Wie komponiere ich eine traurige Melodie?

6 Antworten

ein Moll-Tonart verwenden und bissle mit allem spielen was "runter" geht, also z.B. sus2 oder verminderte Quinte. Und ein paar dramaturgische Pausen einbauen, ggf.

Und viel Deeeeeeeehnen, Vorhalte, Seufzer...

0

Am besten Moll, und je nach dem wie es dir gefällt eher auch längere und langsamere Stellen

Da kannst du viel mit Streichern experimentieren. Moll ist natürlich immer gut bei sowas, aber du kannst durchaus auch mit Dur melancholische Themen erfinden. Für erste Ideen reichen schon einfache Akkorde. Einfach ein paar Akkordabfolgen spielen und die ein oder andere Modulation mit einbauen und du hast schon ein paar tolle Motive.

Zum Thema, wie man das am besten angeht: Nimm dir einfach dein Keyboard/Klavier und improvisiere. Am besten mit einem Masterkeyboard, wo du schöne Strings drauflegst. Da kannst du wunderbar träumen.

LG

Was möchtest Du wissen?