Wie kriege ich Muttermal auf Nasenspitze weg?

... - (Beauty, Muttermal)

10 Antworten

Der Hautarzt kann es mit einem Laser entfernen. Das ist ein kosmetischer Eingriff, den du selbst zahlst (nicht die Krankenkasse). Möglicherweise benötigst du die Einwilligung der Erziehungsberechtigten, aber ich glaube das sollte kein Problem sein.

andere sehen dich immer mit dem. Sie gewöhnen sich daran. Und irgendwann merken sie es nicht mehr. Aber weil es dich stört sticht es dir immer sofort ins Auge. Ich rate dir einfach dürber weg schauen und es mit 18 Jahren weg machen lassen. Ich habe nicht viel Erfahrung mit Überschminken.

Als ich klein war hab ich mir mal ausversehen eins weggekratzt XD. Ich hatte irgend einen Kratzer im Gesicht(halt über meinem Muttermal) den hab ich dann immer aufgekratzt und später war das Muttermal weg XD.

davon ist abzuraten, weil aufgekratzte muttermale entarten können und sich in Hautkrebs verwandeln können. deswegen soll man auch zum dermatologen, wenn ein muttermal juckt, brennt oder aufgekratzt ist.

0

Fühle mich vom Gesicht her total unwohl...

Ich bin 14 und habe Probleme mit Pickeln und außerdem das ich solche Härchen über meinem Mund habe, was mich sehr sehr stört. Aufjedenfall fühle ich mich sehr unwohl, vorallem wenn ich in den Spiegel schaue und mich ansehe oder andere Mädchen sehe, die solche Probleme gar nicht haben. Auf Fotos erkennt man meine Hautprobleme und die Härchen nicht, was mich sehr erleichtert, aber dann von Freunden zu erfahren, das Leute die ich kenne hinter meinem Rücken meinen, das ich auf Fotos richtig schön bin aber in echt nicht, dann regt das mich schon auf. Zwar ist es so, das ich mich mit klar kommen kann, was und wie andere über mich denken, jeder hat seine eigene Meinung, allerdings fühle ich micht selbst dann immer schlechter/unwohler/hässlicher... Ich schminke mich auch(nicht viel): Make up und Mascara. Wenn ich Make up raufmache, dann bildet sich über meinem Mund bzw. um meinem Mund so ein komischer dunkler Schatten, was mich total stört!!! :( Ich fühle mich selbst einfach nichtmehr wohl vom Gesicht her. Habt ihr einige Tipps für mich, bzw. was sagt ihr dazu? Würde mich echt über Kommentare und vorallem Hilfe freuen.

Lg. und danke im Vorraus. :-)

...zur Frage

Couperose "weggebrannt"? Hautkrankheit verschwindet einfach...

Ich habe im Gesicht an verschiedenen Stellen kleine rote Gefäßerweiterungen, Couperose genannt. Es ist nicht schlimm, aber mich stört es natürlich. Weil ich es mir aber noch nicht leisten kann, die Stellen weglasern zu lassen, habe ich versucht, sie einfach zu ignorieren.

Jetzt war ich gerade mit Geesichtspflege beschäftigt, als ich plötzlich merkte, dass eine Stelle (an der Nasenwurzel) einfach weg ist. Keinerlei Rötung mehr! Ich habe ein bisschen gegrübelt und kann mir das nur so erklären: Vor einigen Wochen, als zum ersten Mal richtig gutes Wetter war, hatte ich nen heftigen Sonnenbrand im Gesicht und auch auf der Nase. Damals ist mir aufgefallen, dass die Stelle, an der sich die Couperose befindet, dunkler braun geworden ist als der Rest meiner Nase. Und jetzt ist sie komplett weg!

Wurde sie von der Sonne "weggebrannt" (ein Laser macht ja ähnliches)? Dabei soll man ja eigentlich mit sowas aus der Sonne weg bleiiben...

...zur Frage

Augenbrauen färben als Mann ok?

Hallo. Folgende Situation:

ich, als junger Mann entschloss mich vor einiger Zeit dazu meine Augenbrauen dunkler zu färben. Die Ausgangsfarbe der Brauen war blond, jedoch werden meine Kopfhaare immer dunkler, was 1. nicht zusammenpasst und 2. einfach unschön ist durch diese Konturlosigkeit. Dann kam ich durch eine gute Bekannte auf die Idee, mir meine Augenbrauen (bzw. Sie hat es einfach getan haha) mit einem dunkelblonden augenbrauengel Stift zu färben und ich war begeistert. Danach entschied ich mich sie professionell färben zu lassen. Das Ergebnis war ebenfalls gut und ich bin zufrieden damit und hab es bis heute beibehalten, nur stört mich dieser Akt an sich immer mehr und das Risiko, dass es „rauskommen“ könnte. Es ist nur so dass ich mich schon daran gewöhnt habe und ich nicht will dass sich das ändert, aber fühle mich einfach unmännlich. Was mich auch stört ist dass Frauen zig tausend Sachen machen und es normal ist, aber ich glaube würde das Augenbrauenfärben bekannt werden in Einzelfällen, würde man direkt Spott ernten. Das unfairste daran meiner Meinung nach ist auch einfach dass etwa 98% der Menschen mit sichtbaren Augenbrauen „gesegnet“ sind und ich mir darüber Gedanken machen muss, da es mein Erscheinungsbild meiner Meinung nach schon erheblich verbessert. Meine Frage, besonders an die Frauen: wie würdet ihr darauf reagieren wenn ihr das bei eurem Partner/Sexualpartner usw herausfinden würdet ?

