Wie kriege ich die Disziplin um abnehmen zu können?

5 Antworten

Eine Diät bringt langfristig sowieso nichts, außer wahrscheinlich den Jojo-Effekt. Deshalb stell besser deine ganze Ernährung um: weg von fettigem Essen, Fast Food, Süßigkeiten und Chips und hin zu gesunder Ernährung. Was das ist, gesunde Ernährung, ist hoffentlich inzwischen bekannt. Von dieser gesunden Ernährung auch nicht zu viel, denn auch hier machts die Menge. Anfangs solltest du leicht unter deinem Bedarf sein und zusätzlich mehr Bewegung in den Alltag bringen.

Die eher unguten Lebensmittel auch nicht komplett verbieten, sondern sich ab und zu - am besten selten - was gönnen, sonst entsteht Heißhunger darauf. Außerdem viel trinken (ohne Zucker) und dann klappt es langfristig mit dem Abnehmen. Langfristig und anhaltend.

Das was "gesund" ist, ist für jeden ganz individuell .Fleisch ist nicht unbedingt für alle ungesund so sollte Bg O durchaus Fleisch essen - da sogar psychische Erkrankungen als Folge von Fleischmangel kommen können. siehe auch Dr D'Aadamo Blutgruppen gerechte Ernährung. Buchtipp:vier Blutgruppen vier Strategien für ein gesundes Leben.....

0

Tja, DAS Problem an sich. Wenn man nur diesen dauernden Appetit abschalten könnte.... Ich denke mittlerweile normal essen und sich ständig bewusst machen was man isst. Bewegung Fahrrad fahren.Treppen steigen etc.ist sicher besser als "Disziplin"zu lernen und sich kurzzeitig zu quälen. Nun ja meine Erfahrung ist Diät = - 10 kg (abnehmen) und binnen eines Jahres wieder drauf haben - wenn ich nicht aufpasse (ohne große Anstrengung) kommen gern noch das eine oder andere kg mehr drauf......

Ja, das ist in der Tat wohl die größte Hürde. Ich selber bin davon nicht betroffen, aber ich kenne mehr als genug Leute, die damit zu kämpfen haben.

Worauf es ankommt, ist, dass du einen festen Plan hast, an den du dich auch hältst, EGAL, ob du grad Lust drauf hast oder nicht. Das heißt, nicht einfach "Ich muss weniger Fett essen", sondern ganz klar festlegen, WAS, WANN, und WIEVIEL! Der Plan sollte also schriftlich vorliegen, und der ist für dich dann wie der "Befehlshaber" für dich, an den du dich zu halten HAST, ob du willst oder nicht.

Meistens ist es nicht unbedingt die Menge an Essen, sondern die Menge an FETT innerhalb der Nahrung, die ich zu mir nehme. Wenn ich stattdessen mal etwas mit mehr Balaststoffen esse, (Gemüsepfanne, weniger fettiges Fleisch, weniger mit Käse überbackene Fettbomben, usw.), dann kann der Körper das auch besser verarbeiten und verbrennen, anstatt die ganzen total überschüssigen Kalorien als Fett einzulagern. Achte drauf, dass du weniger gesättigte (z.B. in Fleisch, Schokolade, Torten, Käse), und stattdessen mehr ungesättigte Fettsäuren zu dir nimmst (z.B. in Nüssen, Olivenöl enthalten). Die werden vom Körper viel besser verarbeitet, und lagern sich viel schwerer im Körper als Fettpolster an.

Ja, es ist oftmals leider leichter gesagt, als getan! Aber es geht...wenn DU es wirklich willst! Und wenn man sich erst dran gewöhnt hat, dann ist das auch völlig selbstverständlich, und man nimmt quasi "automatisch" ab. Ich kenne Leute, die das geschafft haben, also warum solltest du das nicht auch können??? Also nie aufgeben, immer weiterkämpfen, und du wirst sehen, dass du es schaffst, da bin ich mir ganz sicher! Sage dir immer (auch jetzt) "JA, ich KANN, ich WILL, ich WERDE" sag das auch immer, wenn du grad mal wieder Heißhunger hast. Sage "NEIN" zu deinem Appetit, wenn er dich währenddessen wieder trifft, sage es laut (das hat eine enorme psychologische Wirkung und gibt Kraft und Motivation, das ist bewiesen!).

