wie krieg ich Respekt von einem Hund?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

@Hello123popo, 

also, ich habe wirklich mein Bestes gegeben um zu verstehen, wer wem Befehle gibt, wer ausgeführt wird, usw. Und ich meine, daß ich es richtig auseinander halten kann:

Die knurrt Dich an, da sie sie nur für sich haben will. Du bist da einfach nicht willkommen. 

Das, was in eurer Beziehung fehlt ist kein Respekt ihrer Seits, daß ist Mangel an Hundekenntnissen, Deiner Seits. Sry!

RESPEKT IST SO ZIEMLICH DIE EINZIGE EIGENSCHAFT BEI EINEM HUND, DIE DU NICHT NACH LUST BIEGEN KANNST. RESPEKT MUßT DU DIR VERDIENEN.

Eigentlich, wird jeder Mensch von jedem Hund anfangs AUCH respektiert, dann aber nach und nach, wie sich die Person so gibt, entscheidet der Hund unbewusst, ob diese Person von ihm auch respektvoll behandelt werden soll. Wenn man da irgendwas falsch = abwertend, possesiv, locker, ängstlich, sabbernd, usw. macht, verliert man diesen Respekt und nur aufrichtige und zutiefst gute Menschen, können Respekt erneut verdienen, aber dann, fürs ganze Hundeleben ! 

Nur Personen, denen Respekt entgegen gebracht wird, werden vom Hund auch geliebt, nur "lieb behandelt", werden Personen, die der Hund nicht respektiert, aber fürchtet.

Also, mein Rat an Dich wäre, vor der Hündin nicht so lieb zu ihrem Frauchen zu sein. Hündin behandeln, wie sich Gleichen und euch beiden Zeit geben. Eigentlich, brauchst Du gar nicht ihre Liebe, Du willst sie nur. Laß die Hündin entscheiden, ob sie es auch tut. Wenn Du weg sein solltest aus ihrem Leben - wird sie leiden, mehr als Du. Also, laß es so sein, wie es jetzt ist, nur Deine Partnerin in ihrer Nähe, nicht mehr so beachten.  

Ich hoffe Hello123popo,  daß ich das Ganze mit Deinen Personalpronomen verstanden habe und Dir auch dadurch behilflich sein konnte. Mein Deutsch war anfangs auch so chaotisch. Lerne es bitte, um für Dich und uns, besser zu werden!

                                                        ⏪🔴⚫🔴⏩

Liebe Grüße von uns beiden  <(●_●)>  Pippa & Rozina. Und eine Bitte an die, die nicht so denken, schreiben und handeln würden, wie ich es tue: bei Kritik, die sich nicht auf Satzbildung bezieht und sonst nicht zu vermeiden ist, bitte unbedingt sachlich bleiben. Nicht Verstandenes bitte, unbedingt nochmals nachfragen!

Versuche doch mal ihr nicht so viel Aufmerksamkeit zu schenken.Denn ich vermute das Du ihr zu aufdringlich bist.

Rede nicht auf sie ein, schau an ihr vorbei und streichle sie nicht. Beachte sie einfach nicht und dräng Dich nicht auf.

Gib ihr die Möglichkeit den Kontakt zu Dir allein aufzunehmen. Sie soll den ersten Schritt machen.

Wenn sie dann von allein den Kontakt zu Dir sucht bleib cool und tu so als ob das selbstverständlich ist.

Meine Hündin knurrt mich zwar nicht an aber wenn ich sie früher gestreichelt habe, hatte ich manchmal fast den Eindruck das sie es über sich ergehen lässt statt es zu geniessen.  

Sobald ich mit dem Streicheln aufgehört habe stand sie auf und legte sich etwas weiter weg von mir hin und das obwohl ich der Mensch bin dem sie am meisten vertraut. 

Irgendwann habe ich mir schließlich gedacht wenn sie nicht kuscheln will soll sie ihren Willen haben und habe damit aufgehört ihr meine Zuneigung auf diese Weise zu zeigen.

