Wie kriege ich es hin mich nicht mehr unter druck zusetzen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich habe diese Saison schon fünf Spiele gehabt,und davon 4 grandios gewonnen.

Gestern habe ich allerdings nicht so gut gespielt, da der Gegner mich dauernd dumm angelabert hat. 

Das ist eine natürliche Reaktion des Gehirns. Versetze dich in Einen Zustand,indem nur deine Bewegung und der Ball an dein Bewusstsein gelangt. Klar denkst du dir jetzt: wie soll dass gehen? Aber nach dem du deine volle Konzentration auf den Ball gerichtet hast, und diesen Zustand für  kurze Zeit hältst klappt das ganz gut. Das musst du nach jedem Seitenwechsel wiederholen. Nie nach draußen schauen (zu deinem Trainer) und wenn es nicht gut läuft: Hey, niemand wird dir den Kopf abreissen.

Wenn er dich während des Spielens anspricht, bitte ihn das zu unterlassen, da du dich sonst nicht konzentrieren kannst und wenn er weiter redet, bist du ja nicht daran schuld,sondern er.

Hoffe ich habe etwas geholfen,

LG dixicrafter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich hatte das gleiche Problem nur das mein Zuschauer nicht mein Trainer sondern mein Schwarm (inzwischen Freund) war.
Doch entscheidend ist dass du dich auf dein Tennis konzentrierst! Schau nicht raus sonder konzentriere dich ganz auf den Ball und dich. Hast mal ein Spiel von den Profis gesehen? Die schauen wärend des gesamten Matches nicht einmal nach draußen. So musst das auch machen.
So habe ich es nichtmal mitbekommen wenn er zugeschaut hat , ich habe mich einfach ganz aufs spiel konzentriert, mir taktiken im kopf überlegt und war viel zu vertieft um mich mit dem zu beschäftigen was draußen vor sich ging.
Ich hatte dadurch auch eine enorme Leistungssteigerrung weil meine Gedankrn nichtmehr iwo ganz anders wo waren. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?