Wie konnte das Universum aus dem Nichts entstehen und was war davor?

...komplette Frage anzeigen

19 Antworten

Das weiss man alles nicht so genau.

Was man weiss, ist dass es vor den Atomen einzelne Teilchen gegeben hat und davor ein sehr heisses Quark-gluon-Plasma, d.h. man hatte dort temperaturen, wo nicht nur Atome, sondern auch die Bestandteile des Atomkerns, Protonen und Neutronen auseinandergefallen sind.

Was davor war, weiss man eigentlich nicht so genau. Man geht davon aus, dass das Quark-Gluon-Plasma bis ca. 300'000 Jahre nach Urknall war, dann haben Teilchen begonnen, sich zu bilden.

Was man auch weiss, ist dass sich aus dem Vakuum spontan Teilchen-Antieilchen-Paare bilden können.

Das liegt daran, dass es das absolute Null oder Nichts nicht geben kann, wegen der Heisenberg'schen Unschärferelation, die besagt, dass man es nie bis auf 0 genau wissen kann, sondern nur bis auf ca. 10^-34, und was sich zwischen 10^-34 und 0 abspielt, wird man nie herausfinden können.

Und durch diese winzige Ungewissheit kann sich Etwas aus Nichts bilden...

ThomasJNewton 05.04.2016, 18:06

Da bringst du aber gehörig was durcheinander.

Gut 300.000 Jahre nach dem Urknall geschah etwas anderes.

Um viele Größenordnungen vom Quark-Gluon-Plasma entfernt.

1

Da ich mir die Frage auch schon oft gestellt habe, habe ich mir einige Fachliteratur zugelegt. Das beste was ich zum Thema finden konnte war aus dem Buch "Vom Urknall zum Zerfall" (Harald Fritzsch) das Kapitel Der Zauberofen mit dem Untertitel: Aus Materie wird Energie; aus Energie wird Materie

Er beschreibt hier sehr genau, was passiert wenn man einen imaginären Ofen hätte, den man auf beliebig hohe Temparaturen erhitzen könnte ohne das dessen Wände zu schmelzen beginnen. Der Innenraum ist luftleer, und er beschreibt stufenweise die Zustände zwischen 0 und 10^28 K.

Ein wirklich sehr gut veranschaulichtes Beispiel das beschreibt, wie aus dem scheinbaren Nichts etwas wird. Natürlich setzt dies wiederum Energie voraus, aber trotzdem kann man so sehr gut verstehen wie zumindest daraus ein Klumpen Materie entstehen kann.

Wer hat behauptet, daß "davor nichts war"?

Die Astrophysiker jedenfalls nicht.

Die sagen, ein "davor" gibt es nicht. Und was genau zum Zeitpunkt 0 ist, wissen sie nicht. Und haben auch nie behauptet, es zu wissen.

Es gibt Grenzen für die Gültigkeit der uns bekannten physikalischen Gesetze.

Sieht man es rein wissenschaftlich, begannen Raum und Zeit erst mit dem Urknall. Von daher gab es kein davor und deshalb konnte auch nichts davor gewesen sein. 

Ich glaube an Gott und an ein ewiges Dasein. Was die uns bekannte Raumzeit angeht, war zwar trotzdem kein davor gewesen, aber im ewigen Dasein kann es deshalb trotzdem ein davor, weil die dort vorhandene Raumzeit von der uns bekannten unabhängig sein kann.

Frag doch unter Religion, dann kannst du auf Verständnis hoffen, wenn du Atome für was grundsätzliches hältst, und nach der Exestens fragst.

Den eigenlichen Urknall beschreibt auch z.B. Wikipedia nicht, dass er sich von uns nicht beschreiben lässt, könnte etwas deutlicher formuliert werden.

Niemand weiß es, es gibt nicht mal überzeugende Vermutungen.
Hättest du das nicht allein rausfinden können?

Hallo,

der Urknall entstand aus einer Singularität heraus und diese können auch spontan entstehen - es müssen somit nicht zwangsläufig schon Atome existiert haben.

