Wie konnte Cäsar den Kalender verlängern?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ja die Jahre waren früher kürzer, sie gingen nur 8 Monate in heutigen Maßstäben gesehen, jedoch lag das nicht daran, dass sich die Erde schneller drehte, vielmehr daran, dass sie die Länge eines Jahres nur sehr ungenau bestimmen könnten, da Messinstrumente wie Fernrohre etc. fehlten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheophilSchnitl
13.12.2015, 00:20

Aber die Mayas hatten doch auch keine Fernrohre und konnten einen guten und soliden Kalender daraus bauen, der sich noch bis 2012 gedreht hat... Man sollte doch meinen, dass die sich nicht von einem fremdländischen Kaiser ins Handwerk pfuschen lassen. Außerdem hatten zu der Zeit nur die Phönizier einen Meerzugang zum Atlantik.

0

Hallo,

die beiden haben nicht den Kalender verändert. Juli und August hatten vorher andere Namen, nämlich Quintilis und Sextilis, etwa fünfter und sechster Monat. September, Oktober, November und Dezember setzten diese Reihe als Nr 7, 8, 9 und 10 fort. Früher fing das römische Jahr einmal im März an, deshalb war der Dezember der zehnte und nicht der zwölfte Monat.

Also: Es waren schon vorher zwölf Monate, zwei von ihnen sind nur zu Ehren Cäsars und Octavians (Augustus) umbenannt worden.

Herzliche Grüße,

Willy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht waren früher die Monate länger. Dann wurden einfach mehr Monate mit dafür weniger Tagen eingefügt. So könnte ich mir das vorstellen. Also wenn man nur 10 Monate hat braucht man halt pro Monat mehr Tage um auf 365 Tage zu kommen. :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und dann kam Gregor und hat endlich Ordnung ins System gebracht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?