Welche Konten sind betroffen (Rewe)?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ware wird weniger, Wenn auf Ziel verkauft wird werden Forderungen größer, Umsatzsteuer nicht vergessen.
Und Umsatzerlöse werden auch höher.
Rest schaffst du sicher alleine...

Achtung, es werden 2 Buchungssätze nötig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xKakashix
07.03.2017, 14:18

Das Thema ist ziemlich neu und ich verstehe irgendwie gar nichts den Buchungssatz hab ich schon: 

2400 Forderungen 

/ 5000 Umsatzerlöse für eigene Erzeugnisse 

/ 4800 Umsatzsteuer

Aber ich verstehe nicht wie man jetzt buchen soll, da wir bisher nur 2 gegen-Konten hatten.

0
Kommentar von Lord2k14
07.03.2017, 14:22

Das sieht doch schonmal gut aus.
Es kommt jetzt natürlich drauf an, ob die Erzeugnisse auch bilanziert wurden.

Stichwort Warenabgang.
Auch das ist ein Aufwand.
Könnte aber sein, dass das garnicht gefragt ist, sondern dein BSatz erstmal reicht.

Ob die Kontenzahlen passen, kann ich jetzt nicht sagen.

0
Kommentar von Lord2k14
07.03.2017, 14:33

Also. Erstmal ist deine Buchungssatz so richtig.
Ich denke auch, dass das für die Aufgabe reicht.
Die Bestandsveränderung wird idR. erst zu Ende des Jahres gebucht. Steht denn bei der Aufgaben überhaupt wie die Erzeugnisse gebucht werden? Ob fortlaufend oder durch Bestandsaufnahme? Falls nicht, reicht deine Antwort völlig aus.

0

Was möchtest Du wissen?