 Es hat nicht lange gedauert da fing sie damit an sich dicht an mich zu legen was sie vorher nie gemacht hat. Ich habe sie dann erst mal gar nicht beachtet und je weniger ich sie beachtet habe desto mehr nahm sie den Körperkontakt zu mir auf in dem sie sich beispielsweise auf den Rücken legte und mir ihren Bauch zum streicheln präsentierte.

Heute legt sie oft ihren Kopf auf meinen Fuß oder auf meine Beine und sucht den Kontakt zu mir aus eigenem Willen.

Ich habe das geschafft in dem ich ihr einfach die Chance gegeben habe auf mich zuzukommen.

Ich bin kein Hundepsychologe aber vielleicht wäre das auch ein Weg für Dich.

LG

Du solltest vllt doch lieber ein Plüschtier streicheln. ;)

Wenn sie dich anknurrt, wenn du sie streicheln willst, hat das nichts mit mangelndem Respekt zutun, sondern mit Ablehnung. Sie zeigt dir einfach nur "Ich möchte das nicht, lass es bitte." - und das solltest du auch respektieren.

ok daran hab ich jetzt nicht wirklich gedacht

1

Was tun damit mein Hund beim gassi gehen nicht zieht und neben mir geht?

Es ist eine Qual mit meinem Hund gassi zugehen. Er zieht und geht andauernd von vorne. Fremde Hund knurrt und bellt er an. Es ist echt anstrengend mit meinem großen Hund rauszugehen. Habt ihr Tipps wie das gassi gehen entspannt und nicht anstrengend wird? Würde es helfen in zu einem hundetranier zuschicken?

...zur Frage

Hund gehorsamer machen?

Hallo, ich habe ein kleines Problem mit meinem Hund. Er hört eigentlich immer sehr gut, aber wir haben das Problem, dass er nie reagiert wenn man ihn ruft. Wir sind schon seit einigen Monaten in einer Hundeschule dort aber das hat auch bis jetzt nicht geholfen obwohl wir schon einiges probiert haben. Wenn wir spazieren gehen und ich ihn von der Leine lasse muss ich ihn dann am Ende immer hinterher rennen um einzufangen. Kennt jemand eine Lösung, denn er ist auch gestern schon wieder über die Straße gelaufen. Leckerlis helfen da auch nicht. Danke schonmal

...zur Frage

Mein Hund ist anderen Hunden dominant gegenüber! Wie soll ich weitermachen?

Ich habe einen kleinen Mischling von einer Tierschutzorganisation mit 4 Monaten bekommen. Sie ist im November 2 geworden. Ich halte sie artgerecht(finde ich) und bin für sie auch Die Alpha, aber sobald wir andere Hunde treffen stellt sie die Haare auf und knurrt. Sie beißt nicht aber trotzdem möchte ich das nicht. Ich habe es zuerst als Unsicherheit eingeschätzt doch ich habe mich sehr mit der ,,Sprache" der Hunde beschäftigt und habe gesehen, dass es eher auf Dominanz zurückfällt. Mir und meiner Familie ist sie nie dominant gegenüber. Ich habe jetzt immer eine Wasserflasche dabei und wenn sie die Anzeichen aufweist spritz ich ihr ein bisschen Wasser auf die Nase und gibt nach 2-3mal spritzen auf. Ich hätte gerne dass sie sich mit anderen Hunden versteht. Ein Freund von mir hat einen Rotti(wirklich lieber Hund) und wir gehen immer gemeinsam spazieren aber manchmal knurrt sie am Anfang ein bisschen. Ich kann auch gern einmal ein Video reinstellen wie sie einen anderen Hund trifft. Meine Frage ist wie kann ich machen das sie ,,normal" auf andere Hunde zugeht?

...zur Frage

Rottweiler Welpe beißt knurrt und rastet aus?

