Wie krankschreiben lassen nach 6 Wochen?

9 Antworten

Das überschneidet sich doch aber?! Wenn ich bis heute krankgeschrieben bin und ab heute eine neue Bescheinigung benötige, aber noch keine da habe....wie soll das gehen?!

Also normal nur diese Bescheinigung STATT einer AU?!?! Habe ich das richtig verstanden?

Genau, dass hast du richtig verstanden. Hast du der Kasse auch vorher die ganzen AU-Bescheinigungen zugeschickt? Normalerweise kommt der Auszahlungsschein dann unaufgefordert - wenn nicht, Kasse anrufen.

0

nach den 6 Wochen bekommst Du einen Zalschein von der Krankenkasse. Diesen musst Du dann regelmäßig bei jedem Arztbesuch vorlegen.

Der wird dann eingereicht. Das gilt als folgender Krankenschein im Krankengeld. Die Krankenkasse berechnet daraus die zeit und das Geld, was Du bekommen wirst. Die zahlt dann auch das Krankengeld direkt aus. Eine AU an den AG bekomsmt Du nicht mehr. Der wird von der KK informiert..

Die Kasse informiert den AG NICHT

0

Doch, die bekommt er. Er muss nur nicht mehr zahlen. Aber die AU muss vorliegen, damit auch das Arbeitsverhältnis nicht gekündigt werden kann wegen unentschuldigtem Fahlen.

Krankschreiben lassen muss der Arzt eine AU-Bescheinigung geben?

Hallo Ich hab am 05.10.15 ein Seminar doch da komm ich nicht hin und meine Eltern fliegen dann auch in den Urlaub Freunde und verwandte sind entweder arbeiten oder in der Schule. Nun mit Bus und Bahn wurde ich glatt 4 std brauchen um irgendwie dahin zu kommen wenn ich mich nicht verfahren würde da ich mit Bus und Bahn nichts zutun habe Da kam mir die Idee mich Krankschreiben zu lassen für die 5 Tage nur bin ich dann wohl nicht krank Meine Frage ist halt ob der Arzt mir eine AU Bescheinigung geben MUSS wenn ich die verlange oder er sagen kann Nein du bist nicht krank kriegst nichts!?

...zur Frage

Hab das Gefühl in meinem Praktikum gemobbt zu werden, kennt ihr einen Grund, um sich zwei Wochen krankschreiben zu lassen?

...zur Frage

Gelber Schein muss abgegeben werden, aber wie?

Hallo!

Eine Freundin von mir hat mich gerade angerufen, mit einem fiesen Problem. Ich kann ihr nicht weiterhelfen, darum frage ich mal hier:

Es ist etwas ekelig, denn sie ist krank mit Brech-Durchfall. Sie sagt, sie müsse alle 10 Minuten auf die Toilette, weil sie es nicht kontrollieren kann.

Nun hat sie bei ihrem Arbeitgeber angerufen und wollte sich krankmelden. Der AG hat sie darüber informiert, dass aufgrund der hohen Krankenrate die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen schon am ersten Tag abgegeben werden sollen, was wohl neuerdings in vielen Firmen so gehandhabt wird. Sie hat auch schon versucht, es ihm zu erklären, aber der Chef ist wohl ein ziemlicher Sturkopf.

Sie traut sich nicht aus dem Haus, weil sie Angst hat, dass ihr unterwegs ein Malheur passiert. Kann ich auch gut verstehen, ich hätte auch Bedenken.

Die Frage stellt sich jetzt aufgrund den zwei Problemen:

  1. Wie bekommt sie die AU, wenn sie nicht aus dem Haus kann?
  2. Wie soll sie die AU (wenn sie sie doch irgendwie bekommt) heute noch zum Arbeitgeber bringen? Der Arbeitsweg dauert mit dem Auto ca. 40 Minuten und der Laden macht um 15 Uhr zu.

Normalerweise hat sie die immer per Post zugeschickt, das hat bisher auch immer gereicht.

Noch zum Hintergrund: Sie hat schon mehrere Freunde angerufen, ob sie sie zum Arzt fahren und die AU anschließend beim AG in den Kasten werfen könnten, aber niemand hat Zeit.

Ich hab leider auch keine Zeit, weil ich gleich Schule habe und sowieso kein Auto.

Wie könnte sie jetzt vorgehen? Und was würde passieren, wenn sie die AU erst morgen abgibt oder heute erst nach 15 Uhr in den Kasten wirft?

Danke schon mal, auch von ihr!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?