Wie kriege ich das pferd auf podest?

3 Antworten

das buch "ranchreiten" von peter pfister.

da steht alles relevante drin.

ist mit wallachen einfacher, als mit stuten - allgemein, nicht speziell.

man muss, um dem pferd das beizubringen ein bisschen über anatomie und verhalten von pferden wissen.

du solltest mit einem sehr kleinen podest anfangen. das kostet die meisten pferde nicht so überwindung. ich hab bis jetzt schon mehrere gesehen, die es ganz einfach verstanden haben, wenn man einen huf auf das podest stellt und sie dann zb mit einer karotte nach vorne lockt. viele nehmen dann gleich das zweite bein mit hoch um an das leckerlie zu kommen

Dafür brauchts keinen speziellen Trick :-)

Auf jeden Fall brauchst du ein wirklich stabiles Podest (wackelt es, wird das Pferd unsicher und bestimmt nicht freiwillig draufsteigen!) mit einer rutschfesten Oberfläche. Fang klein an.

Führ das Pferd einfach hin und lass es erst lange dran schnuppern. Stell dich selber auf das Podest bzw lauf einmal drüber, und schau was passiert. Mein Pferd zB kam mir gleich hinterher und schon stand er da. Dann viel loben und stehen lassen. Die meisten Perde genießen als Fluchttier den erhöhten Ausblick und bleiben freiwillig gern eine Weile so stehen.

Das Ziel für die ersten 2-3 Einheiten sollten nur die Vorderbeine auf dem Podest sein.

Manche Pferde, die nicht so schnell draufgehen, brauchen ein bisschen Überwindung. Viele "klopfen" die Oberfläche zuerst mit dem Vorderhuf ab und scharren, ob es auch stabil ist. Nach und nach mit ein bisschen locken sollte jedes Pferd draufgehen. Locken am besten nur mit Stimme und nicht mit Leckerlies, da sich das Pferd beim ersten Mal besonders auf das Podest und seine Füße konzentrieren soll und verfressene sich dann zu leicht mit Futter ablenken lassen. Wenn das Pferd sicher oben steht, kannst du ihm dort Futterlob geben. Bei ganz ignoranten Fällen kann man nach einer Weile mal einen Huf hochheben und auf dem Podest absetzten. Jedes Pferd braucht da seine eigene Strategie, Zeit und Maß an Lob.

Zum Absteigen das Pferd immer rückwärts runterführen, nicht komplett aufs Podest drauf und vorne runter - denn so gewöhnen sie sich schnell an, dass sie nicht mit allen vier Beinen drauf stehen bleiben müssen und das gleich "runter" bedeutet. Und wenn du später möchtest, dass dein Pferd mit allen vier Beinen draufsteht, wird es immer gleich absteigen wollen, da es das bisher immer gemacht hat.

Viel Erfolg!

Wie werde ich wieder glücklicher und Motiviert?

Hey hey meine Lieben Leute :) und zwar habe ich ein Anliegen was mich schon seit längere Zeit belastet... Ich bin 20 Jahre und fühle mich total alt irgenwie, ich lebe auch schon alleine in meiner Wohnung und war eigentlich immer ein fröhlicher Mensch aber seit einiger Zeit merke ich das ich garnicht mehr wirklich glücklich bin ..weil ich über viele Fehler ins meinen Leben nach denke und sie mich bis ins Bett verfolgen .. z.b habe ich noch leider keine abgeschlossene Ausbildung was mich extrem belastet ich fange Sachen an und breche sie dann wieder ab ..es ist meine Schuld aber mir fehlt jegliche Motivation es durch zu ziehen ... meinen Führerschein habe ich auch nicht ... ich fühl mich wie eine versagerin ... ich weiß nicht was ich machen kann ich bin selber nicht glücklich mit mir und meinen Leben was ich momentan führe .... viellecht was mal jemand auch in so einer Lage und kann mir ein paar Tipps geben was in so einer Lage am besten ist ... danke im Voraus 😊😩

...zur Frage

Was nutzt ihr für Bodenarbeit?