Hallo. Ich hab einen Rottweiler Welpen (Mädchen). Ich weiß, dass Welpen sehr verspielt sind und immer spielen wollen und dabei auch mal fester zu beißen. Manchmal ist es bei meinem Hund jedoch so das sie ernst macht. Wenn Sie zickig ist hat man mir bei der hundeschule gesagt. Sie lässt sich dann nicht tragen oder ihr etwas wegnehmen. Sie bellt dann einen an knurrt und beißt wie wild um sich. Meinem Trainer in der Hundeschule hat sich als er sie tragen wollte das Kinn blutig gebissen. Das ist ja nicht normal. Ich hab ihr wenn sie so übertreibt dann auch Schonmal ins Ohr gezwickt. Manchmal macht ihr das nicht mal was und dann muss ich ihr ins Ohr beißen (natürlich nicht feste). Sie quickt dann natürlich schonmal ich möchte ihr ja etwas wehtun damit sie sieht das das garnicht geht. So sollte man das auch machen haben mir viele hundeerfahrene Leute erzählt. Jedoch ist das Problem das sie das noch aggressiver macht und dann nochmehr ausrastet. Je fester ich mache, desto mehr rastet sie aus. Wenn ich stehe springt sie so hoch sie es schafft und versucht mich zu beißen und mir weh zutun. Ansonsten versucht sie in mein Gesicht dann zu beißen. Meine Angst die ich habe ist: was ist wenn sie später mal ,,zickig'' wird wenn ich ihr mal was wegnehme bzw. ihr etwas unterbinde? Da wird es nicht bei einem Kratzer im Gesicht bleiben. Oder wird sie später wissen das mich das verletzt und nicht mehr machen? Das glaube ich aber nicht. Wenn sie später so zickig ist dann wird es nicht gut enden. Was soll ich tun? PS: bitte Menschen mit solchen Erfahrungen bzw. Menschen die sich mit dem Thema hundeerziehung auskennen, besonders Hunde dieser Art

...zur Frage

Pflegehund geht auf Kinder los

Hallo, also ich bzw. eine Freundin von mir hat ein Problem. SIe hat vor 4 Wochen einen Hund aus schlechter Haltung "gerettet" es war aber von anfang an klar das der Hund nicht bleiben kann. Die Vorbesitzerin ist eine bekannte von uns. Was mit dem Hund passiert ist weiß kein Mensch, er ist jetzt 11 Monate alt.

Nun das Problem: besagte Freundin hat einen Sohn (5) und es kommen auch des öfteren Kinder zu besuch. Die ersten Wochen ging es gut, der Hund und das Kind haben sich verstanden und es gab keine Vorfälle. Dann kam eine Freundin mit ihrer Tochter zu besuch und diese Tochter kann der Hund auf den Tod nicht ausstehen, er hat geknurrt, versucht zu beißen und in lauerstellung beobachtet als er einen Maulkorb drum bekam. Auch zu meinem eigenen Kind war der Hund anfangs freundlich gesinnt, sie haben zusammen gespielt. Aus unersichtlichen Gründen ist er dann auf mein Kind los und wollte ihm in den Kopf beißen, wir konnten ihn zurückhalten. Mittlerweile geht er auch auf das Kind meiner Freundin los und BIS JETZT konnte der Hund immer zurückgehalten werden.

Klar ist: der Hund muss weg, weg von Kindern auf jeden Fall. Mittlerweile sind sie so weit das sie den Hund wieder der Vorbesitzerin geben wollen weil er wirklich ohne Grund auf die Kids losgeht und das kann ja nun wirklich nicht sein.

Gibt es noch eine andere Lösung?

Wie gesagt vorgeschichte vom Hund ist nicht bekannt und begeistert ist die Vorbesitzerin auch nicht das sie "Den köter jetzt wieder an der backe hat"

...zur Frage

Hund beißt mir in die Schuhe und knurrt! Was tun?

Hallo Community,

wenn ich mit unserem Hund Gassi gehe und er trifft auf andere Hunde, bellt er diese oft an. Wenn er sie in der Ferne kommen sieht, legt er sich immer auf den Boden in "Lauerhaltung". Ablenken lässt er sich absolut nicht, da er komplett auf den anderen Hund fixiert ist. Wenn ich nun versuche ihn schrittweise in die andere Richtung wegzuziehen, dann fängt er an aggressiv zu werden, beißt mir in die Füße und knurrt mich an. Was kann ich da nur tun? Tipps von Hundekennern? Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?