Wie konfrontiert man einen Narzisten?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

dein Freund sollte zu einem Psychotherapeuten seines Vertauens gehen und sich von ihm behandeln lassen. Der Psychotherapeut versucht alte Konfliktsituationen / alte Verhaltensmuster und die dazugehörigen Gefühle widerzuspiegeln. Dadurch werden unbekannte Anteile des Seelischen erhellt, dadurch gelingt Selbsterkenntnis. Das heißt, dass der Psychotherapeut die Perspektive deines Freundes einnimmt und gibt ihm in eigenen Worten das zurück, was er von ihm aufgenommen hat, das heißt, er spiegelt das Verstandene. Wenn in der Psychotherapie besonders belastende Probleme angesprochen und Verhaltensweisen reflektiert werden, wird der Spiegel manchmal zum Brennspiegel. Was glaubt dein Freund, wenn er sich im Spiegel betrachtet? Ist sein "Ich" ein anderer? Frage dich doch mal, warum ein Hund vor einem Spiegel bellt? Und was ist mit den Bildern, die wir im Spiegel sehen? Sind sie flüchtig oder werden sie gleich vergessen? Seit es den Spiegel gibt, sind wir jeher bemüht, dem Spiegel seine Ehrlichkeit, seine Klarheit und seine Härte zu nehmen. Wir versuchen ihn zu überlisten und ihn gleichsam zu einer verschönten Wiedergabe zu einem gefälligen Bild zu zwingen. Dies geschieht durch Hohlspiegeln, von konvexen und konkaven Spiegelflächen, besonders aber durch künstlerische Bearbeitung, durch seine Umwandlung in ein Kunstwerk. Da wir die Spiegelfläche nicht ohne Weiteres überlisten können, halten wir uns an den Rahmen. Damit erscheint das, was wir im Spiegel sehen - uns selbst - , doch viel erfreulicher: Unser Bild wird eingerahmt von vergoldeten Einfassungen und großartigen Schnitzereien, von kunstvollen Lorbeerkränzen, von herrlich bemalten Rändern. Sicherlich kennst du auch das Märchen:" Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist die Schönste im ganzen Land?" Der Spiegel des Narren galt im Mittelalter als Zeichen der Selbstverliebtheit des Narren, seiner Eitelkeit, seines Stolzes, seiner Ignoranz gegenüber Gott, aber auch als Mittel der Selbsterkenntnis der eigenen Torheit und Hinfälligkeit, womit zugleich der Sinnzusammenhang zwischen Narrheit und Vergänglichkeit verdeutlicht wird. Aber wie sieht es heute aus? Ist es die Rache an den schnöden Mitmenschen, vielleicht der eigene Narzissmus? Aber keine Angst, der privilegierte Narr kommt nicht am Spiegel vorbei und erkennt in den Schwächen und Störungen seiner Mitmenschen sich selbst. Vielleicht ist der Narr der größte Narzisst, weil er sich herausnimmt, den anderen ihre Schwächen und Fehler aufzuzeigen, ihre Eitelkeiten zu spiegeln und dabei selbst unangreifbar zu bleiben. Um an deinen narzisstischen Freund heranzukommen, solltest du ihn loben und bewundern, denn wer ihn nicht lobt und bewundert, ist für ihn ein Gegner, gegen den er eine undurchdringliche Mauer aufbaut. Er wertet die Menschen nach der Art, wie sie ihn loben. Gleichzeitig verachtet er die Lobenden, sie dokumentieren durch das Lob ja ihre Unterlegenheit. Um zum Schluss zu kommen, rate ich deinem Freund sich einer Achtsamkeitstherapie unterziehen zu lassen. Verhaltenstherapeuten sind darauf spezialisiert und können deinem Freund die nötige Hilfe bieten. - Alles Gute, lG

solche allgemeinen urteile wie "er ist ein narzist" sind immer problematisch, vor allem wenn man sie gleich noch so verpackt (als störung), als hätte man ahnung davon. eine persönlichkeitsstörung ist schwer zu diagnostizieren und auch ein profi ist damit vorsichtig, weil sich eine solche diagnose negativ auf das leben auswirken kann, da sollte sie dann schon stimmen. wenn du also kein facharzt für psychotherapie, ein psychiater, ein psychotherapeut oder zumindest ein psychologe bist, nimm abstand von solchen begriffen.

besprich lieber konkrete probleme, d.h. wenn man eins hat, dann genau darüber sprechen und nicht allgemein werden. sprich mehr davon, wie du es empfindest, was deine probleme sind, welche schlechte gefühle durch eine bestimmte situation oder ein verhalten der person ausgelöst werden. denn du hast keine ahnung, was dahinter steckt, und annahmen können schnell vorwürfig und verletztend wirken.

Narzissten wissen sehr genau, wie sie sich verhalten, sie sind hervorragende Schauspieler. Aus der Rolle fallen sie nur, wenn man sie ertappt. Solchen Leuten geht man aus dem Weg, Freund sollte man sie nicht nennen.

Was möchtest Du wissen?