wie konvertiere ich zum katholischen?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Ein Konvertieren ist schon länger nicht mehr erforderlich.Ein evangelischer Pfarrer sagte mir das, dass einer katholisch der andere evangelisch sein kann und dennoch ist eine kirchliche Trauung in einer katholische Kirche möglich. Der neue Papst, ehem Kardinal Ratzinger jetzige Papst Benedikt hätte dies ermöglicht. Frage doch mal einen katholischen und evangelischen Geistlichen über die Möglichkeiten des Konvertierens zum katholischen Glauben.

da geb ich gerwitt nach mir recht

Ich wünsche euch für die Zukunft das Beste

Inhaltlich ist es (fast) korrekt. Es stimmt aber nicht, dass es erst der jetzige Papst möglich gemacht hat. Diese Regelung besteht mindestens schon seit 1983, also seit dem neuen Kirchenrecht in der Katholischen Kirche. Und das ist noch von Papst Johannes Paul II. in Kraft gesetzt worden.

0
@gerwitt

Das galt auch schon im Kirchenrecht davor. Habe ich schon so studiert (Examen 1982).

0
@anjanni

Danke für die vielen hilfreichen antworten!!! Ihr habt mir sehr weitergeholfen! ;-)

0
@anjanni

Mischehen gab's mit Sicherheit schon im 19. Jahrhundert. Nur haben die Katholiken  damals ein Versprechen abgenommen, daß die Kinder katholisch erzogen werden müssen. Wer näheres wissen will, kann mal unter "Kölner Kirchenstreit" googeln. Damals haben relativ viele preußische protestantischen Soldaten und Beamte  katholische Rheinländerinnen geheiratet.

Wahrscheinlich gab's das aber schon vor dem 19. Jahrhundert - kam halt früher nicht so oft vor.

0

Für Eure Kindererziehung finde ich die Entscheidung für eine Konfession als sinnvoll, egal ob katholisch oder evangelisch, das erleichtert später vieles in der Kindererziehung. Konversion geht klassischerweise so: Austritt aus der evangelischen Kirche > z.B. bei einem Notar. Eintritt in die katholische Kirche > bei einem katholischen Priester. Mehr bei: http://www.kirche-im-bistum-aachen.de/kiba/dcms/traeger/4/bistum-ac/wieder/wechselderkonfession/index.html

Generell mußt Du nicht konvertieren, damit Ihr katholisch heiraten könnt. Dein Freund kann einen "Dispens" bekommen. Das kann man im Brautgespräch besprechen.

Wenn Du aber konvertieren möchtest, gehst Du eben zum Pfarrer und teilst ihm das mit. Im Regelfall wird es in der Gemeinde (oder in der Nähe) einen Konvertitenkurs geben. Da machst Du mit - und als Abschluß wirst Du im Gottesdienst in die katholische Kirche aufgenommen.

Getauft bist Du ja. In dem Gottesdienst wirst Du dann noch gefirmt.

was ist ein dispens?

0
@svea87

Eine Befreiung.

Und die erteilt der zuständige Pfarrer.

Ist aber kein Problem, wenn man verspricht, die Kinder im katholischen Glauben zu erziehen. Und wenn man das wirklich irgendwann nicht einhalten könnte, ist das eine Gewissensentscheidung...

1

DH! Das ist eine sehr korrekte Antwort.

0

Hallo, entgegen der Meinung einiger Vorredner hier gibt es eine Ökumenische Trauung. Google das mal im Internet. Leider ist mein gutgemeinter informativer Link von Gute Frage als Spamtext gefiltert worden Schade!!!

Die haben wir selber in einer berühmten evangelischen Kirche gemacht, obwohl meine Frau katholisch war. Zugegen war der evangelische Pastor und der katholische Pfarrer. Beide haben ihren Beitrag zu der Zeremonie gegeben. Beantragt haben wir den Besuch des kath. Pfarrers in der zuständigen Kirchenverwaltung.

