Wie kriege ich meine Nerven während einer Diät unter Kontrolle?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Gereiztheit kann aber auch ein Symptom für eine Unterzuckerung sein.
Probier mal ob es Dir besser geht wenn Du Kohlehydrate zu Dir nimmst.
Wenn ja, schau mal wie Du im Rahmen Deiner Diät mehr Kohlhydrate zu Dir nehmen kannst. Ansonsten wirklich aufhören - denn das kann es nicht Wert sein ...

Hmmm - hast Du Deine Diät vielleicht zu einem ungünstigen Zeitpunkt begonnen, wo Du Dich selbst nicht "gut" fühlst? Denn wenn es "eigentlich ganz gut mit den Pfunden" klappt, müßtest Du doch froh gestimmt sein wegen des Erfolges? Die Brigitte-Diät (wenn es denn schon eine Diät sein muß) ist doch wirklich sehr ausgewogen und hungern mußt Du eigentlich nicht. Das gibt keine Erklärung für Dein Gereizt- und Grantigsein her. Oder fühlst Du Dich zu dieser Diät "gezwungen" - machst Du sie nicht, weil Du selbst abnehmen willst, sondern weil andere es wollen? Ich an Deiner Stelle würde mit der Diät aufhören und - wenn Du es wirklich selbst willst - zu einem "besseren" Zeitpunkt noch einmal versuchen. Wenn Du aber dabei bleiben willst, besorg Dir Johanniskrautpräparate aus der Apotheke und nimm die. Nach spätestens zwei Wochen solltest Du eine "aufhellende" Wirkung verspüren.

Was möchtest Du wissen?