Wie kontert man am besten wenn einem die Eltern zum Vorwurf machen, daß aus einem nichts geworden ist?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

"Ja, ich würde sagen, es liegt immer an der Erziehung." ;)

Meine Eltern waren der Ansicht, dass ein Mädchen keine Ausbildung braucht und möglichst schnell heiraten und Kinder in die Welt setzen sollte.

In deren Jugendzeit konnte man ja auch noch mit nur Volkschule eine gute Ausbildung machen.

Die kamen mir dann aber später ständig mit irgendwelchen blöden Sprüchen. Der blödeste Spruch war dann aber, ob denn mein Mann so nixig (so schlecht) verdienen würde, dass ich arbeiten müßte. Zu der Zeit hatten wir noch keine Kinder und mein Mann war Maschinenbau-Ingenieur!

Ich sagte dann immer, wenn sie wieder rumnörgelten, dass ich keine Karriere gemacht hatte, dass ich ja leider Dank ihnen kein Abitur machen durfte!

Hallo reinermich, 

das tut mir leid für dich, dass du solche Eltern hast. 

Du wirst auch nicht mit ihnen diskutieren können, weil ihr Vorurteil feststeht - nach dem Motto: Meine Vorurteile stehen fest, bitte verwirren Sie mich nicht mit Tatsachen.

Das Einzige, was du darauf erwidern könntest: Ihr seid Schuld! Hättet ihr mich mehr unterstützt, hätte ich es auch im Leben zu etwas gebracht. 

Abgesehen davon, dass das auch Ansichtssache ist. Kind muss nicht unbedingt das Leben leben, dass die Eltern sich wünschen. 

Alles Gute

Virginia

Meine Frage war verallgemeinernd zu verstehen.

0

eltern die so reden, werden wohl auch in einer diskussion nicht vom gegenteil überzeugt. am besten lässt man die reden und geht seine eigenen wege und arbeitet weiter an sich. die meisten menschen tun das ja sowieso und wenn man sich von den eltern gelöst hat und ein erwachsener, eigenständiger mensch geworden ist, ist man auch nicht mehr auf das urteil der eltern angewiesen. es gibt aber menschen, die ein leben lang in dieser kinderrolle verhaftet bleiben und kaum sind sie mit ihren eltern zusammen, nehmen sie diese rolle an und verhalten sich unbewusst wieder wie kinder. dazu kann auch gehören, dass sie den eltern gefallen wollen, so wie man es bei kleinen kindern ganz offensichtlich beobachtet. die rfen im schwimmbad oder im garten doch auch immer : schau mama! die eltern müssen dann schauen und sagen wie toll das kind diese oder das macht.

wenn man erwachsen ist und seine eigenen wege geht, ist es natürlich schön, wenn die eltern stolz auf ihr kind sind, oder zumindest beruhigt, dass das kind jetzt selbständig geworden ist. es kann schon schmerzen, wenn die eltern ihr kind als ungeraten sehen.

aber es wird einfacher sein, aus sich etwas zu machen, eigene wege zu beschreiten, sich zu entwickeln, als die eltern, oder überhaupt andere menschen, zu verändern.

Es ist schon erbärmlich, dass die eigene Unzulänglichkeit auf die eigenen Kinder projiziert werden muss.

Hallo reinermich 

Das sollten Eltern niemals tun .Sie haben das Kind gezeugt und in die Welt gesetzt .Nun liegt es an ihnen , das Kind richtig auf den Weg zu bringen und ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen,Nur so kann das Kind im Alter richtig mit dem Leben fertig werden und Hindernisse überwinden ,die sich ihnen in den Weg stellen .Selbst da brauchen sie noch manchmal ihren Zuspruch und den Rat guter Eltern  und keine Vorwürfe .Man sollte auf seine Kinder stolz sein und es ihnen auch zeigen .

Straf sie mit ihren eigenen Fehlern und Worten 

N.G.

Das ist traurig! Ich würde Abstand von meinen Eltern suchen. Eine Diskussion bringt nichts.

....von nix kommt nix.......da seid ihr mir ja das beste vorbild !!! nein, nicht so - du musst es eben beweisen das aus dir noch was werden kann

Mit einem Klugscheißer-Spruch à la

Wie sagte schon Richard von Weizsäcker: "Erziehung ist Vorbild und Liebe."

oder noch klassischer mit einem griechischen Philosophen (Plutarch)

"Nachlässige Eltern ziehen keine guten Kinder"



- wie die Eltern, so die Kinder,

- der Apfel fällt nicht weit vom Stamm.

...obwohl ich glaube, daß Kinder die diesbezüglich schlechte Erfahrungen gemacht und vor allem verstanden haben, es so nicht an ihre eigenen Nachkömmlinge weitergeben werden.

0

Was möchtest Du wissen?