Wie kriege ich ein Kater Stubenrein?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Verdammt noch mal ! Wer hat denn da schon wieder ein viel zu junges Tier von der Mutter getrennt ? Der arme Wicht ! Ist noch viel zu klein und ist nun einem völlig unerfahrenen Tierhalter ausgeliefert. Bitte - niemals ein Kätzchen in seine Ausscheidungen drücken. Hab Geduld und zeig ihm immer wieder, wie mans macht. Setz ihn in eines der beiden notwendigen Klos und scharre mit dem Finger im Streu. das wird noch einige Male schief gehen, das musst du aushalten. Ein Katzenbaby braucht Katzengesellschaft, die soll man nicht allein halten. Oh je oh je.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fressbloeder
18.08.2016, 17:36

OK danke für die Tipps

1
Kommentar von Fressbloeder
18.08.2016, 17:49

ja auf jedenfall ich habe das mit den Kater gemacht weil mir das jemand empfohlen hat der selber Katzen hat

0

Hallo, dass dein Kater zu früh von der Mutter weg ist, weißt du sicher inzwischen. Dass man Katzen niemals mit der Nase in ihre Haufen stupsen darf, wurde auch schon geschrieben. Ich gehe, nach dem Lesen deiner Antworten, davon aus, dass du ihn behalten wirst. Er wächst alleine auf nehme ich an. Ohne andere Katzen. Jedenfalls schreibst du nichts von einer Zweitkatze. Bitte mach dich im Internet nochmal schlau, was die Einzelhaltung von Katzen / Kitten angeht. Und, wenn es irgendwie möglich ist, gewähre ihm später Freigang. Wächst er alleine und ohne Freigang auf, sind Verhaltensstörungen vorprogrammiert. Nicht wenige Katzen, die einzeln und ohne Freigang gehalten werden, landen irgendwann im Tierheim. Weil der Halter sich nicht ausreichend informiert hat und die Tiere unsauber werden oder anfangen (mutwillig) Möbel zu zerkratzen. Manche Tiere geben sich auf. Verhalten sich unauffällig und ruhig. Sie schlafen viel und spielen von alleine nicht mehr.

Katzen sind im Normalfall stubenrein sobald sie laufen können. Also etwa mit drei Wochen. Auch ohne Muttertier. Natürlich ist es besser, wenn die Katzenmama Hilfestellungen gibt und den Kleinen das richtige Verhalten vorlebt. Aber auch ohne Katzenmutter können die Kleinen das. Ich ziehe Waisenkatzen für unser Tierheim auf. Manche Würfe kommen zu mir wenn sie unter einer Woche alt sind. Alle Zwerge, ohne Ausnahme, wussten von Anfang an, wozu das Katzenklo da ist. Also: auch eine erst sechs Wochen alte Katze müsste stubenrein sein.

Bitte kauf ihm mehrere Katzenklos. Nicht ein oder zwei. Das reicht nicht aus. Er ist ein Baby. Wenn er muss, dann muss er . Selbst der Weg ins Bad kann für die Kleinen schon zu weit sein. Es gibt Katzenklos extra für Kitten. Die sind kleiner und der Rand ist deutlich niedriger. Kosten bei uns im Fressnapf drei Euro. Stell ihm die dort auf, wo er hinpieselt. Also in die Ecken vom Wohnzimmer / Flur / wo auch immer. Wenn ich Babys hier habe, sind im ganzen Haus Katzenklos verteilt. Das hat sich bewährt, sie werden alle genutzt. Er wird Lieblingsecken haben, in die er pieselt. Genau da müssen die Klos hin. Wenn er älter wird, kannst du die Klos nach und nach entfernen. Irgendwann zwischen der achten und zwölften Woche. Dann, wenn er die Klos im Bad auch nutzt.

Kauf ihm ein oder zwei Nachtlichter. Damit er sich Nachts besser orientieren kann und seine Klos findet. Katzen können im Dunkeln zwar besser sehen als Menschen, aber wenn es stockdunkel ist ( Licht aus, Rolläden unten) sehen auch Katzen nichts. Sie brauchen eine minimale Lichtquelle.

Du kannst versuchen, spielerisch mit den Fingern im Streu zu scharren / zu buddeln. Das dürfte das Interesse deines Katers wecken. Manchmal machen sie es nach und fangen an zu buddeln. Oder schauen zumindest interessiert zu.Ich mache das bei den ganz Kleinen, drei Wochen alten Kitten. Die Zwerge gehen zwar auch ohne buddeln aufs Klo, aber schaden kann es nicht. Katzenmütter machen das ähnlich. Die haben einen bestimmten Rufton, der das Interesse der Kleinen weckt und sie zeigt den Kitten dann, wie man buddelt oder frisst.

http://www.katzen-fieber.de/einzelhaltung-katzen.php

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der kleine Kater kam mindestens 6 Wochen zu früh von der Mama weg und da verlangst du, dass er stubenrein sein soll?

Der Tipp von MaggieundSue ist goldrichtig, wenn möglich den Kleinen nochmal zur Mama bringen. Die lernt ihm alles.

Katzen sind sehr reinliche Tiere, die darf man niemals in ihre Ausscheidungen drücken.

Denjenigen, von denen du das Katerchen bekommen hast, kannst du sagen, sie sind sehr verantwortungslos. Und alleine hält man ein Kätzchen schon gar nicht.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist schon hart die Katze ist erstmal zu jung, natürlich kann es noch nicht auf Klo da es noch 6 Wochen zu Jung ist außerdem sollte man mit Katzen nicht Schimpfen vorallem mit babys die zu früh von der Mutter genommen wurden du solltest schleunigst wenn möglichkeit besteht die Katze für paar Wochen zurück geben und dann wieder abhollen ! Weil die Katze mit der Entwicklung Probleme haben wird !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hoffe er scheisst dir ins bett! Mann drückt ein tier ned in den haufen!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fressbloeder
18.08.2016, 17:14

ich hab ihn nur leicht bei meiner Oma die Katze hat es auch geholfen ehrlich

0
Kommentar von Blacksnow87
18.08.2016, 17:17

ich hab bei meinen etwas baldrian ins klo gmacht unf wenn ich gesehen hab das sie pipi am boden machen gleich nehmen und ins klo setzen! alles andere find ich ned richtig!

2

Bring ihn wieder zurück wo du ihn her hast! 

1. Zu jung ( Kater ) ( Du eventuell auch)

2. Zu unwissend

3. Nach einem Monat hast ee keine Nerven mehr!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fressbloeder
18.08.2016, 17:01

ich wollte tips und kein bring ihn wieder zurück

0

Was möchtest Du wissen?