Wie kommt sie aus dem Mietvertrag raus

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

eine Frau hat einen Mietvertag, der zunächst unbefristet war. Einige Zeit später wurde die Miete erhöht. In Folge dessen wurde auch der Mietvertrag verlängert (befristet auf 3 Jahre).

Wegen einer Mieterhöhung wird aus eine unbefristeten Mietvertrag kein befristeter. Es sei denn die Frau war so unklug und hat einen neuen befristeten Vertrag unterschrieben, der auch wirksam war.

Ein Mitarbeiter des Vermieters hat sie auf ihrer Arbeitsstelle "besucht" und sie förmlich dazu gedrängt, den Mietvertrag zu verlängern und zu unterschreiben.

Dann könnte sie ggf. von dem Vertrag zurücktreten/ihn widerrufen.

Es handelt sich bei dem Objekt um ein Mehrfamilienhaus mit 9 Parteien. Alle Parteien haben den gleichen Mietvertrag. Die Befristung wird nach dem § 575 BGB Zeitmietvertrag geregelt, wobei die Nr. 1 (die Räume als Wohnung für sich, seine Familienangehörigen oder Angehörige seines Haushalts nutzen will,) des § angekreuzt wurde.

Ein Vermieter kann nicht aus ein und dem selben Grund immer wieder befristete Verträge abschließen. Fällt der Grund für die Befristung weg wird es automatisch ein unbefristeter Vertrag.

Zu mal es schwer vorstellbar ist das ein VM gleich 9 Wohnungen für seine Angehörigen braucht.

Nun stellt sich die Frage, ob es trotzdem einen Weg aus diesem Mietvertrag gibt, da sie den Mietvertrag für die neue Wohnung schon unterschrieben hat...

Mit einen Fachanwalt sicher.

Ich hoffe Dir bei Deinen Hausaufgaben geholfen zu haben. Denn realistisch ist das ganze nicht. So dumm ist kein Vermieter.

Jawohl es gibts solche Vermieter ! und auch solche naiven Menschen denen man so einen Mietvertrag andrehen kann - und noch viel schlimmeres... wir wollen der Frau helfen, deswegen informieren wir uns hier und da ...

0
@Galla53

wir wollen der Frau helfen, deswegen informieren wir uns hier und da ...

Na gut. Wenn dem so ist, ist das eine ganz verzwickte Sache aus der die Frau ohne fachliche Hilfe nicht so einfach raus kommt, da sie dummerweise wieder einen neuen Vertrag unterschrieben hat.

Hoffentlich kann sie nachweisen das es immer wieder neue befristete Verträge mit dem selben Befristungsgrund gab. Das könnte evtl. hilfreich sein.

Nimm daher meine Antwort als Ansatz. Vielmehr kann man aus der Ferne nicht tun.

0

Was möchtest Du wissen?