Genug geredet, das ist das, worauf es ankommt, also fang an und zieh es durch! Und hör nicht auf deine "Gemütlichkeitsader" nach 2 Tagen oder einer Woche, du hast nen "Befehlshaber" über dich, nämlich dein Essens- und Sportplan. Der sagt dir, was du zu tun hast, und nicht dein Heißhunger auf Fettiges! Nimm es dir JETZT sofort vor, und du packst das, da bin ich mir ganz sicher! ...genauso wie die Leute, die ich kenne, und DU, Binchen, wirst zu ihnen gehören, weil du kannst und wirst das auch!!! Verstanden??? o_0 ;)

Viel Erfolg!!! Du wirst am Ende stolz auf dich sein :)

Grüße, Astro

Ladetage während der Ketogenen Diät Ja oder Nein?

Ich mache seit 5 Tagen die Ketogene Diät und fühle mich schon viel besser, muss noch 5-8 KG abnehmen. Nun soll man ja nach 7 Tagen eine Ladephase machen. Ist das sinnvoll?? Bitte keine Beiträge dass so Diäten mist sind.

...zur Frage

Hallo, ich möchte bisschen abnehmen?

Vor 3 Tagen habe ich mit der Diät angefangen: Ich esse also seit 3 Tagen ausgewogen und nicht viel. Fast gar keine Süßigkeiten. Trinke nur Wasser.

Ich mache noch dazu 30 Min. ein Workout.Und zwar das Workout hier:

Meint ihr, dass dieses Workout und das Essregime irgendwelche Resultate in ca. zwei Wochen zeigen wird?

Danke

...zur Frage

Diät vor Eltern geheim halten?

hi,

Ich fühle mich fett und möchte abnehmen wie kann ich das vor meinen Eltern geheim halten sie würden das nicht unterstützen.

...zur Frage

Wie kann ich meine Disziplin beim abnehmen halten. Ich will ab morgen wieder anfangen?

...zur Frage

Schaffe es nicht mehr abzunehmen!

Hallo bin männlich 18 Jahre alt und 1,75. Ich habe vor zwei Jahren durch Ernährungsumstellung (erst Atkins, dann Logi) innerhalb eines Jahres 40 Kg abgenommen auf 70.Kg (vorher knapp 110 kg). In der Zeit habe ich 3 mal die Woche Cardio und Muskelaufbau im Fitnessstudio betrieben. Dadurch war das für mich ganz leicht viel abzunehmen.

Doch durch Private Probleme , ist plötzlich meine Motivation und Disziplin verschwunden. Ich habe dann versucht mein Gewicht zu halten, doch schließlich in einem Jahr fast wieder alles zugenommen. Habe eine Schilddrüsenunterfunktion, die ich damals auch schon hatte und trotzdem abgenommen habe.

Jetzt schaffe ich es nicht mehr abzunehmen. Ich versuche immer etwas neues, und trotzdem falle ich in der Regel nach einer Woche wieder in alte Essensgewohnheiten. Auch die Disziplin ist nicht mehr aufzubringen, obwohl ich unbedingt abnehmen will. Dieses Gefühl ist so zu beschrieben, als könnte ich nicht mehr abnehmen, weil mich etwas daran hindert. Aber ich weiß nicht was. Wenigstens schaffe ich mein Gewicht momentan zu halten, aber das befriedigt mich nicht.

Ich bin jedenfalls am Ende meiner Kräfte, da ich total unzufrieden mit mir bin.

Habt ihr irgendwelche Tipps die ich befolgen kann ? Ratschläge?

Danke im Voraus!

...zur Frage

Zum Sixpack abnehmen?

Hey, ich m/18 wiege 69kg und habe immernoch Bauchspeck.. woran liegt das und soll ich einfach eine kleine Diät machen oder wie bekomme ich das am besten weg?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?