Wie konstruiert man eine Fassade auf einem Satteldach?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Okay, Also wenn die Rinne für dich kein Problem darstellt, dann geht es ja. Die Rinne kann gut als sogenannte versteckte Rinne ausgebildet werden. Hierzu findet man auch genügend Details um sich daraus was zusammenzusetzen.

Was halt wirklich wichtig ist, ist das System, wie die Fassade befestigt werden soll. Hierzu hat eigentlich jeder Fassadenbauer seine eigenen Systeme, hierzu musst du dir das richtige raussuchen. Ein gute Hersteller von Fassaden bei uns in der Schweiz ( www.gasserfassadentechnik.ch ). Dort gibt es auch Dokumentationen zum jeweiligen System. Wichtig hierbei ist, dass die Platten richtig befestigt sind, ich rate hier zu verschraubten. 

Bzgl Unterkonstruktion ist klar, dass das Gewicht eine immense rolle Spielt! Ein konventionelle Ziegeleindeckung ist leichter als die massiven Natursteinplatten. Die Platten werden dir nicht als Wasserführende Ebene auf dem Dach dienen. Fugen offen lassen und darunter ein Bitumen Unterdach aufbauen (Anregung als Bild). Wichtig ist, dass sich die Unterkonstruktion gut Abdichten lässt! Da es ja nicht konventionell ist, musst du halt bestehende Bauteile einem anderen Nutzen zuordnen, oder eigene Bauteile entwerfen, die man gut Abdichten kann. (Anstoss 2. Bild Rondelle).

Das sind jetzt einfache skizzen und zu Papier gebracht, da ist noch nichts ausgereift, aber vielleicht hilft dir das als Anstoss für deine eigene Lösung ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Beetlejuice61
13.02.2016, 00:11

Danke! Das hat mir wirklich sehr geholfen, zu einer eigenen Lösung zu kommen.

0

Hallo Beetlejuice61

Ich glaube ein Präzisierung deiner Frage wäre noch hilfreich. Zum einen stellt sich mir die Frage der Entwässerung und gleichsetzend damit auch die gesetzlichen Bestimmungen. Darf das Wasser ohne Rinnen versickert werden? Um welche Art Naturstein handelt es sich? Granit verhält sich anders als Schiefer. Beides kann aber auch als Dacheindeckung verwendet werden, ist jedoch dementsprechend schwer. Wie ist die Fassade aufgebaut? Eine hinterlüftete Fassade mit Holzträgerplatten auf die die Schieferplatten oder dergleichen aufgenagelt werden? Oder ist es eine Metall-Unterkonstruktion auf die grossformatige Natursteinplatten mittels speziellen Befestigungen angebracht werden?

Ich sage dir, grundsätzlich ist alles möglich! Ich habe selbst schon einige verrückte Sachen entworfen bis hin zu Ausführungsplänen (Kompletter Bau aus Granit und Glas, Träger aus vorgespanntem Granit, Glas-Stützen etc.) es ist auch ein finanzieller Aspekt zu beachten.

Vielleicht kannst du noch ein paar Angaben machen...;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Beetlejuice61
10.02.2016, 12:15

Hallo rinecold,

Es soll sich um eine hinterlüftete Fassade handeln mit Kalksteinplatten, die mittels einer Metallunterkonstruktion befestigt werden. Ich denke die Regenrinne kann man an der Traufe gut hinter den Fassadenplatten verstecken. Es ist nur ein Entwurf. Das Finanzielle ist egal. ;) Und ja, grundsätzlich ist alles möglich :D ...aber ich will einen 1:20 Fassadenschnitt dazu zeichnen.

Fließt der Regen einfach hinter den befestigten Platten ab oder wie könnte das funktionieren?

Danke schonmal.

0

Was möchtest Du wissen?