wie kriegt man kaputte haare wieeder zum glänzen

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenn die Haare wirklich kaputt sind, splissen und brechen kannst du nichts mehr amchen, du musst sie abschneiden. Trockenes Haar kann man noch retten.

Ein Shampoo hilft da gar nichts, ein Shampoo ist primär dazu da, die Kopfhaut zu reinigen.

Shampoo auch immer nur auf die Kopfhaut geben. Nichts davon in die Längen und Spitzen. Für die PFlege der Spitzen solltest du eine Spülunge nehmen - am besten silikonfrei, da nur so die Pflegestoffe auch ins Haar gelangen können. Die Spülung einfahc gleichzeitig auf die Haare ab Kinn abwärts geben udn dann zusammen mit dem Shampoo ausspülen. Dadurch wird den Haar vor dam Shampoo geschützt. Danach kannst du - wenn du möchtest - nochmal Spülung in die Haare geben und Ausspülen.

Danach kannst du die Haare nochmal mit kaltem Wasser (je kälter, desto besser) und wenn du magst mit einer sauren Rinse auswaschen. Dazu in einen Liter kaltes Wasser 2 EL Zitronensaft oder Apfelessig geben, durhc die Haare laufen lassen und nicht ausspülen.

Ich kann dir Santé Brilliant Care aus dem dm oder auch Alverde aus dem dm oder Alterra von Rossmann empfehlen.

Du kannst auch selbst Kuren machen. Eine Ölkur zum Beispiel dazu nimmst du irgendein Öl, dass du im Haus hast (am besten Olivenöl) und schmierst es dir großzügig in die Längen und Spitzen. das kannst du so lang einwirken lassen wie du willst - mindestens aber 30 Minuten. Dann spülst du das ganze mit wenig Shampoo und ganz viel Haarspülung aus.

Du kannst auch mal bei www.langhaarnetzwerk.de schauen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also wenns dir um glanz geht und dass sie nicht trocken wirken dann würde ich dir zum einen haarwachs für die spitzen empfehlen (aber gaaaaaaaaaanz wenig weils sonst fettig aussieht) und von gliss dieses glanz spray... ansonsten natürlich ne haarkur die macht das haar auch weich. aber ich persönlich hab bisher noch kein shampoo oder ähnliches gefunden was kaputte haare wieder ganz macht es lässt sie höchstens gesünder aussehen oder eben nich :/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde erstmal deine Haare nicht mehr färben und die ganze Farbe rauswachsen lassen. Dazu immer ein Schampoo gegen trockene Haare.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sanfte pflegeshampoos, keine unnötigen heissbehandlungen der haare (glätten, lockenstab, fön)

haare so schneiden lassen, dass alles an spliss enfernt i st - und dann - naja dann:

noch mher pflegen - über längere zeit - mit meinem tipp:

das wird dir in kurzer zeit schon das gefühl gesunder, kräftiger haare geben und auf lange sicht sie auch dazu machen, lg

:::

Klettenwurzelöl für die Haarpflege Tipp von marlylie marlylie 23.09.2009 - 8:17

Klettenwurzelöl hilft bei vielen Haarproblemen: als Start für die Gesamtpflege gibt man sich ordentlich von dem Öl auf Kopfhaut und Haar und massiert es ein. Dann ein paar Stunden - von mir aus eine Nachtlang einwirken lassen (dafür eignet sich ja Samstagnacht ( oder ein schöner Filmabend am Wochenende...), danach gut mit einem milden Shampoo auswaschen - man wird schon 2 - 3 Mal schäumen und waschen müssen, aber keine Sorge, es verbleibt genug zur pflegenden Wirkung im Haar und die Kopfhaut hat sich dadurch so beruhigt, dass sie nicht mehr juckt.

bei trockenen, struppigen haaren: oben bechriebene Beahndlung anfangs ruhig jedes Wochenende machen, dann so nach und nach auf 1 Mal im Monat reduzieren.

bei trockener, schuppiger Kopfhaut: Klettenwurzelöl wird sogar in der Haarpflegeindustrie viel verwendet, weil es beruhigendwirkt, Bakterien abtötet. Regelmäßig mit Klettenwurzelöl eine Packung wirkt "Wunder", weil das unangenehme Kratzen nachlässt und so auch eine Schuppenbildung durch das Kratzen aufhört.

bei gesplissten haaren: da muss man erstmal alles gesplisste Haar abschneiden lassen - so "weh" es einem tut... Dann als Start eine Komplett-Behandlung mit dem Öl, wie oben beschrieben. (und nach Lust und Laune natürlich wiederholen) Um die Haarspitzen auf Dauer zu schonen, nach dem Waschen immer ein paar Tropfen von dem Öl in die Spitzen massieren und dann das Haar wie gewohnt weiterpflegen / trocknen / frisieren.

Ich habe in den letzten 35 Jahren immer gute Erfahrungen mit dem Öl gemacht, kann mich nicht erinnern, wann ich das letzte mal Spliss hatte, meine Haare glänzen, sind "griffig" und kräftig. Natürlich spielt eine wichtig Rolle die natürliche Veranlagung der Haare, doch man kann sich mit dem Hilfsmittelchen schon sehr helfen.

Was ich ganz besonders praktisch finde, ist, dass dieses Öl im Dromarkt (u.a.) für etwa 2,- € zu bekommen ist und bei mir mit ca. 60-65 cm Haarlänge für 2 Komplett-Anwendungen reicht - im Vergleich zu den vielen, sicherlich auch sehr guten, aber teuren Pflegeprodukten ein angenehmer Preis.

Ich hoffe, dass es vielen auch so hilft wie mir... lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hab das Shampoo von Frank Provo Shine Expert. :). Noch ein kleiner Tipp, wenn du mit dem auswaschen vom shampoo fertig bist, dann nehm grad die spitzen in die hand und lass nochmal kaltes wasser drueber laufen, das stärkt die haare. bei mir klappt das super. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Feutigkeitsshampoos helfen auf jeden Fall. Und auch solche Kuren sind toll.

Die Kuren von Garnier und die Shampoos von Pantene ProV sind mit abstnad die besten.

Liebe Grüße und ich wünsch dir viel Glück.^...^

P.S.: Manchmal hilft es auch einfach noch einmal zu färben, dass bringt auch den Glanz zurück oder eben her.^^ Nur so als Tipp, aber wenn du richtig kaputtes Kräuselhaar hast, dann nicht.

Viel Glück. <3

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Probier es mal mit Öl...aber Achtung: Du musst es danach wieder rauswaschen! Die Inder machen das ja auch und da ham die meisten echt schöne Haare!!!°^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 123lukas321
05.08.2011, 00:28

es sollte oliven oil sein

0

mach dir über nacht ein bischen oliven oil in die haare es hilft wirklich

LG Lukas

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?