Wie krieg ich diesen Pilz wieder los?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du musst dringend deine Scheiden- und Darmflora intakt kriegen. Sonst wird das nichts.

Ich empfehle dir folgendes (mir persönlich hilft es super):

  • Ich verwende immer schon vorbeugend Vagisan Milchsäurezäpfchen(mit diesen habe ich gute Erfahrungen gemacht - kannst sie aber auch von anderen Herstellern kaufen) diese Zäpfchen führst du vor dem Schlafen gehen in die Scheide ein und legst am besten noch eine Slipeinlage ein. Da hier natürlich wieder raus will was rein kam ;-) (steht auch so auf der Packungsbeilage)
  • Meine Frauenärztin diagnostizierte mir eine zu empfindliche Haut im Intimbereich. Sie empfohl mir daraufhin Deumavan Instimsalbe (bitte ohne Lavendel).Diese Intimsalbe sollte man immer vor & nach Reizungen/Reibung/Beanspruchung auftragen. Sprich: vorallem vor & nach dem Sex. Ich halte das so ein und hab seither viel weniger bis gar keine Probleme mehr damit. Du schmierst diese Fettcreme also gründlich im Intimbereich ein & bei Bedarf auch in der Scheide (wird bei dir auch sinnvoll sein). Sie dient damit auch gut als Gleitgel ersatz - dein Freund kann dich auch weiterhin lecken. Die Creme schmeckt nach (fast) gar nichts. Solange du die ohne Lavendel nimmst ist das also kein Problem.

Hier noch ein paar allgemeine Tipps:

  • Unterwäsche tägl. wechseln
  • Ausreichende Intimhygiene - nicht zu viel nicht zu wenig
  • Keine Intimsprays o.ä. verwenden
  • Am besten Baumwollunterwäsche verwenden
  • Wenn mögl. auf Stringtangas verzichten
  • Auf Toilette immer von vorne nach hinten wischen - bloß keine Darmbakterien in die Scheide befördern
  • Die Beförderung der Darmbakterien in die Scheide kann übrigens auch durch Geschlechtsverkehr geschehen. Hier empfiehlt sich evtl. nach dem Sex eine kleine "Katzenwäsche" und aufjedenfall auf Toilette kräftig pinkeln. Daher empfiehlt sich nie mit vollkommen leerer Blase Sex zu haben (übrigens: spätestens 15 Min. nach dem Sex sollte man auf Toilette)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso glaubst und vertraust du Laien im Internet mehr als den zahlreichen Ärzten, bei denen du anscheinend schon warst? Ohne Untersuchung kann dir niemand helfen - weder Laien noch ein Internet-Arzt.

Jeder Arzt bekommt einen Scheidenpilz in den Griff. Dir wurde von mehreren Ärzten sogar bestätigt, dass du nichts Schlimmes hast. Könnte es sein, dass du unbewußt zu hypochondrischem Denken neigst, ohne selbst etwas davon zu wissen.?

Möglicherweise hast du psychosomatische Beschwerden und solltest zu einem Psychologen gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Darkquie
13.03.2016, 09:55

Ich glaube keine Laien, ich denke vielleicht hat jemand mal das selbe Problem gehabt, und er hatte eine Lösung von einem Arzt die geholfen hat, die mein Arzt noch gar nicht bedacht hat an mir auszuprobieren, was ich beim nächsten Besuch mal ansprechen könnte. Und nein ich bin nicht hypochondrisch ich habe das wirklich seit einem Jahr und der Frauenarzt findet es auch komisch. Außerdem weißt du überhaupt was ein Hypochonder ist? Und ich habe keine Psychischen Beschwerden nur Körperliche. Wollen wir mal tauschen? Und soll ich dir dann sagen dass du ein Hypochonder bist? Ich meine du bist auch nur ein Laie und wie sollst du nur wegen meiner Beschwerden DIE DA SIND. herauslesen können, dass ich ein Hypochonder bin? Der Frauenarzt geht nur zur Information mit einem Stäbchen in die Vagina und dann schaut er nach ob auf dem Stäbchen Pilze vorhanden sind und bei mir ist das nun mal IMMER der Fall.
Ich bin sonst auch vollkommen gesund und das ist mir auch bewusst.

1

Dann wechsle den Arzt. Es kann nicht sein, dass man dir da nicht helfen kann. Oder geh zu einem Frauenarzt in einer Klinik.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warscheinlich hast du ein geschwächtes Imunsystem : Ein Tipp was nicht gefährlich ist : Schneide eine Knoblauchzehe ganz fein , kaufe Naturjohgurt und mache den Knoblauch mit rein ..nehme ein sauberes Wattestäbchen und führe das getunkte Stäbchen 2 mal am Tag ein ..4 Tage lang. Knoblauch ist wie ein Antibiotika ..das müsste helfen ...hat meine Tochter auch mal gemacht und siehe da , der Pilz ist weggegangen . Du kannst das auch 1 Woche lang machen .Dieser Tipp ist von Doktor Verena Breitenbach . Es könnte ein bischen Brennen ..aber das sollte man aushalten .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mignon2
13.03.2016, 09:59

Die Fragestellerin sollte nichts ohne vorherige Rücksprache mit ihrem behandelnden Arzt tun. Was bei deiner Tochter gemacht wurde, ist nicht notwendigerweise auf die Fragestellerin übertragbar. Es gibt unterschiedliche Pilze, jedes Krankheitsbild ist anders und jeder Körper reagiert anders. Sicherlich ist dein Laien-Rat gut gemeint. Er kann aber für die Fragestellerin kontraproduktiv sein, ihren Zustand verschlimmern und/oder eine Heilung verzögern.

0

Vielleicht solltest du mal zu einem Urologen gehen, oder zu einem Facharzt, da bekommst du sicher eine Hilfe. Es muss ja eine Ursache geben, warum das so ist. Alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wonnepoppen
13.03.2016, 09:47

Weißt du was ein Urologe behandelt?

Keinen Scheiden Pilz!

Da müßte eher der Partner hin gehen!

1

FA mal wechseln. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wonnepoppen
13.03.2016, 09:46

"Kein"FA hat bis jetzt geholfen!

0

Was möchtest Du wissen?