Wie kompliziert ist Hip Hop?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Im Hip Hop ist alles erlaubt. Du kannst also auf Deinem Niveau beginnen. Ein guter Tanzlehrer läßt Dich von Anfang an gut aussehen, wenn Du interessiert bist zu lernen.

Somit kannst Du relativ schnell (1- 2 Monate) eine Choreo oder Freestyle flüssig tanzen.

Dann gehts erst richtig los und Du entwickelst Deinen eigenen Style und lernst Deine Bewegungen immer mehr zu perfektionieren. Auch das Erlernen von Choreografien geht immer schneller von der Hand. Choreografien für die Du am Anfang 4 Stunden gebraucht hast, um sie einigermaßen flüssig zu tanzen, lernst Du nach 1-2 Jahren regelmäßigem Training innerhalb einer Stunde. Am Anfang musst Du noch über jede einzelne Bewegungen nachdenken.

Es ist ähnlich wie beim Schreiben lernen. Am Anfang denkst Du noch Buchstabe für Buchstabe. Irgendwann lernst Du in Worte zu denken und zu schreiben und irgendwann in ganzen Sätzen. Ähnlich beim Tanzen. Irgendwann kombinierst Du eine einzelne Bewegungen zu einem komplexen Move und irgendwann kannst Du in ganzen Moveabfolgen denken. Um so mehr Du gelernt hast umso mehr Spass wirst Du haben. In diesem Sinne: Fang an und gib niemals auf :)

1. Hip Hop ist die Kultur nicht der tanz ;) :D Tanzstile gibt es viele Verschiedene. Ursprung war Breakdance später wurden daraus Streetdance, Popping, Newstyle...

2. je nach dem wie sehr du dich reinsteigerst... 1mal die Woche einem Lehrer hinterher hüpfen bringt einem nichts viel. Man muss viel Zeit dafür opfern will man wirklich gut werden. aber glaub mir es zahlt sich aus!!!!!! Es gibt nichts besseres wenn man im Club steht und alle platz machen damit du tanzen kannst und sie dich feiern ;D

Es gibt schwere und leichte hip hop kombis. Als Anfänger kannst du ja erstmal mit den leichten beginnen, das packt jeder. Du bist ja noch sehr jung und kannst ja dann den Schwierigkeitsgrad erhöhen. Wenn dich die Musik interessiert solltest du auf jeden Fall anfangen😊

Was möchtest Du wissen?