Wenn Du jetzt richtig gelesen hast, dann ist Dir aufgefallen, dass meine Frau katholisch "war". Wir haben das Leben und Erleben unseres Glaubens in einer richtigen "Gemeinde" in der christlichen Kirche: "Kirche Christi" oder auch "Iglesia ni Cristo" oder auch "Church of Christ" gefunden.
http://www.iglesianicristo.ws Für uns die einzig wahre Kirche mit einer Gemeinschaft unter den Gemeindemitgliedern, die ihresgleichen sucht. Vielleicht informierst Du Dich erst einmal in der Bibel, was es heißt Glauben zu haben.

Möchtest Du nur konvertieren, weil die katholischen Kirchen so hübsch sind?? Oder glaubst Du wirklich an Gott? Dann lese die Bibel aufmerksam! Die "großen" Kirchen machen viele Fehler und erstellen entgegen den Geboten Gottes eigene, falsche Regeln. Denn, wo steht geschrieben, dass man einen anderen als unseren Gott heiliger Vater nennen darf (Pabst), wo steht geschrieben, dass man nicht heiraten soll? (Zölibat) Es steht geschrieben, dass "Mann" heiraten soll. Wo steht das Weihnachtsfest geschrieben? Eine Erfindung der kath. Kirche im 6. Jahrhundert. Lese nach: Es steht nirgends geschrieben, wann unser Herr Jesus Christus geboren wurde. Und weiter: Es gibt nur einen Gott und unser Herr Jesus Christus war (nur) ein von Gott berufener "Mensch" > und kein Teil Gottes. Gott ist Geist und Allmacht, für alle Zeit, somit unendlich, doch Jesus ist gestorben am Kreuz. Er hat gegessen und gelitten, er war ein Mensch. Die Dreieinigkeit ist somit nicht gegeben.

Wie Du sehen kannst, sollte man diesen Schritt reiflich überlegen. Doch wie auch Deine bzw. Eure Entscheidung ausfällt, wünsche ich Euch von Herzen Gottes Segen und eine erfüllende Ehe und Partnerschaft. Schönen Gruß pepe33

bekehren lassen wollte ich mich zwar nicht! aber was solls!

0

Es ist so du musst nicht konvertieren, aber deine Frage lautete geht das, ja es geht. Wende dich an einen kath. Priester, du musst aber voller Überzeugung sein deinen Glauben zu  Wechseln.

Die Antwort von falcona ist nur Halbwahrheit. Verschiedene Glaubensehen gibt nach meinem Wissen schon seit sehr langen. Früher musste der

ev. Partner sich verpflichten die Kinder nach den Regeln der kath. Kirche zu erziehen.

Du kannst in der Regel aber keine Kinder Taufen lassen weil Oma oder Opa das gern hätten.

Mit freundlichem Gruß  aus dem Oldenburger Münsterland

Bley 1914

Mein Mann (katholisch) und ich (religionslos) wollten evangelisch heiraten. Deshalb wurde mein Mann evangelisch. Es war ein Gespräch (1 Std.) mit dem evang. Pfarrer notwendig, der sich über die Hintergründe informieren wollte. Ansonsten mussten wir nichts weiter tun. Möglicherweise ist der umgekehrte Weg aber komplizierter.

Der umgekehrte Weg ist komplizierter.

1

Konversion ist nicht nötig!

0

Musst Du mal zum Bischofiariat gehen oder zum Pfarrer Deines zukünftigen Mannes, die werden Dir das alles sagen.

"Bischofiariat" - welch lustige Wortschöpfung!

Es reicht, zum Pfarrer zu gehen.

0

Für jemand, der evangelisch ist, ist es nicht nötig zu konvertieren, um jemand, der katholisch ist, in der katholischen Kirche zu heiraten.

Es wird vermutlich lediglich verlangt, zukünftige Kinder dann katholisch taufen zu lassen.

Für eine konvessionsverschiedene Ehe ist heute nicht mehr die Konversion nötig. Es gibt aber auch keine ökumenische Trauung, wie hier behauptet wird.

Maßgeblich ist die Kirche, in der getraut wird. Nach deren Ritus und nach deren Rechts- und Sakramentenverständnis findet die Trauung statt, wenn auch unter gleichzeitigem Beisein eines geistlichen der anderen Konfession.

