kaminscheibe.html

Es klingt etwas kurios aber aufs Zeitungspapier spucken und in die Asche bischen tauchen danach etwas reiben und die Scheibe ist wie neu. Bei neuen Öfen gibt es die Scheibenhinterlüftung. Bei gutem Zug macht das Feuer die Scheibe normal selber sauber (nur trockenes Holz verwenden)

Hast Du es schonmal mit Speiseöl billigster Sorte versucht? Das ist ein unpolares Lösungsmittel.

Und das klappt? Muss man es einweichen? Ist vermutlich eine große Sauerei, das Öl von den Dichtungen abzubekommen...

0
@tomknopf

Probier es aus! Vielleicht hast Du Glück und es geht beim ersten Mal.

Ich nehme Toilettenpapier mehrfach, lege es auf die Flasche und kippe die Ölflasche einmal um darauf (fest andrücken) - wenn Du mehr brauchst, mußt Du vorsichtig gießen.

Sauerei wird es vermutlich sowieso :-)

0

Loc von Amway oder den Küchenreiniger von der selben Firma und den Edelstahlschwamm auch von der selben Firma der verkratzt nicht die Scheibe . So mach ich das auch immer und das ist dann ruck zuck wieder sauber. Google mal wo in deiner nähe eine Beraterin sitzt.

Backofenspray. Oder bei Obi den speziellen mit dem schwarz/roten Etikett

Es gibt dafür extra einen Reiniger.

Klappt auch mit Backofenreiniger ohne das Glas zu verkratzen.

0

Was möchtest Du wissen?