Hallo liebe Community,

einfach mal aus Interesse und um ein wenig Anregung einzuholen, würde mich interessieren was ihr für Ausrüstung (speziell Zaum) zur Bodenarbeit nutzt und konkret für welche Art von Bodenarbeit.

Ich hatte früher relativ viel mit Knotenhalfter gearbeitet, nur ist es ja recht scharf und mein neuer Wallach sehr sensibel, ihm ist das Knoti sichtlich unangenehm. Da er sehr fein auf Körpersprache reagiert, wird er es auch nicht unbedingt brauchen.

Danke im Voraus!

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

...zur Frage

Anfänger Umgang mit Pferden

Hallo zusammen,

Ich bräuchte mal Tipps und kreative Anregungen. Mein Problem ist, dass die kleine Schwester meiner Freundin ( die ist jetzt 9 oder 10) morgen mit zu meinem Pony kommen wird. Sie fängt gerade erst an zu reiten, hatte bisher einige wenige Stunden auf dem hiesigen Ponyhof. Naja die Ponys dort sind sehr gut dressiert, hören auf die RL, sodass man als Reiter nix machen muss, und an der Longe war sie auch nicht.

Nun möche ich sie so nicht einfach auf mein Pony los lassen und ihr Dinge vermitteln, die man ja leider in keine Reitschule mehr lernt. Also hab ich gedacht, dass sie erstmal mit Bodenarbeit beginnen sollte und nachher zum Abschluss dann vielleicht ein bisschen aufs Pony darf. Mein Pony ist sensibel genug, dass er auch auf sie hören wird, aber ich bin noch unschlüssig was man für Aufgaben stellen könnte.

Also wobei könnte man in diesem Alter ein Aha-Erlebnis haben? Was könnte man vom Sattel aus für Übungen machen (ich erinnere mich noch an Arme kreisen lassen und Zehenspitzen berühren)?

Danke schonmal für eure Ideen

...zur Frage

Pferd mehr anspornen

Hallo

ich habe eine RB (Freiberger Wallach, 24 Jahre alt) die ich mind. 1x die Woche sehe. Ich unternehme mit ihm viel, wie Ausritte, Bodenarbeit, Vertrauensübungen, Spaziergänge usw. Leider macht es mir etwas Sorgen, dass er fast Ewigkeiten braucht einen Hügel hinunter zu gehen. Egal ob ich in reite oder führe; es ist immer ein kleines Theater. Von der Geschwindigkeit ist er schon etwas langsam, aber sobald es bergab geht, wäre jede Schnecke noch schneller. Ich hab auch öfters "Diskussionen" mit ihm, ob er jetzt laufen will oder nicht.

Kennt jemand von euch dieses Problem? Könnt ihr mir Tipps geben, wie ich ihn mehr vorwärts bringen kann, denn Treiben alleine geht nicht.

Danke =)

...zur Frage

Parelli 7 Spiele Zubehör

Hallo,

ich möchte mit meinem Pferd in nächster Zeit, in der Bodenarbeit mit den 7 Spielen von Pat Parelli anfangen. Ein Knotenhalfter werde ich selber machen, mit Ringen auch zum Reiten.

Ich brauche nur noch ein Bodenarbeitsstrick. Allerdings habe ich keine Ahnung wie genau der Aussehen muss. Welche Länge sollte der Strick haben? Aus welchem Material sollte er sein?

Und viell. kennt jemand von euch eine gute Seite wo man so ein Seil, nicht all zu teuer, kaufen kann.

Braucht man noch etwas für die 7 Spiele? Welche Erfahrungen habt ihr mit dieser Methode gemacht?

Vielen Dank schon mal im Voraus :) Lg

...zur Frage

Longieren für Menschen?

Weiß einer, ob es Longieren auch für Menschen gibt - im Bereich Hobby Horsing?

Kutschfahrten z.B. gibt es ja, warum nicht also Longieren?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?