Wie krieg ich meine Eifersucht weg?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich denke, es gibt kein Patentrezept. Unbegründete oder übertriebene Eifersucht ist einfach ein Laster, das sehr hartnäckig bestehen bleibt. Sehr wichtig ist die schonungslose Offenheit deiner Selbst dir gegenüber, dass du dir selber eingestehst, wie unsinnig das ist. Wenn man versucht, seine Eifersucht zu begründen und mit an den Haaren herbeigezogenen Dingen zu rechtfertigen, dann steht man vollends auf verlorenem Posten.

Natürlich kannst du dir auch überlegen, was der eigentliche tiefere Sinn der Eifersucht ist. Sie besteht aus dem Wunsch, etwas ausschließlich zu besitzen, und sich zugleich nicht sicher zu sein, dass das Besitztum einem auch gehören möchte. In einer Beziehung kannst du aber keine völlig ausschließlichen Besitz wie etwa in einer Symbiose erwarten. Statthaft ist es, wenn man erwartet, dass einen der andere am meisten liebt und einem treu ist. Dass er aber neben dir noch andere Kontakte hat und vielleicht auch andere Frauen gelegentlich reizvoll findet, kann man einem Menschen nicht verbieten oder verübeln. Die meisten Menschen, ibs. die Männer, können mit den Augen nicht immer ausschließlich sein. Hier beschränkt sich der Besitzwunsch sinnvollerweise aufs Verhalten.

Der zweite Punkt ist deine Unsicherheit, ihn auch behalten zu können. Hierzu kann man sagen, dass man niemanden mit absoluter Sicherheit für immer behalten kann, dass man aber durch das falsche Verhalten, und da würde das Anklammern dazu gehören, viel dazu beitragen kann, dass es eben nicht für lange währt. Ansonsten kannst du nur deinen Freund beobachten und befragen und aus seinem Verhalten und aus seinen Äußerungen schlussfolgern, wie sehr er dich liebt. Wenn sein Verhalten ganz und gar eindeutig ist, dann ist deine Selbstunsicherheit nicht angebracht und du stellst dir nur selber ständig ein Bein. Ängste sind im Grunde genommen sehr wichtige Regularien, ohne Angst würden wir uns in fast keiner Situation angemessen verhalten können. Deswegen ist deine Verlustangst sicher nichts gänzlich falsches, aber sie kann natürlich ein Eigenleben entwickeln und aus dem Ruder laufen. Hilfreich kann es auch immer sein, sich mit diesen Befürchtungen nicht einzuigeln sondern mit anderen Menschen, z.B. einer guten Freundin darüber zu reden. Wenn Freunde ebenfalls der Meinung sind, dass du dabei übertreibst, kann dir das vielleicht für einen Moment hilfreich sein.

Im extremen Fall kann auch eine psychologische Beratung nützlich sein. Bevor man sich durch so ein 'Laster' sein Glück und Leben zerstört, darf man sich auch gerne mal berufene und professionelle Hilfe holen.

Das kenne ich habs selbs durchgemacht, mein tipp auch wen es nicht leicht ist musst du ihm vertrauen den das ist die bassis jeder bezihung. Es hat bei mir 4 Jahre gedauert um es in den griff zu bekommen. Du musst verstehen je schneller du lernst ihm zu vertrauen desto schöner wird die bezihung. Wenn du sagst das es keinen grund gibt dan entspanne dich und denke immer daran wenn du ständig ihm das gefühl vermitelst das du ihm nicht vertraust, wird er irgendwan genug haben, denn du verletzt ihn auch damit.

Du schreibst du bekommst die Eifersucht nicht im Griff und wirst damit alles zerstören. Wieso arbeitest du gegen dich selbst? Je mehr freien Raum du dem anderen schenkst desto besser könnt ihr mit Euch umgehen. Jeder muss das was er mag verantworten. Wenn du glaubst er wird dich betrügen, wird genau das auch passieren. Sei wie du bist und du hast auch eine andere Ausstrahlung.

Denke dir dochmal das: DU gehst mit deiner bff auf diese Kirmes und da grapscht du doch auch keine anderen Jungs an oder? Und wenn das wirklich so ist dann berut das bestimmt(!!!) auf gegenseitigkeit!Außerdem sagt er dir doch das er dich liebt dann betrügt er dich auch nicht!Vertrauen ist gerade in einer Beziehung sehr wichtig!!!!

      GlG PepperMintTee :)

p.s. Er kann dir doch auch vertrauen oder?! :D

oh das ist schwer in den griff zu bekommen, aber ich gebe dir den tipp: einfach abwarten, mit der zeit verschwindet das schon. glaube ich

stelle dir vor, er würde so mit dir umgehen .... du hättest bald die Nase voll und würdest weglaufen ....

Und das noch: "Was ich selber denken tu, das trau ich einem anderen zu!"

Was möchtest Du wissen?