Mit dem Urknall entstanden Raum, Zeit und Materie.

ja, das ist noch etwas, was wir noch nicht wissen. aber grundsätzlich können wir davon ausgehen, dass es etwas geben muss, in dem ein urknall möglich wird. und wenn ein urknall möglich war, dann müssten in dieser umgebung auch weitere urknalle möglich sein. unser weltall muss nicht einzig sein, sondern könnte sich in einer umgebung befinden, in der mehrere urknalle stattgefunden haben, so dass mehrere weltalle existieren.

annokrat

nun auch ich glaube nicht an die Urknall Theorie,meine Erklärung auch die Begründung warm das nicht stimmen kann aus der phyik wissen wir das ein knall(explusion)fünf vorraussetztungen erfüllt sein müssen das ein knall entstehen kann und wie auch einige vorher sagten das aus nix,nix entstehen kannmeine beiden  möglichen Erklärungen klingen wahrscheinliche als die Urknall Theorie.möglichkeit 1.das parallel Universen existieren in einer anderen zeit oder raum. und sich dies Universen durch irgend welche Ereignisse  sich treffen und kollidiern dan machts bum (Urknall)Erklärung 2. wir wissen das sich das Universum ausdehnt und immer weiter auseinander drifftet. und dann irgend wann keine keine Expansion mehr statt findet.was passiert.das Universum implodiert und zieht sich immer weiter in sich zusammen bis die gesammte Materie des Universums auf ganz kleinem raum zusammen gepresst wird das der druck so stark wird  und alles explodiert bum.urknall und das ganze passiert immer immer wieder

Das Problem liegt beim menschlichen Gehirn und unserer Denkweise. Es liegt in unserer Natur, Fragen zu stellen. Und man kann immer wieder die Frage stellen: "und was war davor?", obwohl es in Wirklichkeit komplett anders ist und es einen Punkt in der Geschichte des Universums gibt, an dem es kein Davor gab. Mit dem Urknall entstanden Raum und Zeit, folglich gab es davor (vermutlich) nichts. Das ist für uns nur schwer begreifbar, aber die Natur hat uns schon oftmals gezeigt, dass sie anders funktioniert, als wir es uns vorstellen.

Schau dir mal die beiden Videos an:

Das wird dir jeder dritte hier auf gutefrage.net beantworten können 😭😂

Natürlich ist das eine gute Frage, aber das weiß halt niemand genau richtig 100 %ig. Es gibt ja diese Theorie, dass es vorher Materie und Antimaterie existierten. Antimaterie ist aus Atomen mit negativ geladenem Kern und positiv geladener Hülle aufgebaut und Materie und Antimaterie löschen sich gegenseitig aus. Weil mehr Materie als Antimaterien vorhanden war, ist zum Schluss noch ein kleiner Rest Materie übrig geblieben. Daraus ist unser Weltall entstanden.

Naja oder so ähnlich :)

Du kannst ja mal Google fragen.

Ich finde den Gedanken, was vor dem sagenumwobenen Urknall war auch faszinierend, aber heutzutage kann man deine Frage meines Erachtens noch nicht genau beantworten.

Ich möchte dir einen (von vielen) Kosmosbeitrag empfehlen.

Es muss ja nicht sein, dass nichts war. Es könnte sein das einzelne Atome im fast leeren Raum waren. Die dann wiederum chemische Prozesse auslösten.. 

Oder es könnte sein, dass unser universum nur eines von vielen ist. Und es ewig so weiter geht. Und indem immer wieder universen geboren werden und irgendwann sterben. Halte ich persönlich für gut möglich. Denn was wissen wir den im moment über das universum? In unserem universum wissen wir, dass planeten, Sonnensysteme und sogar ganze galaxien immer wieder entstehen, aber auch immer wieder welche sterben. 

Warum sollte das ganze nicht noch weiter gehen!?? Daher könnte es für uns auch so schwierig sein, beweise zu finden. Da es einfach über den uns erfassbaren ereignishorizont hinausgeht.

Es würde auch erklären weshalb unser universum sich ausdehnt. Den der raum, indem unser universum neben den vielen anderen existieren würde, wäre sicher nicht statisch, sondern würde einem stetigen wandel unterliegen... 

Eine endgültige Antwort auf diese frage, wirst du wohl in deinem leben nicht bekommen! Es gibt nur verschiedene theorien ohne ausreichende beweise... 

Das ist wirklich eine sehr interessante Frage ! Ich Frage mich das auch immer, aber ich denke so genau weiß das niemand ....

Hier der versuch einer Wissenschaftlichen Erklärung.

Das wissen selbst die bessten Wissenschaftler noch nicht. Wieso flsuvst du denn, wur könnten es dann wissen? Und wer sagt denn, dass davor nichts war?

Was möchtest Du wissen?