Wie kommt man von pornografie los und was sind Anzeichen für eine sucht?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich dachte, ach, das gewöhne ich ihm schon ab, wenn wir zusammen sind, braucht er es doch nicht mehr!

Das ist der generalirrtum der Frauenwelt und wohl die häufigste Trennungsursache.  Wie kommt ihr nur alle auf die dämliche Idee ihr könntet euch nen Mann "hinbiegen".  Das ist kein Kind das man sich erziehen kann. Den bekommt man so wie er ist, mit allen Eigenschaften.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Effigies
06.01.2016, 12:02

btw, den Begriff sucht verwendet man in der Medizin nicht mehr. Statt dessen unterscheidet man nach aktuellen WHO vorgaben

1. Unerlaubter Gebrauch ist ein von der Gesellschaft nicht tolerierter Gebrauch.

2.Gefährlicher Gebrauch ist ein Gebrauch mit wahrscheinlich schädlichen Folgen für den Konsumenten.

3.Dysfunktionaler Gebrauch
liegt vor, wenn psychische oder soziale Anforderungen beeinträchtigt sind.

4.Schädlicher Gebrauch
hat bereits schädliche Folgen (Zellschäden, psychische Störung) hervorgerufen.


Erstens ist nur der Fall wenn er seine P0rnos in der Öffentlichkeit "gebraucht". ;o)

Zweitens sehe ich absolut nicht. Drittens wäre nur der Fall wenn er ständig so beschäftigt wäre, daß er soziale Kontakte oder seinen Job vernachlässig, oder sein gesammtes Vermögen dafür ausgibt. 

Und 4. Nunja. Da kann man mal drüber spekulieren wenn er sich sein Ding wund rubbelt und trotzdem nicht aufhören kann. Das wäre dann schon patologisch.   Aber 3x am Tag. Das schaffen pubertierende Bubn vor dem Frühstück ;o)




btw DAS finde ich jetzt echt lächerlich. Da stellt jemand eine Frage zu Pornographie, und ich muß in der Antwort das Wort P0rno maskieren, weil der GF Sittenwächter sonst mault.

0

Das hört sich sehr nach Sucht an. Solange er selber aber nicht will, wirst Du es ihm nicht abgewöhnen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn er es nicht einsieht, dass er eine Sucht hat, wirst du ihm nicht helfen können. Er sollte zu einem erfahrenen Therapeuten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?