Wie kontaktiert man anonym den Verfassungsschutz?

In meinen Augen war er es definitiv, aber es Menschen wie Pierre Vogel ... Bin-Laden als einen sehr guten Menschen ansahen

Kannst du eine Quelle angeben wo Pierre Vogel dies tat?

Es reicht schon, wenn ich nur folgendes bei Google eingebe: "Pierre Vogel Osama Bin-Laden"

Suchergebnisse sind reichlich da. Aber das sind bestimmt alles nur Hetzermedien, oder?

8 Antworten

Die einfachste Form der Kontaktaufnahme zu Behörden ist der Postweg.

Du kannst das LfV,BfV,das LKA deines Bundeslandes/Kriminalpolizeilicher Staatsschutz oder direkt an die Staatsanwaltschaft den anonymen Hinweis senden.

Wenn du dem Anschreiben noch aussagekräftige Hinweise oder Kopien beilegst die keinen Bezug zu deiner Identität haben,erleichtert das die Bewertung ob hier ein Anfangsverdacht vorliegt,der weiterführende Maßnahmen rechtfertigt.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

anonym ist schwierig:

Vertrauliche Telefone des Landesamts für Verfassungsschutz

https://www.verfassungsschutz-bw.de/,Lde/Startseite/Service/Vertrauliche+Telefone

Kontakt

Telefonisch erreichen Sie das Bundesamt für Verfassungsschutz unter+49(0)221/792-0. Weitere Kontaktmöglichkeiten finden Sie im Impressum.

https://www.verfassungsschutz.de/de/kontakt

Du kannst dort ruhig anrufen, auch wenn du NUR einen Verdacht hast.

Du kannst dort ruhig anrufen, auch wenn du NUR einen Verdacht hast.

Kann man es nur als Verdacht gelten lassen, wenn diese Person offensichtlich sympathisiert? Ich meine ja nur, dass es verdammt eindeutig ist. Trotzdem danke für deine Antwort.

1

Ich empfehle dir folgendes:

Schreibe einen Brief an den Verfassungsschutz.

Dieser beinhaltet:
Ausgedruckte Screenshots von den Nachrichten/Tweets/Posts der Person

Einen Brief an die Polizei, in der du die Lage, deine Besorgnisse und Befürchtungen schilderst.

Das sollte anonym genug sein.

Ich verstehe jedoch nicht, wieso du gegenüber der Polizei anonym bleiben willst.
Die Polizei wäre höchstwahrscheinlich sogar dankbar, wenn sie sich für Rückfragen bei dir melden könnte.

Ausserdem wird dein Name NIEMALS öffentlich, gegenüber der Person oder in einer Anzeige erwähnt, weil du ja nicht Zeuge, sondern nur Tippgeber bist. Das wäre fahrlässige Gefährdung deiner Person.

Ok, danke. Das wollte ich wissen. Denn ich möchte mich nicht unnötig in Gefahr begeben. Deswegen möchte ich anonym bleiben.

1

Würde schon den Verfassungsschutz kontaktieren.

Der Amokläufer aus München hat auch Breivik und ähnliche verherrlicht, und wir sehen was dieser getan hat.

Besser einmal zuviel melden als einmal zu wenig. Ruf über ein Telefoncafé oder Telefonzelle an, deinen Namen musst du ja nicht nennen.

Hinweistelefon gegen Extremismus und Terrorismus 0221/792-6000

Quelle: https://www.verfassungsschutz.de/

Und ja, bin Laden war ein fürchterlicher Verbrecher und Al-Qaida ist eine fürchterliche Organisation.

Was möchtest Du wissen?