Wie konnte das meinen Eltern passieren?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du, deine Eltern halten sich doch gut.

Das was du als "weit unten" siehst, das ist für andere Leute "weit oben".

Deine Eltern schuften sich ab um über die Runden zu kommen. Beide haben einen Job. Ist doch alles prima.

Sicher wäre es toller wenn man sagen könnte "Meine Eltern haben diese und jene weltweit bewunderten Berufe" oder wenn man sagen könnte "Sie erfüllen eine wichtige Aufgabe".... Ahem Moment, sie erfüllen doch eine wichtige Aufgabe. Dein Vater kümmert sich um Technik an der manch anderer versagt. Ohne die Wartung/ Reparatur von Servern, Computern etc... wo wären denn dann all die Leute die auf eben diese Dinge angewiesen sind in ihrem Job? Na eben. Der  Job deines Vaters ist wichtig. Ebenso deine Mutter: Wenn niemand Schuhe verkauft, woher soll man neue Schuhe bekommen wenn die alten Schuhe kaputt sind? Wer könnte einen beraten wenn es keine Schuhverkäufer gäbe? Auch der Job deiner Mutter ist wichtig.

Und sie haben noch einen anderen Job, den sie wahrscheinlich gut machen: Deine Eltern zu sein, dir ein Vorbild zu sein, dir eigenständiges Denken beizubringen, dir beizubringen mitfühlend zu sein.

Das alles ist verflixt viel wert. Dafür muss man sich nicht schämen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Glaubst du wirklich, dass die Job und deine Schulnoten irgendetwas über deine Begabung aussagen?

Meine Mutter war auf der Hauptschule, hat eine Ausbildung abgebrochen, weil sie mit einer Lehrkraft enorme Probleme hatte und jung und unreif war. Sie wollte immer Erzieherin werden, hat dann aber mach der abgebrochenen Ausbildung eine Ausbildung, als Verkäuferin angefangen und jahrelang in dem Bereich gearbeitet.

Irgendwann hat sie die Möglichkeit gefunden eine Weiterbildung als Qualifizierte Tagesmutter zu machen. Seither arbeitet sie als Tagesmutter. Durch diese engagierte Tätigkeit bot sich ihr dann mal die Möglichkeit eine Kindergruppe zu leiten. Da sie auch das super gut gemacht hat, hat sie immer mehr Aufgaben in diesem Bereich bekommen. Also sie Leiter verschiedene Kinder(basteln)gruppen und arbeitet immer noch mit Kindern, als Tagesmutter. Sie ist zwar keine richtige Erzieherin, ist ihrem Traumjob, aber sehr sehr nah gekommen. Das macht mich stolz. Sie hat die Hürden ihres Lebens genommen und hat sie gemeistert. Es gibt niemanden auf der Welt, der ihren Job irgendwie großartig anerkennt. Es ist eher das Gegenteil der Fall, aber in meinen Augen steht sie unheimlich weit oben.

Mein Vater war auf der ersten Gesamtschule in seiner Heimatstadt, hat das Abitur aber auch nicht gemacht, obwohl seine Lehrer ihm das dringend geraten haben. Er wollte damals lieber Geld verdienen, als noch länger die Schulbank zu drücken. Über tausende Jobs ist er dann zu einem Schuh und Schlüsseldienst gekommen. Ein total doofer Job, aber er brachte uns Geld ein.
Er hat bis an sein Lebensmüde hart gearbeitet und auch wenn er "nur" einen einfachen Handwerksjob hatte, zählt er mit zu den klügsten Menschen, die ich in meinem Leben kennenlernen durfte. Mir wurde es niemals einfallen mich als weit aus begabter darzustellen, als meine Eltern, nur weil ich ein Gymnasium besuche und Abitur mache.

Du solltest deine Eltern echt mal fragen, wieso sie so weit unten sind, vielleicht bekommst du dann ein paar verdiente Schellen.

Vor dreißig Jahren war das Leben noch vollkommen anders und du hattest ganz viele andere Möglichkeiten, als heute es ist echt ein Unding, wie du über deine Eltern sprichst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheFreakz
23.03.2016, 22:45

Genau! Mein Vater musste jeden Tag 3 Stunden zu Fuß in die Schule und zurück.. Hat eine Ausbildung angefangen und abgebrochen, hat keinen erlernten Beruf. Trotzdem ist er jetzt Hausmeister in einem 4 Sterne Hotel bzw Stellvertreter, aber er macht seine Arbeit besser als der "richtige" Hausmeister! In der Hinsicht geht es ihm wirklich gut!

Damals war es noch ganz anders! Als Kind musste er sich mit seinen 4 Schwestern eine Badewanne teilen und durfte erst zum schluss baden, wo das Wasser schon kalt war. Wurde ab und zu vom Stiefvater geschlagen und so weiter.. Das gibts heute alles nicht mehr! (Obwohl ein paar Schläge bzw "Watschn"  manchen nicht schaden würden heutzutage..)

1

Ich möchte dir nicht zu nahe treten, aber ich finde nicht, dass deine Eltern abgerutscht sind, sondern eher, dass du borniert bist. Das kann man dir verzeihen, da du erst 14 Jahre alt bist und noch keine echte Lebenserfahrung besitzt.

Deine Eltern arbeiten hart und fleißig für ihren Lebensunterhalt. Sie sind nicht reich, aber sie haben ihr Auskommen und ihren Platz im Leben gefunden. Sie haben ihr kleinen Freuden im Leben und wissen was sie wollen und was sie nicht wollen. Auch wenn sie nicht reich sind, so sind sie auch noch lange nicht unten.

