Wie kriegt man Katzen dazu, ihr eigenes Futter zu essen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Katzen werden schnell eifersüchtig und fühlen sich benachteiligt. Wenn 2 Katzen im Haushalt leben, dann solltet Ihr sie auch gleichzeitig und mit dem selben Futter füttern. Meine 2 akzeptieren das sonst auch nicht. Fütter halt morgens Du die beiden und abends Dein Mitbewohner.

Wattetier 30.08.2015, 11:54

Ich denke nicht, dass es daran liegt wer die Katzen füttert. Auch die Uhrzeit ist relativ nebensächlich, Fakt ist ihr Kater frisst sein Futter ungern, egal wo es steht, ob bei mir oder bei ihr, aber er frisst wie ein Wilder das Futter meines Katers, obwohl es das gleiche ist.
Man könnte fast sagen, er will immer das was andere haben und wenn ers dann auch haben darf, dann interessierts ihn nicht mehr. Wir haben mehrere Sorten probiert und die fand er alle total toll - solange er es jedes mal bei meinem Kater wegfuttern konnte, aber sobald er von diesem Futter seine eigene Ration bekam, kein Interesse mehr.

0

Wo ist denn das Problem, wenn keiner der beiden aus gesundheitlichen Gründen Spezialfutter braucht spielt es keine Rolle. Wenn du zwei Lebensmittel angeboten bekommst nimmst du doch auch was dir lieber ist.

L.G. Lilly

Wattetier 31.08.2015, 10:55

Da ich weiß was für Abfälle in diesem Normal-Futter sind, geb ich meinem Kater sowas nicht.
Katzen sind reine Fleischfresser, mehr noch als Hunde. Sie können kein Getreide verarbeiten (woraus dieses Futter zu geschätzen 80% besteht), dass kommt alles nur als Füllmaterial in den Katzenmagen und so ziemlich unangetastet wieder raus. Und in dem Normal-Futter sind vllt. gerade mal 4-8% Fleisch UND Tierische Nebenerzeugnisse - der Rest ist unbrauchbares Getreide (und massig Lockstoffe, um es dem Tier so schmackhaft wie möglich zu machen) und man muss den Tieren natürlich alle Nährstoffe ausreichend zur Verfügung stellen, weshalb sie vom 'Getreidefutter' mehr fressen müssen, als vom Guten. Was sich am Ende auch wieder negativ auf das Katzenklo auswirkt. Denn alles was nicht verdaut werden kann landet da drinn, ergo hat man mehr Streuverbrauch und meines Erachtens nach riechts auch unangenehmer. (Ich kenn den Vergleich, da ich zuvor schon einen Kater besaß, 15 Jahre lang, bin mit ihm groß geworden und dann starb er an Krebs - einem Tumor im Maul). Meine Nachforschung hat ergeben, dass es durchaus sein kann, dass es mit dem schlechteren Futter zusammen hing, leider wusste ich das viel zu spät.
Was diese 4-8% Fleisch u. tier. Nebenerz. betrifft: keiner dieser Hersteller deklariert genauer wie sich das zusammen setzt, und der allgemeinen Lebensmittelverarsche nach zu urteilen ist da vllt. 1% Fleisch und der Rest setzt sich aus zu Mehl verarb. Knochen, Federn, Hufen...usw. zusammen, während gute Futterherst. genau draufschreiben was bei ihnen Nebenerzeugnisse sind, nämlich Herz, Magen, Leber... ect. Diese Teile sind auch wichtig für Carnivoren, weshalb ich auch oft rohes Fleisch fütter.
Würde ihm ja auch lebende Mäuse anbieten, aber das ist a) verboten (nur einige Tierarten wie z.B. Schlangen dürfen in Ausnahmefällen lebend gefüttert werden) und b) in einer Wohnung etwas schwierig...
Abgesehn davon möchte weder ich solch einen Fraß zu mir nehmen, noch will ich das meinem Tier antun, darum kriegt er nur gutes Futter. Denn wenn er sich erstmal durch schlechtes Futter gesundheitl. Folgen eingehandelt hat, dann sind die Kosten weit höher. Da kann man schon mal mit 500-700 €rechnen - für EINE Behandlung und OHNE Folgekosten oder Lebenslange Medikamenteinnahme.
Wollte eigtl. keine Belehrung drauß machen, aber ich wäre damals dankbar gewesen, wenn ich das früher gewusst hätte bei meinem ersten Kater. :)

1

Ich bin kein Katzen Profi oder sowas...aber könnte man sie nicht einfach getrennt füttern wenn es die Wohnung zulässt. Quasi das der Kater deiner Mitbewohnerin gar nicht an den Napf von deinem kleinen ran kommt bis dein kleiner gefuttert hat.

Wattetier 30.08.2015, 13:36

Die werden immer getrennt gefüttert in versch. Räumen. Und mein Kater war schon von klein auf kein Schlinger, der frisst immer langsam Stück für Stück. Der Kater meiner Mitbewohnerin der schlingt beim Discounter-Futter und beim Premium frisst er langsam und nicht wirklich viel...
Vllt. ist er einfach nur zulange an das schlechtere Futter gewöhnt gewesen, aber ob es das erklärt? Schließlich frisst er ja meinem das Premium-Futter weg, da dieser ja nicht alles mit einmal verputzt.
Stell ich seinen Napf an die Stelle wo sonst das Futter meines eigenen Katers steht, dann frisst er es auch nicht. Stell ich den Napf meines Katers hin frisst der, als gäbe es kein Morgen und wie gesagt, es ist das gleiche Futter.

0
mychrissie 31.08.2015, 09:14
@Wattetier

Mitbewohnerin, das hört sich nach WG an. Wie kommt der fremde Kater überhaupt in Deinen Wohnbereich, wenn Du die Tür zumachst? Müsst Ihr unbediungt eine gemeinsame Fütterung der beiden Katzen veranstalten? Irgendwie versteh ich das nicht ganz, ein Mensch muss doch in der Lage sein, einen Kater daran zu hindern, Futter zu fressen, das er nicht fressen soll!

Wenn Dein Kater in Portionen frisst, dann stell der Rest doch zwischendurch in den Kühlschrank, damit es nicht rumsteht, und bring es vor der nächsten Fress-Sesion wieder auf Zimmertemperatur oder kauf gleich die 100g-Näpfchen.

0

Gib Futter nur in den anderen Napf.

Wattetier 30.08.2015, 11:55

Wir werden es mal probieren mit dem anderen Napf, auch wenn ich da auch nicht viel Hoffnung habe.

0

Was möchtest Du wissen?