Wie kommt man von der Leistung zu Kilowattstunden?

7 Antworten

Wenn das Gerät 1000 mit 1000 Watt (1kW) Leistung angeben ist, hat es die 1 kw/h nach einer Stunde verbraucht. Bei 500 Watt in 2 Stunden, bei 2000 Watt in einer halben Stunde, etc. - so sehe ich das zumindest..

Was ist das denn für eine Schlussfolgerung?

Hast du dich da nicht etwas verrannt?

Wie kann ein Gerät mit 1000 W/h nur 500 W in zwei Stunden verbrauchen? :-)

0
@hauseltr

@hauseltr:
...womit mein Text von oben bewiesen wäre.
Multiplikation ist eben nicht gleich Division.
oder anders ausgedrückt: kWh ist nicht gleich kW/h

0

Wat is Watt? Watt is Watt. Na, das ist wat!

Wattangaben beziehen sich immer auf 1 Stunde. Eine Glühlampe mit 100 W verbraucht 100 W/h, also 2400 W an einem Tag.

Unsinn.
Watt pro Stunde gibt es nicht.
Watt ist eine feste (nicht verbrauchbare) Leistungsangabe, ähnlich den PS beim Auto und PS kann man auch nicht "pro Stunde" verbrauchen.
Eine 100-Watt-Lampe benötigt 10 Wattstunden (Wh) in 6 Minuten, 100 Wattstunden in 60 Minuten und 1000 Wattstunden (= 1 kWh) in 600 Minuten (= 10 Stunden)
oder auch 2400 Wattstunden an einem Tag.
Man könnte auch einfach mal das Wort lesen, dass genau unterhalb der Zählerscheibe des Stromzählers steht (und das heißt nicht WATT).
Gruß DER ELEKTRIKER

0

Bei deinem Link steht es doch: ein 1000 W Gerät braucht in einer Std. 1 Kw/h. Dauert es länger, multiplizierst du es mit der Anzahl der Stunden.

Wenn es multipliziert wird, warum steht dann ein Bruchstrich vor dem h? Werden denn Einheiten nicht auch multipliziert? So habe ich es zumindest gelernt.

0
@JoGerman

Der Strich vor den h bedeutet in dem Fall pro, also 1kw pro h

0
@GarfieldSL

...und genau das "pro" ist falsch.
Kilowatt ist (genauso, wie PS beim Auto) eine Leistungseinheit und damit eine feste Größe. Sie ist nicht zeitabhängig, sondern in jedem Moment verfügbar.
"PS pro Stunde" gibts ja auch nicht.
Gegenbeispiel:
Die Kilowattstunde (kwh ohne Strich) ist die Energie-Verbrauchseinheit. Kilowattstunden können pro Stunde verbraucht werden, Kilowatt NICHT.
kWh/h wäre demnach richtig.
Siehe auch die ersten 3 Antworten oben auf dieser Seite.

0

Was passiert, wenn man die Schmelzsicherungen aus einen Stromkasten entfernen würde

Was wäre der Fall, wenn man die Schmelzsicherungen(siehe Wikipeida:http://de.wikipedia.org/wiki/Schmelzsicherung) aus dem Sicherungskasten rausdreht. Hat der betroffene Stromkreis dann noch Strom oder ist er komplett lahm gelegt?

...zur Frage

Kann mir einer den rechenweg erklären. Mathe?

Eine Photovoltaikanlage, die zur Stromproduktion verwendet wird, besteht aus Solarmodulen , die jeweils eine Fläche von 1,7m² haben.das Solarmodul erzeugt Pro tag ca. 0.450. Der Nicht für den Eigenbedarf benötigte strom wird zu einem Preis von 13,2 cent pro Kilowattstunde verkauft.

Ermittel wieviele Kilowattstunden es bei einer Fläche von 85m² in einem jahr durchschnittlich erzeugen kann

...zur Frage

Verbraucht ein PC Netzteil immer die volle Leistung an Strom?

Angenommen ein ein PC hat ein 450 Watt netzteil aber die einzelnen komponente benötigen insgesammt nur 320 Watt. Zieht das Netzteil dann die ganze Zeit 450 Watt oder nur so viel wie gebraucht wird?

...zur Frage

Wer ist stark in Kopfrechnen?

Hallo, kann mir jemand anhand der Tabelle (analgetische Potenz) ausrechnen um wie viel stärker eine Oxycodontablette mit 20mg Wirkstoff ist, im Vergleich zu einer Tramadol mit 100 mg Wirkstoff? (ps bin chron, schmerzkrank und bekomm sowas verschrieben, bin kein Junk ^^ ) https://de.wikipedia.org/wiki/Analgetische_Potenz

...zur Frage

Drehspulmesswerk - Strom bei vorgeschaltetem R?

Eine Frage für alle Elektro-Begeisterten:

Man habe ein Drehspulmesswerk (https://de.wikipedia.org/wiki/Drehspulmesswerk) mit einem Innenwiderstand von 1 Kilo-Ohm, der Anschlag liegt für die Strommessung bei 100 Mikroampere (sry aber sowohl My als auch Omega sind auf meiner Tastatur nicht vorhanden :D ) ... daraus folgt, dass mit diesem Messwerk nur die maximale Spannung U_max = 0,1 V gemessen werden kann.

Nun wird ein Widerstand (unbekannter Größe) vorgeschaltet (in Reihe), und zwar so, dass U_max = 10 V beträgt.

Kann man in diesem Fall davon ausgehen, dass trotz Änderung von R_ges der Strom I konstant bei 100 Mikroampere bleibt?

Wenn ja, warum?

(Leider ist die Aufgabe mMn auf keinem anderen Weg lösbar).

Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Speedport Smart Stromverbrauch?

Weiß jemand genau wie viel Strom der Telekom Speedport Smart verbraucht? Watt und oder Kilowattstunde

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?