Du mißt Erfolg am Einkommen. Damit bist du nicht die Erste, die auf diese Idee gekommen ist. Deine Mutter will die Galapagos Inseln nur besuchen. Warum sollte sie dort wohnen wollen? Dort sind weder ihre Freunde noch ihre Familie. Es ist was anderes ein Weltwunder zu besuchen oder dort zu leben. Auch deinen Vater willst du auf einer warmen Insel ansiedeln Vielleicht solltest du ihnen mal genauer zuhören und nicht deine Wünsche mit denen deiner Eltern mixen.

Es gibt übrigens einen feste Summe ab der man nicht glücklicher wird, auch wenn man mehr verdient. Die liegt glaube ich bei ca. 60.000 €/Jahr.

Bevor du dich hinstellst und deine Eltern für gescheitert erklärst, müßtest du erst einmal beweisen, dass du es besser hinbekommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lemaba
23.03.2016, 20:26

Ihr stellt mich alle so hin als würde ich meine Eltern als komplette Versager dahin stellen obwohl ich sage das ich Stolz auf sie bin. Sie möchte sogar von hier weg weil es ihr hier nicht gefällt das hat sie mir auch schon gesagt. Und mit dem ganz unten ist nicht so gemeint wie es geschrieben ist. Und Geld spielt bei nicht so ne große Rolle. Ich sage damit nicht das ich mein Geld verprasse wie sonst nix ich Spare nämlich auf meinen Motorroller den ich mir mit 15 dann auch kaufen kann. Ich kann verstehen das ich das ein wenig zu brutal beschrieben habe aber das sagt mein Herz und nicht mein Verstand.

1

Deine Eltern haben einen Job und verdienen Geld und ermöglichen Dir eine Ausbildung.. Wieso sind Sie "weit unten" !? Arbeitssuche ist nicht leicht und manchmal muss man das nehmen was man bekommt! Das wirst Du auch noch feststellen..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lemaba
23.03.2016, 20:29

Das mit den weit unten ist zu hart ausgesprochen. ich will damit nur sagen das sie für was besseres bestimmt werden aber sie lassen es nicht zu. Ich meine ich sag meiner Mutter sie könnte Wandmalerin werden oder Künstler da meint sie ich bin schon zu alt für so etwas. Ich hab mir gedacht das sie die lust daran verloren hat einfach mal etwas spontan zu machen. Das was sie malt ist fantasievoll und so schön das ich mir das den ganzen Tag anschauen könnte. 

1
Kommentar von einfachichseinn
23.03.2016, 22:05

Mädel komm mal in der Realität an. Es ist so unglaublich schwer on solchen Bereichen erfolgreich Fuß zu fassen. Sei froh, dass Deine Eltern einen festen Job haben!

2
Kommentar von TheFreakz
23.03.2016, 22:40

Genau! Als Künstler lebt man von seinen Aufträgen die man bekommt oder von Gemälden die man verkauft.. So wie ein Fotograf von seinen Fotoshootings lebt! Das ist KEIN geregeltes Einkommen und bringt einem nichts! Natürlich haben es viele Leute geschafft, aber diese hatten bestimmt auch Connections usw!

Meine Mutter kann auch ziemlich gut kochen und Sie ist froh dass Sie einen gut bezahlten Job in einem Kindergarten als Köchin hat!! Ich hätte zwar gerne dass Sie was besseres hat, aber dass ist das beste für Sie da Sie ein fixes einkommen hat und sogar Chefin ist und nicht als Küchenhilfe arbeitet etc! ... Ich weiß wie schwer es ist einen Job/eine Lehrstelle zu bekommen und ich bin "erst" 17! Man muss nehmen was man bekommt..

1

Warum in aller Welt sind deine Eltern weit unten??? Vielleicht sind deine Ansprüche etwas zu hoch? Beide Eltern arbeiten hart für ihr Geld und ermöglichen dir einen guten Schulbesuch. Was möchtest du denn noch mehr? Den Beruf deiner Eltern kannst du nicht ändern. Aber deine Noten sind sehr wohl deine Angelegenheit. Warum kümmerst du dich nicht mehr um deine Ausbildung und deine Zukunft, wenn du glaubst, dass "normal" arbeitende Eltern ganz weit unten sind??

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lemaba
23.03.2016, 20:17

Meine Noten sind schon im 1-2 Bereich und meine Lehrer sehen mich im Abitur. Aber warum bin ich so "begabt" wenn meine Eltern nicht so gut in der Schule waren. Mein Vater hatte nur 4-5. Er meint seine Eltern hätten ihn nicht gefördert. Und meine Mutter meint sie hätte sich früher nicht so ganz dafür interessiert aber heute interessiert sie sich für all das.

1
Kommentar von Lemaba
23.03.2016, 20:18

Vielleicht hab ich das auch ein bisschen zu hart Formuliert das sie ganz unten sind aber damit meine ich das sie für besseres bestimmt sind/wären.

1
Kommentar von TheFreakz
23.03.2016, 20:18

Wieso begabt? Es kommt drauf an ob man bereit ist was für die Schule zu machen oder nicht! Mit mir hat auch nie jemand gelernt etc und ich schrieb trotzdem immer gute Noten, bin aber lange noch nicht begabt!

2

Ich weiß nun was meinen Eltern passiert ist und das ich es vielleicht etwas zu ernst genommen habe. Ich bedanke mich bei Realisti weil er mir sehr gut geholfen hat. Und ich bitte euch meine Fragen nicht so Brutal ernst zu nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?