An alle: wie seht ihr das so ? Sieht 0 auffällig aus und halt voll natürlich deswegen stören mich meine Gedanken umso mehr.

zur Info um Vorurteile jeglicher Art zu vermeiden: bin heterosexuell, also denkt nicht sowas oder schreibt sowas in der Richtung

bin gespannt auf eure Antworten

Grüße

...zur Frage

Leberflecken/Muttermal Wahnsinn

Hallo ihr:) Zu meinem Problem: Seit dem ich 8 Jahre alt bin habe ich 2 mittelgroße bis kleine dunkelbraune Leberflecken im Gesicht, sie sind Flach, unter denen ich schon seit dem ich sie habe sehr leide. Ich erinnere mich das ich früher nie jemanden beim Sprechen ansehen konnte, oder immer meine Haare tief ins Gesicht geschoben habe damit sie keiner sieht. Seit dem ich ca. 11 bin Schminke ich sie mir JEDEN Tag weg, was wirklich an den Nerven zieht, eben weil ich einfach so ?!&$! damit Ausschau! Im Gesamtbild fallen sie eben extrem auf._. (bis auf die, habe ich wirklich nichts an meinem Körper auszusetzen) Nun war ich vor einem halben Jahr ca bei einem Hautarzt der mich aber nicht wirklich Ernst genommen hat, und nur gemeint hat das er das nicht weg macht wegen der Narben und weil ich ja noch nicht so alt bin. Dann war ich heute Morgen bei einer anderen Hautärztin, der Termin stand seit ca 1 Monat und ich hatte mir wirklich große Hoffnungen Gemacht, da sie am Telefon meinte das wäre garkein Problem. Dann heute Morgen als ich mit meiner Mama bei ihr war meinte sie auf 1 Meter Entfernung dass das nicht ''laserbar'' ist weil die Leberflecken zu tief liegen (ohne sie näher betrachtet zu haben) und rausschneiden macht sie nicht wegen der Narben. Ich musste fast weinen anfangen, dann meinte sie allenernstes das ich mir lieber woanders Hilfe holen soll (hörte sich nach Psychixatrie an), und das es für sie war, und dann bat sie uns zu gehen. Dann drückte sie uns für dieses 5 Minuten Gespräch 25 Euro ab (Privatärztin) Ich bin immer noch ziemlich geschockt, als wäre mir der Boden unter den Füßen weggerissen worden. Und kommt jetzt bitte nicht das ich was an der Klatsxche habe, deshalb rumzudeuteln, aber ich leide wirklich darunter:/ was soll ich jetzt machen?._. es muss doch auch eine Möglichkeit für mich geben!._. Meine Leberflecken, sehen übrigens eher so aus wie 1000 Braune Pigmente auf einem Haufen, also nicht so wirklich gleichmäßig. Was soll ich machen?._. Meine Mutter meint ich soll es akzeptieren aber ich kann nicht! Mir geht es so beschissen damit, und dieses Tägliche überschnitten kostet unheimlich viel Kraft:/ Was soll ich tun?._. Vielen Dank für jede Antwort!

...zur Frage

Schwebstoffe im Glaskörper nach wiederholter Iritis

Ich habe seit dem letzten Sommer wiederholt eine Regenbogenhautentzündung gehabt. Mittlerweile haben wir wohl die Ursache gefunden- ein verschleppter Infektherd der Nasennebenhöhlen... Ich hab die Entzündung zwar im Griff, aber habe unzählige Punkte und Schlieren im Glaskörper schwimmen. Kennt das Problem noch jemand? Gehen die irgendwann wieder weg? Das stört unheimlich beim Schauen auf helle Dinge oder wenn man bei gutem Wetter in den Himmel sieht. Seitdem kann ich auch gegen das Licht nicht mehr viel erkennen. Sieht aus, wie ein überbelichtetes Foto, das man ohne Blitz gegen das Licht aufgenommen hat. Es hat alles einen großen Lichthof. Die Lichtempfindlichkeit ist dadurch auch geblieben. Mein Augenarzt konnte mir nicht sagen, ob das verschwindet und meinte dass das Problem, dass ich so schlecht gegen das Licht sehen kann, von den Punkten kommt, da sich das Licht daran bricht. Abgesehen davon, wären meine Augen aber gesund.. Das ist auf Dauer aber echt zermürbend...

...zur Frage

Woher kommt das piepen/pfeifen in meinem Zimmer?

Hallöchen,

Ich höre ein Piepen bzw Pfeifen in meinem Zimmer (was ne Überraschung). Jedenfalls ist es ein hoher Ton, welcher für ungefähr 8 Sekunden da ist, dann plötzlich verschwindet, zweimal kurz piept und dann wieder da ist. Also ungefähr so: Piiiiieeeeep piep piep piiiieeeeep.... usw. Das Piepen höre ich nur wenn es ganz still ist und auch dann nur, wenn ich meinen Kopf in eine bestimmte Richtung neige. Meine Eltern hören beide den Ton nicht D: Die denken ich wäre gaga >.<

Der Ton kommt nicht von meinem Ohr, da ich ihn mit beiden Ohren wahrnehmen kann & ich ihn auch nur in meinem Zimmer hören kann. Des weiteren kann ich nicht genau sagen aus welcher Richtung der Ton kommt. Er ist einfach mitten im Raum.

Sicherung haben wir schon ausgestellt, der Ton ist trotzdem da. Was mich einfach mega stört, ist dass er diese Unterbrechung von 2 sek hat und er nicht durchgängig ist :/

Würde mich riesig über mögliche Antworten freuen, da dieser Ton mir bannich auf die nerven geht ^^'

Vielen Dank im voraus lg Melody :D

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?