Nach geltendem Kirchenrecht der röm.-katholischen Kirche erfordert eine konfessionsverschiedene Ehe lediglich eine "Dispens", d.h. "Erlaubnis" dazu. Im Regelfall kann aber jeder Priester mit allgemeiner Trauungsvollmacht diese Dispens selber erteilen.

Ich schlage vor, dass ihr euch mit dem katholischen Seelsorger vor Ort in Verbindung setzt.

Solltest du aber davon unabhängig konvertieren wollen, dann wird der dortige Seelsorger dir sicherlich auch erklären, wie das geschieht und dich dabei begleiten.

sach ich ja ;-)

0

du brauchst doch nicht zu konvertieren, das mittelalter ist vorbei! macht eine ökomenische trauung. wichtiger noch: glaubt an euch, und nicht an irgend eine geschichte;-}

Eine "ökumenische Trauung" gibt es nach dem geltenden Kirchenrecht nicht. Vergleiche meine näheren Ausführungen hier.

0

du mußt nicht konvertieren um in einer kath. Kirche getraut zu werden.

Am bestern bespreche das mit dem kath. Priester deiner Kirchengemeinde, der sagt dir auch was du tun mußt um zu konvertieren

Soweit ich weiß ab zum Pfarrer, der macht eine kleine Zeremonie (fast an Ort und Stelle, tauft dich gegebenenfalls noch schnell) und dann kanns los gehen!

lach, so schnell wirst Du nicht katholisch, da muss man schon einiges lernen vorher

0
@Arwen45

Solaris, getauft wird sie nicht mehr. Die evangelische Taufe ist als christliche Taufe auch von der katholischen Kirche anerkannt.

Du hast eben nicht so richtig Ahnung, deshalb verzeihe ich Dir den Irrtum.

0
@anjanni

...sorry, das mit evangelisch hab ich überlesen, egal, das mit der Taufe wurde bei uns aber tatsächlich so gehandhabt. Ist wohl bei jedem Pfarrer anders. Die einen nehmens tierisch ernst, die anderen lockerer. Für den Pfarrer ist es wichtig, dass konvertiert wird..wie, ist manchen teils egal. Und anjanni, danke für die Nachsicht??? Könnte dir da x Beispiele bringen wo -von Ortschaft zu Ortschaft- von Bundesland zu Bundesland- die Dinge unterschiedlich gehandhabt werden!

0
@Solaris3

Nee - Taufe ist Taufe. Das wird in der gesamten katholischen Kirche gleich gehandhabt.

In der katholischen Kirche gibt es ein Kirchenrecht, das verbindlich ist.

0
@anjanni

...ich habe überlesen, dass sie evangelisch ist, hallo, hab ich doch geschrieben,du hast ja sowas von recht und ich hab nie was anderes behauptet....!!! Wollen wir beide nicht heiraten? Ich bin allerdings aus der Kirche ausgetreten!!! rofl

0
@anjanni

...lach, geht bei mir auch nicht und ...wenn ichs mir recht überlege, bin ich sehr zufrieden so wie es ist! Dir noch einen schönen Tag und...nichts für ungut!

0

Mal ne andere Frage: Warum macht Ihr keine ökomenische Trauung?

Na, das ist ja nichts halbe und nichts ganzes, wie sollen denn dann die Kinder erzogen werden?

0

was ist das denn???

0
@svea87

"ökumenische Trauung" gibt es - aus Sicht der katholischen Kirche - gar nicht.

Entweder ist es eine katholische oder eine evangelische Trauung. Das, was als ökumenische Trauung bezeichnet wird, ist dann eine konfessionelle Trauung unter Assistenz eines Vertreters der jeweils anderen Konfession.

1
@anjanni

Eben. Man hat einen katholischen und einen evangelischen Pfarrer dabei. Und die Trauung sollte nichts mit dem künftigen Glauben der Kinder zu tun haben.

0
@anjanni

aha...du scheinst dich ja richtig gut auszukennen!

0

Die Antwort von anjanni ist völlig korrekt! - Leider ist dafür kein DH! möglich!

0

Was möchtest Du wissen?