Wie kriegt man Krämpfe weg?

3 Antworten

Natrium (Kochsalz)haltiges Wasser trinken. Einfach probieren, ist die billigste lösung erstmal.

schuld daran kann sein: zuvieles sitzen, keine bewegung und zuwenig trinken. magnesium weißt du bereits und 2x am tag mid.eine halbe stunde spazieren gehen. und 2 l wasser übern tag verteilt trinken. das hilft wunder. stützstrümpfe als unterstützung. alles gute.

Sich sehr warm anziehen damit man nicht friert, hilft auch dagegen.

Wie kriegt man Antidepressiva?

Keine Trollantworten bitte

...zur Frage

Starke schmerzen nach Krampf?

Hallo ich hatte vor ein paar tagen einen heftigen Krampf am hinteren Oberschenkel. Also es war irgendwie nicht so ein gewöhnlicher Krampf, denn als ich das bein ausgestreckt hab hab ich plötzlich so einen komischen "stehenbleibenden" Schmerz gespürt. Auf jeden fall hab ich an so einer Stelle da immernoch so einen Druck/ Schmerz speziell beim Ausstrecken. Weiß jemand was das ist? Ich hoffe kein Muskelfaserriss, da ich fast täglich Magnesium nehme und viel Sport hab ich auch gemacht, daher kann es auch nicht an einem Bewegungsmangel liegen.

Danke für die Antworten :)

...zur Frage

Woran liegt es das ich in der letzten Zeit häufiger nachts Krämpfe am rechten Sprunggelenk bekomme?

hallo zuzsammen,

Ich bekommen in der letzten Zeit häufiger nachts Krämpfe am Sprunggelenk oder so wie letzte nacht war es extrem schlim erst hatte ich am Sprunggelenk nen Krampf und anschließen wo ich mein bein angewinkelt habe bekam ich ein krampf so an der Kniegele und am Oberschenkel. Ich bin heute wieder angefangen Mangesium tableten zu nehmen, liegt es evtl auch daran das ich meine Ernährung umgestellt habe?

...zur Frage

Krämpfe im Fuß + Bein

Habe gerade einen Krampf nach dem nächsten im Fuß und im Bein. Bestimmt schon der 4te jetzt. Hat jemand eine schnelle und wirksame Lösung? Danke im Voraus!

...zur Frage

Warum habe Ich manchmal Krämpfe im Bein?

Hallo,

ich bin Männlich, und 15 Jahre alt.

Und manchmal habe Ich wenn ich z. B. im Bett liege (wach) einfach so einen Krampf. Der Krampf kommt aus dem nichts. Meistens ist der im Beim, aber Ich habe es auch schon im Kopf (Hinterkopf) gehabt.

Die Krämpfe am Bein tuhen dann eine lange Zeit weh, bis sie weggehen (was schonmal 5 Minuten dauern kann). Die längste Zeit, die ein Krampf bei mir anhielt war 10 Minuten. Ich wollte schlafen gehen, war grad am einschlafen und dann kam einfach ein Krampf im Bein. Es hat so wehgetan, dass Ich garnicht mehr liegen bleiben konnte, sondern "aufstehen" musste. Denn in dem Sinne war es kein Aufstehen, da Ich es nicht ansatzweise Geschafft habe, meine Beine erstmal aufzurichten. Also habe ich mich quasi aus dem Bett "gezogen". Ich habe mich bewegt wie sonst was, aber es half nichts. Also konnte Ich nur abwarten, bis der Krampf und die Schmerzen langsam weggingen.

Bei meinem Kopf zum Beispiel (so habe Ich das Gefühl) kommt der Krampf dann, wenn ich meinen Kopf zu schnell drehe / bewege. Die Krämpfe am Kopf sind noch lange nicht so schlimm, wie die im Bein. Aber trotzdem tuhen sie weh. Und wenn der Krampf am Kopf langsam weg geht, ist mir auch eine kurze Zeit dannach etwas schwindelig.

Könnt Ihr mir sagen, was Ich dagegen tun kann, damit Ich keine Krämpfe mehr habe?

Danke für Eure Antwort! :)

...zur Frage

Blaue Flecken am Bein schmerzen Krampf in der Nacht nur kalte Hände und Füße?

Hallo ich habe meistens nachts schmerzen am Bein. Und kriege auch Krämpfe alles nur in der habe auch kalte Hände immer und ich werde auch schnell krank Eisenmangel wurde schon festgestellt was könnte das sein bitte Hilfe

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?