Wie korrigiere ich eine Rechnung aus dem letzten Jahr?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Da sie ja schon bezahlt sind, müssen sie meines Erachtens das alte Datum tragen und da du sie unter ihrer Nummer verbucht hast, wäre es ebenfalls ratsam die alte Rg.Nr. zu nutzen.

Halöchen, auch wenn dann die Endsumme eine andere ist, ja ? Also ursprüngliche Summe plus Mwst.

0

Ich denke, die Bruttosumme bleibt die gleiche, du musst daraus lediglich die MwSt herausziehen, daraus das Netto berechnen und Datum und Rechnungnummer beibehalten. Anell

hallöchen. nee. eben nicht. ich habe netto-Rechnungen erstellt, weil das Finanzamt mir mündlich mitteilte, dass ich doch nicht in die Kleinunternehmerregelung falle und somit muss ich jetzt Rechnungen plus Mwst. ausstellen.

0
@Birgit010965

Ok, dann muss dein Kunde aber auch die MwSt nachzahlen. Die kann er dann wieder als Ausgaben absetzen, trotzdem etwas ärgerlich... Viel Erfolg, Anell

0
@Anell

ja danke. sehr ärgerlich. aber wenn man eine aussage vom Finanzamt nur mündlich hat, dass man nach p. 19 verfahren darf, dann hat man als Bürger dieses Landes eh verloren. Also mache ich das, was die verlangen. Also netto + mwst. und gut. Nur die Sache mit dem Datum war mir wichtig. Wie sicher bist du dir mit dem alten Datum ???

0

Was möchtest Du wissen?