Wie kompliziert ist das Medizin Studium?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du musst einfach ins kalte Wasser springen, je länger du wartest und aus dem Lernen raus bist, desto schwerer wird es.

Das Schulwissen spielt wenn dann nur am Anfang eine Rolle, schnell hast du dann ausschließlich neuen Stoff zu lernen.

Mathe ist nicht relevant. Chemie und Physik wären relevant und damit habe einige auch so ihre Probleme.

Aber besser wird es nicht, wenn Du länger wartest. Hättest Du vor Jahren Jahren gestartet hättest Du schon Dein Physikum ODER würdest Dich immer noch mit Physik oder Chemie oder beidem rumschlagen, wüßtest dann aber, woran es hapert und könntest gezielter vorgehen.

Mache Dir immer klar, daß es wahrscheinlich durchaus bessere Studenten als Dich gibt, aber sicher auch "dümmere". Und halte Dich an den "dümmeren" fest. Habe ich immer so gemacht, und bin damit immer gut gefahren. Ich habe immer die endgültigen Durchfallquoten angesehen und mir dann gesagt: Es gibt sicher "Dümmere" als mich.

Bei Fächern mit erstmal 80% Durchfallquote war ich dann aber auch nicht am Boden zerstört, wenn ich zu den Durchgefallenen gehörte. Ab in den nächsten Versuch.

Du wirst immer älter und mehr als scheitern könntest Du eh nicht. Dann sattelst Du halt um- im absoluten Katastrophenfall. Aber warum sollte der gerade bei Dir eintreten?

Ran, Ab ins kalte Wasser. Und je schneller, umso bessere Chancen hast Du.

Hey :)

Ich würde dir den Tipp geben ein freiwilliges soziales Jahr im Krankenhaus zu machen.
Da bekommst du einen Einblick und merkst ob es was für dich ist.
Zudem kommst du mit Ärzten etc. in Kontakt und hast Erfahrungswerte und Infos aus erster Hand.

Shindler 10.07.2016, 01:36

Hey, danke für deine Antwort ich hatte vergessen zu erwähnen das ich definitiv studieren möchte! Aber wie gesagt das mit den schulischen Fähigkeiten  macht mir halt doch schon ziemliche Sorgen :( 

0
Gwennydoline 10.07.2016, 01:39
@Shindler

Mhm... also wenn du ein Interesse mitbringst wird das klappen - egal wie deine schulische Leistung war (und sie war ja sehr gut) und wie lange das her ist.
Ich studiere zwar "nur" Lehramt, aber ich habe in meinem Studium kaum was spezielles aus der Schule gebraucht... alles Wichtige wird am Anfang (1 Semester) sowieso wiederholt

1
Shindler 10.07.2016, 02:35
@Gwennydoline

Ja aber ich habe ich auch angst gleich den Aufnahmetest zu vergeigen. :( 

0
Gwennydoline 11.07.2016, 01:57
@Shindler

Wenn du's nicht versuchst hast du es schon vergeigt :)
Ein Versuch ist es wert!
Ich denke du machst dir einfach zu viele Gedanken.

0

Hallo Shindler,

nach Deiner letzten Frage und wenn man sich so Deine Fragen und Deinen Schreibstil ansieht bekomme ich den Eindruck, dass Du vielleicht mit einem gefälschten Abitur Medizin studieren willst.

Wenn Du tatsächlich ein Einser-Abi hattest und Dein Wunsch war Medizin zu studieren, warum hast Du dann nicht gleich angefangen?!

LG, Hourriyah

Shindler 10.07.2016, 10:27

Nein habe ich nicht! Ein Kollege von mir hat sein Abi gefälscht um damit Jura zu studieren. Ich habe mir überlegt ihn zu denunzieren weil, ich das unfair gefunden habe das ich mir dafür den Arsch aufreißen musste und er einfach das Abi gefälscht hat. 

Ich habe ihn aber nicht denunziert und, gesagt ach lass ihn machen... 

Der Grund dafür das ich solange Zeit habe verstreichen lassen ist, das ich mich an einige Freunde geheftet habe. Und nun ja ich bin nicht stolz das zu sagen aber die letzten 2 Jahre bestanden aus Alkohol und Drogen exzessen. 

0

Was möchtest Du wissen?