Wie kriege ich meinen Freund dazu, ordentlicher zu werden?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

also ganz ehrlich? ich würde einen letzten versuch starten und ihm davor aber auch sagen dass es so nich weitergeht. wenn jmd nicht merkt wie ernst es dir damit ist, und du nur redest und eh hinterherräumst, ändert er sich nicht.. mach ihm klar dass du dich in der gemeinsamen wohnung so nicht wohlfühlst, es dir peinlich ist dass man keinen besuch mit nach hause nehmen kann oder freunde einladen kann ohne vorher einen tag aufzuräumen und zu putzen und du von ihm als partner verlangst dass er wenigstens seinen eigenen dreck wegräumt und dich beim aufräumen unterstützt. setzte ihm auch eine frist für den umbau an der simson, es ginge für mich gar nicht wenn jmd in meinem wohnzimmer an seiner maschine bastelt.. absolut no-go. sag ihm auch dass wenn er dir nicht entgegenkommt in dem punkt du in der beziehung keinen sinn mehr siehst.. ordnung/sauberkeit in der gemeinsamen wohnung sind elementare dinge einer beziehung, wenn jmd wie ein messi lebt und zuhortet und der andere ständig am hinterherräumen ist ist das keine gleichrangige beziehung. da müssen schon gleiche vorstellungen herrschen. vereinbare doch mit ihm vorher zb einen festen zeitpunkt andem ihr beide euch zeit für die wohnung nehmt. nicht "so JETZ mache dies, mache das" wenn er grad beschäftigt ist, dann gehts nur ins eine ohr rein ins andre raus.. sondern sage ihm "schatz, ich würde mich freuen wenn du dir nachher um 15 uhr (zeit kann ja abgesprochen werden) eine std zeit nimmst.. er braucht ja nicht staubwischen.. aber verlange von ihm arbeiten wie seine sachen in wäschekorb, geschirr in die küche, spülmaschine und müll rausbringen und dabei kann er gleich leergut mitnehmen und zum nächsten supermarkt fahren und noch einen einkauf erledigen. damit haben männer weniger ein problem als mit dem putzen ansich. wenn er dann einkaufen ist hast du genug zeit dich ein wenig um den staub zu kümmern, da sein zeug ja schon aufgeräumt sein sollte.. probiers halt mal aber mach dich nich fertig.. wenn er es nich einsieht zieh die konsequenzen, auf dauer änderst du einen menschen nicht, wenn er nicht versteht dass es für dich so nicht tragbar ist..

Also ich würde ihm erst einmal sagen, dass das so nicht weitergeht und mit welchen Konsequenzen er zu rechnen hat, wenn er sich nicht ändert. Und diese wären: Seine Wäsche wird einfach nicht mehr gewaschen, es wird nur gewaschen, was sich ordnungsgemäß im Korb befindet (irgendwann gehen ihm die Unterhosen aus). Er kriegt kein Essen mehr, weil ja kein sauberes Geschirr (für ihn) mehr da ist. Alles was nicht ordnungsgemäß aufgeräumt wir, wird von Dir nicht aufgeräumt sondern im Müll entsorgt. Lüftungszeiten kannst Du ihm ja ankündigen. Wenn Du ihm sagst, dass Du in 10 Minuten die Fenster öffnest, kann er ja seine Sachen nehmen und sich solange verziehen.

Wenn Du das dann auch konsequent duchziehst, wird er es bald begreifen. Das wird sicher eine Menge Nerven kosten. Sollte es auch nicht helfen, solltest Du über getrennten Wohnraum nachdenken. Du muss ja nicht gleich die Beziehung beenden. In seinen eigenen vier Wänden kann er ja im eigenen Dreck glücklich werden.

Du musst dir nur eine Frage stellen, will ich so weiter machen oder nicht. Ich glaube nicht das dein Freund sich noch ändern wird, da du ja schon auf die Mißstände hingewiesen hasst. Wenn du ein besseres und leichters Leben haben möchtest, beseitige das Übel. Klingt hart so ist aber das Leben, jeder ist für sich selbst verantwortlich.

Was möchtest Du wissen?